Coin-Ratgeber.de

Ethereum 2.0: Erste Phase ab 1. Dezember bestätigt

Überblick:

  • Ethereum 2.0: Start von Phase 1 bestätigt
  • ETH preistechnisch auf Erfolgskurs
  • Ethereum-Gemeinschaft erleichtert

Nicht nur im Bitcoin-, sondern auch im Ethereum-Lager gibt es grund zu feiern.

Während Bitcoin sich dem Allzeithoch von 2017 annähert, formiert sich ETH 2.0.

Die erste Phase soll am 1. Dezember 2020 starten.

Ethereum 2.0: Start der ersten Phase bestätigt

Die Ethereum-Gemeinschaft hat heute einen Grund zum aufatmen. Die erste Phase der Einführung ETH 2.0 wird definitiv am 1. Dezember gestartet. Bis vor kurzem war unklar, ob es dazu kommen und die Phase ohne Verschiebung starten würde. Denn damit es dazu kam, mussten mindestens 524.288 ETH in einem Smart Contract hinterlegt werden. Diese hinterlegten ETH werden von den Investoren gestaked, eine der Neuerungen (PoS) im Gegensatz zum Vorgänger (PoW). 

Heute um 2:30 UTC wurde die so wichtige Marke überschritten, ein Blick auf die Statistiken über die Einzahlungen zeigen das beschleunigte Wachstum zum Ende hin sehr deutlich, Graph von TheBlock: Bis zum 20. November lief es mit den Einzahlungen nur sehr schleppend, nicht einmal 200.000 ETH wurden bis dahin gesammelt. Erst in den Folgetagen stieg der Betrag immer weiter an, bis er das Ziel heute überschritten hat: 

Der Start von Ethereum 2.0 war schon lange angekündigt, oft verschoben, jetzt steht man wohl wirklich kurz davor. Ethereum erhält die so dringend benötigten Upgrades und kann sich bedingt durch die guten Nachrichten auch über einen ordentlichen Kurszuwachs freuen: 

Der Start von Ethereum 2.0 wurde von vielen Händlern als Schlüsselelement betrachtet. Um langfristig einen Schritt vor der Konkurrenz zu sein, muss Ethereum eine bessere Skalierbarkeit und Performance bieten. Sollte alles wie geplant umgesetzt werden können, wäre dies eine sehr positives Signal für Langzeit-Investoren.

Was ist eigentlich ETH 2.0? 

MineSpot Mining Farm

Wie alle Blockchain-Plattformen muss sich auch Ethereum weiter entwickeln um so allgemeinen Problemen zu begegnen, die eine bessere Verwendung der Blockchain-Technologie bisher noch ausbremsen. Das ist insbesondere die Skalierbarkeit und Performance einer Blockchain. Während Ethereum 1.0 bereits mehr Transaktionen pro Sekunde abwickeln kann, als z.B. Bitcoin, soll es nach dem Upgrade zu Ethereum 2.0 zu einer weiteren, signifikanten Verbesserung kommen.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Upgrades ist der Wechsel von Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS), der das Netzwerk effizienter machen soll. Miner werden dann nicht mehr benötigt, ETH werden nur noch gestaked, ebenso wie die Funds, die gerade in dem Smart Contract gesammelt wurden. Je mehr ETH jemand staked, desto mehr Stimmrecht besitzt er im Netzwerk. 

Darüber hinaus wird ETH 2.0 auch das Sharding implementieren. Darunter versteht man die Aufspaltung eines Blockchain-Netzwerks in mehrere Teile (“Shards”, dt. Scherben), wobei jeder einzelne als unabhängige “Mini-Blockchain” agiert, mit eigenen Kontoständen und Smart Contracts.

Fazit: ETH 2.0 – Wichtiger Schritt für das Krypto-Ökosystem

Ethereum hat zwar nicht nur Fans, jedoch ist hoffentlich jedem bewusst, dass dies ein wichtiger Schritt für das gesamte Krypto-Ökosystem ist. Ethereum ist nach wie vor die bekannteste und meistgenutzte Blockchain-Plattform überhaupt.

Ein erfolgreiches Upgrade auf Ethereum 2.0 bedeutet langfristig weiteres Wachstum, mit immer mehr Anwendungsbereichen, die bisher aufgrund der unzureichenden Performance und Skalierbarkeit nicht umgesetzt werden konnten. Es sind grundlegende Probleme, mit denen sich alle Blockchain-Entwickler auseinandersetzen müssen. Kooperation und das gemeinsame Erforschen dieser Technologie ist die Hauptsache. 

Die Stimmung der ETH-Anleger ist durchweg positiv, das zeigt die jüngste Kursentwicklung. ETH behauptet sich als zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung und hat gemessen am Allzeithoch noch viel Luft nach oben. 

Ich drücke den Ethereum-Entwicklern die Daumen, dass nun alles wie geplant verläuft und ETH 2.0 einen erfolgreichen Start der ersten Phase feiern kann.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten;

 

Über Yannick "Cryptonator1337" Eckl

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!