Ethereum Preis-Rallye immer wahrscheinlicher

Überblick:

  • ETH-Kurs steigt unaufhaltsam
  • Zwei Gründe, warum der Ether-Preis weiter steigt
  • Tritt Ether in die Fussstapfen des Bitcoin-Preises?

Ethereum Preis-Rallye sorgt für neue Höchststände

Der Preis von Ether (ETH), der nativen Kryptowährung von Ethereum, hat am heutigen 22. November 2020 die Marke von 547 US-Dollar überstiegen. Nach diesem Ausbruch versuchen einige Trader mehrere wichtige Widerstände für die nächste Zukunft ausfindig zu machen. Auf kurze Sicht sehen die Händler die Schwelle von 600 US-Dollar als den Haupt-Widerstandsbereich für Ether an. Im Mai 2018 markierte dieses Segment den Beginn eines rückläufigen Trends. Daher könnte genau diese 600 US-Dollar-Marke wieder viel Interesse auf sich ziehen, besonders für die Verkäufer.

Die Trader gehen sogar noch einen Schritt weiter mit Ihrer Prognose. Sollte Ether das Level von 600 US-Dollar überschreiten, ist es sehr wahrscheinlich, dass ETH sogar in den Bereich zwischen 700 und 900 US-Dollar vorstoßen wird. Darüber gibt es wenig Widerstand bis zum Allzeithoch.

Ethereum Preis Chart

Weiterhin positive Aussichten für Ethereum

Das Ethereum-Netzwerk erlebte in den letzten Monaten zahlreiche positive Impulse.

Erstens schreitet das Upgrade zum Ethereum 2.0-Netzwerk voran, da weiterhin eine große Anzahl von Ether in die Adresse des Depotvertrags fließt. Zum Zeitpunkt des Artikels waren etwas mehr als 50 Prozent der erforderlichen Menge von 524,288 ETH eingezahlt.

ETH 2.0 Launchpad

Ethereum 2.0 ist ein bedeutendes Upgrade, mit dem Ethereum die Umstellung vom Konsens-Algorithmus Proof-of-Work (PoW) auf den Proof-of-Stake-Algorithmus (PoS) vollzieht. Im Wesentlichen kommt es dabei zur Reduzierung der Miner im Netzwerk, um die Abwicklung von Transaktionen zu optimieren. Das Upgrade auf ETH 2.0 soll Ethereum skalierbarer, nachhaltiger und vor allem sicherer machen. Und das alles unter Beibehaltung des Kernwertes von Ethereum, der Dezentralisierung.

Zweitens zeigen On-Chain-Daten, dass die Wale weiterhin Ether ansammeln. Dieser Trend fällt mit einem Rückgang der Reserven an Ether-Börsen zusammen, insbesondere da immer mehr ETH-Besitzer den digitalen Vermögenswert in den ETH2-Depotvertrag einzahlen. Als Ether zunächst über die 500 US-Dollar-Marke schoss, schrieben Analysten des renommierten Krypto-Analyse-Unternehmens Santiment:

„Um in die Fußstapfen von BTC/USD zu treten und es ihm gleichzutun, hat ETH/USD ein 29-Monats-Hoch von 509 US-Dollar erreicht. Der 21. Juni 2018 war der letzte Tag, an dem Kurs für die Nr. 2 Kryptowährung nach Marktkapitalisierung so hoch war. Die steigende Anzahl von ETH bei den Top 10 der Besitzer mit den meisten Ether kombiniert mit dem Angebot an Coins an den Börsen, haben diese Rallye zusätzlich befeuert.“

Die starken grundlegenden Einflussfaktoren für Ethereum und die günstige technische Struktur für Ether lassen Trader optimistisch auf den kurzfristigen Preistrend von ETH blicken.

Michael van de Poppe, ein Vollzeit-Trader an der Amsterdamer Börse, sagte, das ein Rückzug bei 600 US-Dollar wahrscheinlich sei. Steigt der Kurs darüber hinaus, sei der Weg in Richtung 900 bis 1.000 US-Dollar offen, so die Aussage von van de Poppe. Ein pseudonymer Trader namens „Rookie“ schlägt in etwa in die gleiche Kerbe. Er sieht einen Abschluss von ETH zum Jahresende bei 700 US-Dollar als sehr wahrscheinlich. Ether hat seit Juli 2020 einen parabolischen Aufwärtstrend erlebt, was die Wahrscheinlichkeit einer anhaltenden Rallye bis 2021 erhöht.

Wird Ether dem Bitcoin-Preis folgen?

Während der Rallye im Jahr 2017, als Bitcoin an den wichtigsten Börsen bei 20.000 US-Dollar lag, stagnierten die Altcoin-Kurse vergleichsweise. Ether und anderen wichtigen Altcoins erlebten erst im Januar 2018 explosive Preisbewegungen, nachdem BTC seinen Höchststand erreicht hatte.

Ein erneuter Aufschwung für Ether im Jahr 2021 würde dem Trend entsprechen, den er im 2017er-Zyklus nach dem Halving gesehen hat. Obwohl es wenig historische Daten gibt, die darauf hindeuten, dass Ether und Altcoins dem gleichen Trend wie vor drei Jahren folgen werden, bleibt die Vorstellung von einer Altcoin-Rallye im Januar 2021 unverändert stark.

Fazit

Die parabolisch anmutende Kurve in der technischen Chart-Analyse von Ether lässt auf einen weiteren Anstieg des ETH-Kurses spekulieren. Doch damit der Ether einen anhaltenden Aufwärtstrend erleben kann, müsste es zunächst die Widerstandsmarke von 600 US-Dollar zurückerobern, da viele Analysten diese Marke als die größte kurzfristige Herausforderung ansehen. Bis dahin ist es zwar nicht mehr weit, doch erst bei einem Durchbruch des Widerstands ist der Weg zu einem neuen Allzeithoch frei.

Im Vergleich zu den Höchstständen von Ende 2017 und Anfang 2018 gibt es in meinen Augen dennoch einen signifikanten Unterschied. Vor drei Jahren schossen neue Kryptoprojekte wie Pilze aus dem Boden. Jedes Projekt sollte/wollte die Welt revolutionieren. Es sollte DIE perfekte Lösung für dieses oder jenes Real-World-Problem sein. Und jeder in der Krypto-Community fragte sich, welcher Coin nun als Nächstes wie eine Rakete zum Mond hochschießt. Das Thema Kryptowährungen um Bitcoin und Ethereum generell kam erstmals so richtig in den Mainstreammedien an und viele Menschen wollten damals auf den Hype-Train aufspringen. FOMO – fear of missing out – entstand, weil jeder (schnell) reich werden wollte. Wie das ausging, ist hinlänglich bekannt. Es kam zu einem Crash.

Jetzt, drei Jahre später, sieht die Welt etwas anders aus. Sicherlich gibt es nach wie vor viele (neue) Kryptoprojekte da draußen und FOMO ist ebenfalls stets ein treuer Begleiter, doch der Großteil der Community ist nicht mehr so naiv, wie damals. Sie haben (hoffentlich) aus ihren Fehlern gelernt und sehen nun einem vergleichsweise gesunden Kurswachstum entgegen.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!