Coin-Ratgeber.de

Kryptos mit Ledger oder Trezor sichern?

Der groĂźe Hardware Wallet Vergleichstest
2022


Ledger Nano X Ledger Nano S Trezor Model T Trezor One
Ledger-Nano-X-Foto Ledger-Nano-S-Foto Trezor-Model-T-Abbildung Trezor-One-Abbildung
 Testergebnis Test-Note-1-3 Test-Note-1-5 Test-Note-1-5 Test-Note-1-9
 Kompatibilität Mac, Windows, Android, Linux, Chrome  Mac, Windows, Android, Linux, Chrome  Mac, Windows, Android, Linux, Chrome  Mac, Windows, Android, Linux, Chrome
 Kryptowährungen  40+, alle gängigen; 700+ DApp Coins  40+, alle gängigen; 700+ DApp Coins 51 Coins, 450+ DApp Coins  18 Coins, 450+ DApp Coins
 Marke Ledger  Ledger  Trezor  Trezor
 Lieferumfang Nano X, USB-Kabel, Anleitung, Recovery-Sheet, Schlüsselbund  Nano S, USB-Kabel, Anleitung, Recovery-Sheet, Schlüsselbund Trezor Modell T, Magnet, USB-C Kabel, 2 Recovery Sheets, Stickers  Trezor One, USB-Kabel, 2 Recovery Sheets
 Altcoins
 Open Source  
 Gewicht 34 g 16 g 16 g 12 g
 Maße 72 mm x 19 mm x 12 mm  98 mm x 18 mm x 9 mm 64 mm x 39 mm x 10 mm  60 mm x 30 mm x 6 mm
 Interaktion zwei Tasten   zwei Tasten Touch-Display zwei Tasten
 Schnittstelle Bluetooth, USB-C  USB USB-C, microSD  USB
Preis prĂĽfen

Ledger Nano X Test →

Preis prĂĽfen

Ledger Nano S Test →

Preis prĂĽfen

Trezor Model T Test →

Preis prĂĽfen

Trezor One Test →

Testsieger

Ledger-Nano-X-Foto

Ledger Nano X

Bluetooth Hardware Wallet

(4.4/5.0)

Preis prĂĽfen

Ledger Nano X Test →


Ledger-Nano-S-FotoLedger Nano S

Der aktuelle MarktfĂĽhrer unter den Bitcoin Wallets

(4.6/5.0)

Preis prĂĽfen

Ledger Nano S Test →


Trezor-Model-T-AbbildungTREZOR Model T

Das weiterentwickelte TREZOR Hardware Wallet

(4.4/5.0)

Preis prĂĽfen

TREZOR Model T Test →


Trezor-One-AbbildungTREZOR One

Die erste Version des TREZORs

(4.3/5.0)

Preis prĂĽfen

TREZOR One Test →

Wie-Bitcoins-aufbewahren-Icon

Kryptowährungen sicher speichern & transferieren

Wie speichere ich meine Bitcoin, Ethereum, IOTA & Co. sicher?

Zur sicheren Aufbewahrung Deiner Kryptowährungen gibt es drei Möglichkeiten: eine Paper-Wallet, die Desktop-Wallet oder sogenannte Hardware-Wallets.

Hardware Wallets gelten als die ultimative Verwahrlösung für Kryptowährungen und überzeugen durch ihre Benutzerfreundlichkeit, Schnelligkeit und den höchsten Sicherheitsstandard, den man im Krypto-Bereich momentan erreichen kann.

Wozu benötige ich eine Hardware-Wallet?

Die Goldene Regel im Krypto-Bereich besagt: Kontrolliere Deine privaten Schlüssel, dann kontrollierst Du zu 100 % Deine Kryptowährungen.

Deinen privaten SchlĂĽssel, gewissermaĂźen Dein Passwort fĂĽr Deine Coins, kannst nur Du selbst sicher verwahren.

Du kannst Dir Deinen privaten SchlĂĽssel auf ein StĂĽck Papier schreiben und dieses verstecken. Dies nennt sich Paper-Wallet oder Cold-Wallet. Ebenso kannst Du Dir eine Desktop-Wallet herunterladen.

Hierfür benötigst Du sehr viel Speicherplatz, denn Du lädst die komplette Blockchain auf Deinen PC herunter.

Alternativ kann Dir eine Hardware-Wallet von Ledger, Trezor oder KeepKey besorgen, Deine privaten Schlüssel dort sicher abspeichern und somit Deine Kryptowährungen sicher verwahren. Dies geschieht problemlos, ist immer aktuell und überallhin mitnehmbar.

Achtung, halte Deine Kryptowährungen so kurz wie möglich auf Krypto-Börsen! Der private Schlüssel liegt bei den Börsen und nicht bei Dir. Dieses Szenario sollte man trotz aller Bequemlichkeit stets verhindern.

Ergo, mit einer Hardware Wallet für Kryptowährungen bist Du Deine eigene Bank!

Was ist eine Hardware Wallet genau?

Eine Hardware Wallet ist ein spezieller Typ von einer Bitcoin Wallet, welche die privaten Schlüssel auf einem sicheren Endgerät speichert. Sie besitzt meist die Form eines USB-Sticks oder hat eine USB-Schnittstelle.

Über diese Schnittstelle kann das Endgerät mit dem Rechner, Laptop, Tablet oder Smartphone verbunden werden. Man könnte sagen, dass man seine Bitcoins auf einem USB-Stick abspeichert.

Denn die so relevanten privaten Schlüssel werden in einer sicheren Umgebung auf einem Microcontroller gesichert. Daten können von diesem Microcontroller nicht in Textform transferiert werden.

Zusätzlich ist die Wallet immun gegen Computerviren, die auf einem PC installiert sein könnten. Die Hardware Wallet ist eine externe, autarke, sichere und interaktive Umgebung, die niemals Kontakt mit potenziell virenverseuchter Software hat. Die Software auf der Hardware Wallet selbst ist für jedermann zugänglich und Open-Source.

Was ist eine Bitcoin Wallet bzw. Bitcoin Wallet Hardware?

Der Begriff der Bitcoin Wallets oder Bitcoin Wallet Hardware wird vornehmlich als Synonym für eine allgemeine Wallet verwendet, welches Kryptowährungen speichern kann.

Eine Bitcoin Wallet, etwa eine Hardware Wallet, speichert nicht nur Bitcoins, sondern auch meist eine Vielzahl an anderen Kryptowährungen wie Ethereum, IOTA, Cardano, Litecoin, Dash, Bitcoin Cash, Stellar, Ripple u. v. m.

Vorteile Bitcoin Wallet bzw. Hardware Wallet?

  • Du bist die Bank: Volle Kontrolle ĂĽber Deine Kryptowährungen
  • Komplette Transparenz: Open-Source-Software und somit keine Geheimnisse
  • Sichere Umgebung: Keine Verbindung zur Software von infizierten PCs
  • Grundlegende Privatsphäre: Wechselnde Adressen macht eine Nachverfolgung schwer
  • Volle Kontrolle ĂĽber GebĂĽhren: Man kann die GebĂĽhren einsehen und anpassen
  • Flexibilität: Ăśberall hin transportierbar
  • Aktualität: Ăśber wenige Klicks immer auf dem neuesten Software-Stand fĂĽr alle Kryptowährungen

Hardware Wallet Test

Wir haben für Dich die gängigsten Hardware-Wallets getestet. Welche die beste Wallet für Kryptowährungen ist, ist eher Geschmackssache.

Die Funktionalitäten, primär bei der Ledger Wallet und bei der Trezor Wallet, ähneln sich sehr. Hier sind die entscheidenden Faktoren eher die Benutzerfreundlichkeit, Preis und Design.

Ăśberzeuge Dich selbst, wir haben die Trezor und Ledger Krypto-Wallets in den folgenden Artikel getestet und auch untereinander verglichen:

Hardware Wallet Ledger Test: Ledger Wallet für Kryptowährungen – Top oder Flop?

Hardware Wallet Trezor Test: Trezor – Das beste Hardware Wallet für Kryptowährungen?

Worauf sollte man beim Kauf von Hardware Wallets achten?

Der signifikanteste Angriffsvektor gegen eine Hardware Wallet wäre es, wenn fremde Software, die nicht vom Hersteller kommt, auf dem Endgerät aufgespielt oder schon installiert worden wäre.

Um dieses Szenario zu verhindern, ist es essenziell wichtig, nur direkt bei Ledger, Trezor oder KeepKey auf der Website zu bestellen.

Bitte kaufe nie eine Hardware Wallet auf Ebay, Kleinanzeigen oder von anderen Online-Shops.

Beim Erhalt der Ware ist es ebenso unabdingbar, zu prüfen, dass alles originalverpackt ist. Die Verpackung ist mit einer durchsichtigen Folie verschweißt. Ledger und Trezor haben ebenso ein Siegel, dieses sollte selbstverständlich aktiv und unbeschädigt sein.

Zu guter Letzt können wir Dir auf den Weg geben, dass Du Deinen sogenannten „Seed“ selbst aufschreiben musst. Der Seed besteht meist aus 12 oder 24 Wörtern auf Englisch, wie „house“, „cat“, „girl“ usw.

Ist der Seed schon auf einem beigefĂĽgten Zettel aufgeschrieben, dann ist etwas faul und Du solltest die Hardware Wallet nicht mehr benutzen.

Welche Kryptowährungen unterstützt eine Hardware Wallet?

Dies ist einerseits davon abhängig, für welche Firma (Ledger, Trezor, KeepKey) man sich entscheidet. Andererseits unterstützen verschiedene Modelle auch unterschiedliche Kryptowährungen.

Generell kannst Du aber davon ausgehen, dass alle großen Kryptowährungen von allen getesteten Hardware Wallets unterstützt werden. Auch sind die DApps (Decentralized Apps), die auf dem Ethereum ERC20-Standard basieren, problemlos zu verwahren.

Bei weiteren Kryptowährungen kann man leicht auf der Herstellerseite prüfen, ob eine Hardware Wallet IOTA, Cardano, Monero oder Verge unterstützt oder nicht.

Im aktuellen Jahr 2022 kann die Firma Ledger mehr als 40 Kryptowährungen verwahren (+1.000 DApps) und Trezor ca. 50 Kryptowährungen (+450 DApps).

Was passiert mit meiner Hardware Wallet bei Verlust oder Diebstahl?

Wir als Sanitäter sagen Dir erst mal – ruhig bleiben!

Durch physischen Zugriff einer dritten Person kann kein Schaden angerichtet werden, insofern die Person nicht Deine 4- bis 8-stelligen PIN für den Stick besitzt oder Deinen Seed (24 Wörter zum Wiederherstellen des Gerätes und des PINs) kennt.

Insofern der Finder oder Dieb auch Deine PIN besitzt, solltest Du so schnell wie möglich mit Deinem (Recovery) Seed Dir Zugriff auf Deine Kryptowährungen gewähren. Du musst diesen Seed nicht zwingend in das gleiche Gerät eingeben.

Man kann den Seed über eine andere Hardware- oder Desktop-Wallet eingeben, sodass Du Zugriff auf Deine Kryptowährungen erlangst. Sind diese noch da, so solltest Du die Kryptowährungen auf andere Adressen transferieren, die Dir gehören.

Mittlerweile existiert neben der PIN noch die Option, weitere PINs fĂĽr verschiedene Unterkonto zu erstellen. So kann der Bitcoin Wallet 1, Bitcoin Wallet 2, der Ethereum Wallet oder der Ripple Wallet 2 noch eine weitere PIN zugeordnet werden und Deine Coins sind noch sicherer verwahrt.

Generell wird Hardware Wallets nachgesagt, dass sie die sicherste Variante sind, um Kryptowährungen einfach zu verwahren.



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!