HODL – Investitionstipp und Kunstwort

Überblick:

  • Wie entstand HODL?
  • HODL-Memes und die Bedeutung für die Community
  • HODLn in der Vergangenheit und Zukunft

Das Kunstwort HODL ist in der Welt der Kryptowährungen allgegenwärtig. Wer in Foren, Ratgebern oder Chats rund um das Thema Krypto aktiv ist, ist sicherlich schon mehrmals darauf gestoßen. Doch woher kommt HODL und welche Bedeutung hat es?

Die Geschichte von HODL

Die HODL-Reise beginnt am 18. Dezember 2013. Ein User namens GameKyuubi machte im Forum von bitcointalk.org sein Ärger Luft. Es saß alleine zu Hause, seine Freundin war in einer Lesbenbar und der Bitcoinkurs crashte. Den Thread in diesem Forum benannte er “I AM HODLING”. Er war sich zum damaligen Zeitpunkt durchaus bewusst, dass die letzten beiden Buchstaben vertauscht waren. Ungeachtet seiner ein, zwei Gläschen Whisk(e)y zu viel, ließ er die Internetwelt daran teilhaben, dass er unter keinen Umständen seine Bitcoin verkaufe. Er sei ein schlechter Trader und würde sowieso immer zum falschen Zeitpunkt kaufen beziehungsweise verkaufen, gab GameKyuubi zusätzlich preis. Daher behält – hold – er lieber seine Coins und wartet auf den nächsten Anstieg.

Original Thread I AM HOLDING
Screenshot bitcointalk.org

GameKyuubi wusste zum damaligen Zeitpunkt allerdings nicht, was für eine Welle sein Forumsbeitrag lostrat. Innerhalb weniger Minuten häuften sich die Kommentare unter seinem Thread, die ihn zum Halten seiner Bitcoin bekräftigen. Denn darum geht es bei HODL. Es ist schlicht und ergreifend ein (bewusster) Schreibfehler des englischen Wortes “hold” für halten/behalten.

Die Krypto-Community adaptierte HODL in ihren Sprachgebrauch und es wurde zum Sinnbild des Nicht-Verkaufens seiner Kryptowährungen. Wenn immer jemand nach Rat zum Verkauf von Bitcoin, Ethereum und Co. bat, erhielt er meistens den “Investitionstipp” HODL.

Seit diesem für die Krypto-Welt geschichtsträchtigen Tag entwickelte sich eine weitere Bedeutung für HODL. Viele User sehen es heutzutage auch als Backronym für „Hold on for dear life“, was so viel bedeutet wie „gut festhalten“. Backronyme sind Wörter, deren einzelne Buchstaben erst im Nachhinein als Anfangsbuchstaben diverser Wörter einer Wortgruppe oder eines Satzes auslegt werden.

Welche Bedeutung hat HODL für die Community?

Mit seinem Forumsbeitrag legte bitcointalk.org-User GameKyuubi den Grundstein für eine Solidarisierungswelle unter Kryptoenthusiasten ihr Coins zu halten und nicht zu verkaufen. Etwas länger als 10 Minuten nach Veröffentlichung des Beitrags hat es gedauert, bis das erste HODL-Meme entstand.

Spartans - I AM HODLING
Screenshot von bitcointalk.org

In der Krypto-Szene ist der Rat „HODL!“ inzwischen eine feste Größe. Wenn immer jemand seine Coins verkaufen will, raet ihm die Community keine vorschnelle Entscheidung zu treffen und zu HODLn. Selbstverständlich ist die Merchandise-Branche ebenfalls auf den HODL-Zug aufgesprungen. Mittlerweile sind diese vier Buchstaben auf T-Shirts, Kaffeetassen und Tragetaschen. Selbst ein deutschsprachiges Musikvideo zum HODLn entstand.

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/UMZWrNbvg6Q“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

Wie hat sich HODLn in der Vergangenheit bewährt?

HODLn ist also synonym zum Halten seiner Coins, selbst wenn der Kurs fällt. Dieses Vorgehen ist keinesfalls neu. Diese sogenannte Buy-&-Hold-Strategie kommt schon länger bei Aktien oder anderen Vermögenswerten zum Einsatz. Investoren spekulieren damit, über einen längeren Zeitraum hinweg Gewinne zu erwirtschaften. Diese Strategie birgt allerdings die Gefahr in sich, dass die Kurse von Bitcoin und der anderen Kryptowährungen in einem langanhaltenden Abwärtstrend feststecken. Das fördert die Motivation nicht wirklich, was zur Kapitulation mancher HODLer führt und letztendlich zu einem (großen) Verlustgeschäft.

Bestes Beispiel dafür ist Greg Schoen. Er war Bitcoin-Fan und ärgerte sich in einem Tweet vom 17. Mai 2011 darüber, dass er 1.700 Bitcoin zum damaligen Kurs von 0,30 US-Dollar verkauft hatte. Unmittelbar nach seinem Verkauf stieg der BTC-Kurs auf 8 US-Dollar. Zwar hat Schoen keinen Verlust erlitten, allerdings hätte ihn ein längerfristiges HODLn Stand heute zum Millionär gemacht. Zum Zeitpunkt des Artikels beträgt der Gegenwert seiner 1.700 Bitcoin unglaubliche 27 Millionen US-Dollar.

Ein Blick auf die Jahresendstände der vergangenen fünf Jahre von Bitcoin zeigt, dass sich die HODL-Strategie definitiv bewährt hat. Mit dieser Entwicklung lässt sich sehr gut verdeutlichen, dass das Investieren auf lange Sicht durchaus sinnvoll ist. Von Jahr zu Jahr stieg der Bitcoinkurs an, mit einem extremen Ausschlag am Ende des Jahres 2017. Das außen vor gelassen, zeigt dennoch eine Verdopplung, wenn nicht sogar eine Verdreifachung des Bitcoinkurses des Vorjahres.

JahresendstandTiefststandHöchststand
31.12.2015430,57183,03482,01
31.12.2016963,74364,33975,92
31.12.201714.156,40756,4519.982,62
31.12.20183.742,703.191,3017.291,28
31.12.2019 7.193,60 3.399,4713.016,23

Quelle: https://coinmarketcap.com/de/currencies/bitcoin/

Sicherlich hätte Trading mehr Gewinne erzielen können, doch nicht jeder kann oder möchte sich mit dem Handeln von Kryptowährungen beschäftigen.

Wie wirkt sich HODL auf zukünftige Investments aus?

Die HODL-Strategie wird sich in der Zukunft weiterhin großer Beliebtheit erfreuen. Das hat einen guten Grund, denn die Verfügbarkeit des Großteils der Kryptowährungen ist limitiert. Beispielsweise wird es lediglich 21 Millionen Bitcoin oder 84 Millionen Ethereum jemals geben. Das Angebot ist also begrenzt, doch die Nachfrage bleibt unverändert oder steigt sogar. Das hat zur Folge, dass die Kurse der Kryptowährungen auf lange Sicht weiter steigen. Mit ausreichend Geduld und der notwendigen Widerstandskraft seine gehodlten Coins in kurzfristigen bullischen Phasen verkaufen zu wollen, bewährt sich die HODLn als Investmentstrategie zukünftig definitiv.

Eine Studie von Binance Research aus dem Jahre 2018 belegt dies sogar. Die Forscher untermauern ihre Aussage damit, dass die großen Bewegungen am Kryptomarkt an nur wenigen Tagen im Jahr stattfinden. Genau diese Zeitpunkte genau abzupassen, ist für den Großteil der Krypto-Community nahezu unmöglich.

Bitcoins tatsächliche Marktkapitalisierung
Bitcoin HODL – vom Rechtschreibfehler zum Trend

Selbstverständlich spielt der Zeitpunkt des Investments ebenso eine Rolle. Investitionen am Anfang eines Marktzyklusses lassen sich vergleichsweise einfacher HODLn als welche, die zum Zeitpunkt eines Allzeithochs getätigt wurden. Letzteres erfordert weitaus mehr Geduld, denn die Preiskurve sinkt meistens nach einem All-time-high.

Andererseits besteht die Gefahr des VerHODLns, besonders bei bisher weniger etablierten Kryptowährungen. Das bedeutet, dass sich Investoren aufgrund vielversprechender Aussichten anhand des Whitepapers an den Coin binden. Scheitert das Projekt, aus welchen Gründen auch immer, befinden sich Kryptowährungen im Portfolio, die keinen (Gegen-) Wert mehr besitzen. Sich ab und an mit seinen Investitionen zu beschäftigen, ist daher sehr empfehlenswert.

Warum lohnt sich HODLn? – 5 Gründe

Im Internet finden sich zahlreiche Berichte und Forenbeiträge darüber, die die Sinnhaftigkeit von HODLn in Frage stellen. Nachstehend sind fünf Gründe aufgeführt, die zeigen, warum sich HODLn lohnt.

1. Grund – Steuern sparen

Das HODLn spart Steuern, und zwar 25 Prozent. Profite aus dem Kauf beziehungsweise Verkauf von Kryptowährung sind steuerpflichtig. Grund dafür ist die Spekulationssteuer. Ist die Haltefrist länger als ein Jahr, sind alle Erträge steuerfrei. Am besten zum sicheren HODLn sind Hardware Wallets.

2. Grund – Passives Einkommen generieren

Mit vergleichsweise geringem zeitlichen Einsatz recherchieren HODLer nach einem passenden und beständigen Projekt, in welches sie investieren möchten. Nach der Investition bleiben die Coins unberührt. Findet das Projekt Adaption unter den Menschen, ist eine Kurssteigerung zu erwarten und langfristig mit Gewinnen zu rechnen.

3. Grund – Rationales Handeln

Wer sich von Anfang an für das HODLn entscheidet, ist sich bewusst, dass es zu teilweise erheblichen Kursschwankungen kommen kann. Behält das Krypto-Projekt seine veröffentlichte Roadmap bei und es ist ein stetiger Fortschritt zu erkennen, wäre ein voreiliges Verkaufen bei eventuellen Kurseinbrüchen irrational.

4. Grund – Umgehen von Manipulationen

Der Kryptomarkt ist nach wie vor sehr volatil. Groß-Investoren können mit wenig Aufwand Kurse von Kryptowährungen zum Absturz oder zum Aufstieg verhelfen. HODLer bewahren die Ruhe. Aufgrund ihrer ausführlichen Recherche im Vorfeld wissen sie, dass ihre Investition langfristig steigt. Eine mögliche Fehlinvestition kalkulieren HODLer stets mit ein.

5. Grund – Verdienen an der Zukunft

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain-Technologie. Diese Technologie dient zur Lösung von Problemen in der echten Welt. Etabliert sich das gewählte Krypto-Projekt in der Zukunft, ist mit einer Steigerung der Kurse zu rechnen.

Fazit

Ein Krypto-Alltag ohne HODL ist heute nicht mehr denkbar. Was als Tippfehler in einem Forumsbeitrag begann, gewann rasant Sympathisanten und ist seit nun mehr über sieben Jahren bei den Kryptonauten bekannt und beliebt. In meinen Augen zeigt es eine Zusammengehörigkeit unter den Besitzern von Bitcoin und Co. Denn als Investitionstipp ist HODL stets ein ernstgemeinter Ratschlag, wenn doch bei einem Kurseinbruch wieder kalte Füße bekommen hat.

In diesem Sinne: Just HODL it!

Mathias Wagner
Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Die besten Krypto-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
eToro
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSofort-ÜberweisungSkrillNeteller
Zur Börse »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Libertex
BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillNeteller
Zur Börse »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Plus500
BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillSofort-Überweisung
Zur Börse »

76,4% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!