Coin-Ratgeber.de

34 Millionen US-Dollar in Form von Bitcoin beschlagnahmt

Die USA haben bei einem Dark-Web-Verkäufer Bitcoin im Wert von 34 Millionen US-Dollar beschlagnahmt – eine der größten Beschlagnahmungen in der Geschichte der USA.

Miami als Ort des Geschehens

Miami, eine ikonische Stadt in den Vereinigten Staaten, die für ihren opulenten Lebensstil und ihre kryptowährungsfreundlichen Gesetze und Bürgermeister bekannt ist, hat eine der aggressivsten Razzien erlebt.

Bundesbehörden haben Kryptowährungen im Wert von 34 Millionen Dollar bei einem Mann im Südosten Floridas beschlagnahmt. Das Bitcoin-Geld wurde von einem Bewohner von Parkland angehäuft, der im Verdacht steht, Schwarzmarktverkäufe zu nutzen, um unter anderem Netflix-, HBO- und Uber-Kontoinformationen zu verkaufen.

Die fraglichen Kryptobestände wurden ursprünglich mit 47 Millionen Dollar bewertet, aber aufgrund des Preisverfalls der weltweit begehrtesten Kryptowährung werden sie derzeit mit 34 Millionen Dollar bewertet.

Bisher einer der größten Beschlagnahmungen in den USA

Laut einer Pressemitteilung des US-Justizministeriums war die Beschlagnahmung eine der größten, die die USA jemals im Zusammenhang mit Kryptowährungen durchgeführt haben. Das DOJ hat den Bürger aus Südflorida, der in die kriminellen Transaktionen verwickelt ist, nicht identifiziert und nicht angegeben, ob es eine Anklage gegen diese Person anstrebt.

Zwischen 2015 und 2017 soll die Person mehr als 100.000 betrügerische Online-Transaktionen getätigt haben. Laut Gerichtsdokumenten gab es nur wenige Beweise für die Taten der Person. Infolgedessen begann der Bundesermittler in Miami, die Kryptowährungsbestände des Einwohners von Südflorida zu verfolgen. Es wurden keine schlüssigen Beweise gefunden, die die Person mit vielen ihrer betrügerischen Transaktionen in Verbindung bringen. Weiter heißt es von der Staatsanwaltschaft:

Dark-Web- oder Darknet-Marktplätze sind darauf ausgerichtet, illegale Geschäfte zu fördern, indem sie die Anonymität der Website-Administratoren sowie der Käufer und Verkäufer, die auf der Website Transaktionen tätigen, gewährleisten.

Bitcoin Gesamtmarktkapitalisierung bei 865,41 Mrd. US-Dollar im Tageschart | Quelle: Tradingview.com
Bitcoin Gesamtmarktkapitalisierung bei 865,41 Mrd. US-Dollar im Tageschart | Quelle: Tradingview.com

Der Verdächtige nutzte das Dark Web, um an kriminelle Informationen und Entschädigung in Form von Kryptowährung zu gelangen. Zunächst griff der Verdächtige auf das Dark Web über ein weltweit verteiltes Computernetzwerk zu, das die IP-Adressen der Nutzer verschleiert, das so genannte Onion Router Network bzw. TOR.

Zahlreiche Verschleicherungsversuche

Eine weitere Untersuchung der Informationen in der Wohnung des Verdächtigen ergab zahlreiche Verschleierungsversuche, darunter eine veränderte Blockchain-Speicherung und mehrere Arten von Kryptowährungs-Tumbler – die bekanntermaßen zum Waschen von Kryptowährung durch eine Praxis namens Chain Hopping verwendet werden.

Eine Person kann Kryptowährungen mischen oder mischen lassen, wenn ein Nutzer auf Kryptowährungen bietet oder anderweitig in sie investiert, um seine wahre Identität zu verschleiern. Ein Coin kann durch ein Mischprotokoll verborgen werden, bei dem die Nutzer ihre Coins einer dritten Partei anvertrauen, bevor sie die Coins an eine Adresse ihrer Wahl verschieben.

Silk Road als Beispiel

Das Federal Bureau of Investigation hat Silk Road geschlossen, einen Dark-Net-Marktplatz, auf dem 2013 illegale Transaktionen im Wert von über 1 Milliarde US-Dollar getätigt wurden. Der Betreiber der Website, Ross Ulbricht, wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Möglichkeit der Bewährung verurteilt.

Der Gründer von Silk Road wurde 2015 zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der Fall erregte weltweit die Aufmerksamkeit großer Medien und wurde 2017 in dem Dokumentarfilm dokumentiert.

Über Eva Steinmetz

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!