Bitcoin Group SE Analyse: Größter Marktplatz für Bitcoin im deutschen Raum

Übersicht:

  • Was ist die Bitcoin Group SE?
  • Die Bitcoin Group SE Aktie im Überblick
  • Bitcoin und Blockchain am Aktienmarkt
  • Fazit: Die Bitcoin Group SE gehört zu den Marktführern in Deutschland

Die Blockchain nimmt weiter Einzug in den Alltag vieler Unternehmen und steigert dadurch ihren Bekanntheitsgrad. Durch die Implementierung in bestehende Wirtschaftskreisläufe lassen sich teils enorme Kosten einsparen, sowie die Sicherheit und Transparenz vieler Prozesse signifikant erhöhen. Dies wirkt sich auch positiv auf die Kurse vieler Kryptowährungen aus, da stetig neue Investoren in den Markt stoßen. Zuletzt hatte auch der Zahlungsanbieter Paypal verkündet, dass er Kryptowährungen ab dem Jahr 2021 zum Kauf anbieten werde. Damit konkurriert er auch mit bestehenden Anbietern, wie beispielsweise der Bitcoin Group SE.

Das Geschäftsfeld rund um Bitcoin und Kryptowährungen umfasst viele Tätigkeiten, darunter Börsendienstleister und Plattformen für Kredite. Auch börsennotierte Unternehmen nehmen stark zu und ermöglichen neue Möglichkeiten, um in Blockchain zu investieren. Da viele Investoren bisher den Kauf von Kryptowährungen scheuen, profitieren besonders die klassischen Anlageformen davon. Dies betrifft zum einen Fonds und Zertifikate, aber auch Unternehmensanteile in Form von Aktien.

Da es zahlreiche seriöse Anbieter für den Kauf von Kryptowährungen gibt, handelt es sich um einen stark umkämpften Markt. Der Konkurrenzdruck zwang bereits viele Unternehmen zur Aufgabe und sorgt weiterhin für viel Wettbewerb. Ebenso fielen viele Anbieter ihren Sicherheitslücken zum Opfer und mussten zwangsweise schließen, nachdem die Konten ihrer Nutzer geplündert waren. Da die Sicherheit von Börsen auch heute noch ein brisantes Thema ist, gilt es diese durchgehend zu prüfen.

Was ist die Bitcoin Group SE?

Als eines der wenigen deutschen Unternehmen mit Fokus auf Bitcoin zählt die Bitcoin Group SE zu den führenden Anbieter. Sie versteht sich als eine Beteiligungsgesellschaft mit Investmentfokus auf innovative Konzepte und Technologien. Die betrifft hauptsächlich die Bereiche Kryptowährungen und Blockchain. Sie übernimmt dabei den Erwerb, den Verkauf und die Verwaltung von Beteiligungen. Zu ihren Dienstleistungen zählen auch die strategische Führung, Steuerung und Koordinierung von Projekten.

„Die Marktteilnehmer sowohl auf privater als auch institutioneller Ebene befinden sich auf der Suche nach rentablen Anlagemöglichkeiten außerhalb von Euro, US-Dollar & Co. Kryptowährungen werden aufgrund ihrer Renditestärke und der Sicherheitsmerkmale sehr geschätzt.“ – Marco Bodewein, geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE

Das Unternehmen entstand im Jahr 2010 aus einer Vorratsgesellschaft und trug den Namen Bitcoin Deutschland GmbH. Im Jahr 2011 erfolgte die Eintragung als Aktiengesellschaft unter dem Namen Bitcoin Deutschland AG, seit 2014 ist das Unternehmen als vertraglich gebundener Finanzvermittler tätig.

Die Bitcoin Group SE steht in enger Zusammenarbeit mit der Fidor Bank, mit welcher sie die deutsche Handelsplattform Bitcoin.de betreibt. Sie zählt als einer der größten Anbieter für Bitcoin und Kryptowährungen weltweit.

„Unser zuverlässiges und attraktives Leistungsportfolio, das bereits mehr als 884.000 private Kunden nutzen, steht künftig über die neu formierte futurum bank AG auch institutionellen Investoren offen. Daraus erwarten wir entsprechend signifikante Wachstumsimpulse für die Bitcoin Group SE.“ – Marco Bodewein, geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE

Seit Oktober 2020 läuft der Betrieb der Plattform Bitcoin.de über die futurum bank AG, welche aus einer Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG entstanden ist. Durch die Zusammenlegung der Handelsplattform mit dem Investmentbanking entsteht Deutschlands erste Krypto-Bank. Zudem hält die Bitcoin Group SE eine Beteiligung an der Sineus Financial Services GmbH über 50 Prozent.

Bitcoin Group SE Marktplatz
Die Bitcoin Group SE betreibt den deutschen Handelsplatz Bitcoin.de

Die Bitcoin Group SE Aktie im Überblick

Das Wertpapier ist in Deutschland an den größten Börsen gelistet (WKN: A1TNV9), darunter auch die Börsen Stuttgart, München und Frankfurt. Der Primärmarkt ist dabei die Börse Düsseldorf.

Es befinden sich insgesamt fünf Millionen Aktien im Umlauf, von welchen sich 25 bis 50 Prozent im Streubesitz befinden. Die restlichen 50 bis 75 Prozent befinden sich in Besitz der Priority AG.

Bei einer Marktkapitalisierung von derzeit 165 Millionen Euro (Stand: November 2020) resultiert daraus ein Kurs von 33 Euro. Der bisherige Höchstwert war im Jahr 2017 bei etwa 80 Euro erreicht.

Das Wertpapier ist zudem gelistet im Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF, einem Indexfonds mit Schwerpunkt Software und Blockchain (WKN: A2PA3S ).

Bilanz und Kennzahlen

Während sich der Umsatz des Unternehmens im Jahr 2015 noch auf 60.000 Euro belief, konnte dieser im Jahr 2019 bereits auf 6,3 Millionen Euro gesteigert werden. Dieses Wachstum könnte über die nächsten Jahre anhalten und die Bitcoin Group SE weiter voranbringen.

Im Jahr 2019 belief sich die Bilanzsumme auf 39,5 Millionen Euro. Diese betrug im Jahr 2015 noch 4,9 Millionen Euro und konnte somit ein Wachstum von 806 Prozent verzeichnen.

Innerhalb des letzten Jahres konnte die Aktie in Relation zum Vergleichsindex DAX um etwa 24 Prozent besser performen.

Team und Vorstand

Die geschäftsführenden Direktoren stellen Michael Nowak und Marco Bodewein dar. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates ist Martin Rubensdörffer mit Prof. Dr. Rainer Hofmann als Stellvertreter. Zum Verwaltungsrat gehört zudem Alexander Müller.

Michael Nowak

Michael Nowak begann seine Karriere als Bankkaufmann und war 20 Jahre in verschiedenen Bankgruppen tätig. Er wechselte anschließend in den Vorstand der Bitcoin Deutschland AG und übernahm daraufhin die Rolle des geschäftsführenden Direktors bei der Bitcoin Group SE.

Marco Bodewein

im Jahr 2018 wurde Marco Bodewein als zweiter geschäftsführender Direktor bestellt. Dieser war zuvor als Vorstand bei der ACON Aktienbank AG für das operative Geschäft tätig.

Martin Rubensdörffer

Der Rechtsanwalt Martin Rubensdörffer war bereits bei mehreren Aktiengesellschaften tätig. Darunter befinden sich unter anderem die GBS Asset Management AG und die Bavaria Venture Capital & Trade AG.

Prof. Dr. Rainer Hofmann

Seit 2016 ist Prof. Dr. Rainer Hofmann stellvertretender Vorstand des Verwaltungsrates. Dieser ist Hochschulprofessor und verfügt über einschlägige Fachkompetenz im Bereich der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Steuerrecht.

Alexander Müller

Alexander Müller ist Diplom-Informatiker, öffentlich bestellter und vereidigter IT-Sachverständiger und Mitglied des Deutschen Bundestages.

 

Bitcoin Group SE Aktie
Die Bitcoin Group SE zählt zu den bekanntesten Aktien aus den Bereichen Bitcoin und Blockchain.

Bitcoin und Blockchain am Aktienmarkt

Neben einem Investment in Kryptowährungen suchen Anleger auch immer öfter nach Unternehmen, welche am Aktienmarkt verfügbar sind. In vielen Fällen bieten reguläre Wertpapiere mehrere Vorteile gegenüber einem direkten Investment in Token und Coins.

Viele Unternehmen haben sich Bitcoin und Blockchain als Schwerpunkt ihres Geschäftes ausgewählt und sind dadurch nur indirekt von deren Kursen abhängig. Zu diesen Sparten gehören unter anderem Zulieferer für Mining-Equipment, Handelsplätze und die Beratung. Auch bieten Kryptowährungen und Blockchain zahlreiche neue Möglichkeiten, um den Zahlungsverkehr zu revolutionieren. Die Firma Netcents zählt dabei als Vorreiter und arbeitet an einem Netzwerk, welches günstige Transaktionen auf Basis von Kryptowährungen ermöglicht.

Aktien und Wertpapiere gelten zudem als eine sichere und etablierte Form der Geldanlage. Sie unterliegen einem genau definierten gesetzlichen Rahmen und bieten dadurch mehr Sicherheit für Anleger. Krypto-Assets hingegen sind eine noch sehr junge Erscheinung und unterliegen daher oft keinen genauen Bestimmungen. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Projekte, welche aufgrund gesetzlicher Widrigkeiten den Betrieb einstellen mussten. Dies betrifft unter anderem auch Börsen und Handelsplätze, welche die notwendigen Auflagen nicht erfüllen.

Auch sind Kryptowährungen anfälliger für Sicherheitslücken, da sie auf einem Code basieren und dieser oft keine Langzeittests durchlaufen hat. Besonders im Bereich der Dezentralen Finanzen (DeFi) kam es bereits mehrmals zu Hacks, welche durch fehlerhafte Smart Contracts entstanden sind. Ebenso können Entwickler bestimmte Sicherheitslücken absichtlich in das Protokoll integrieren, um später selbst einen Angriff vorzunehmen. Aus diesem Grund werden sogenannte Audits für Kryptowährungen immer wichtiger. Dabei handelt es sich um unabhängige Firmen, welche den Programmiercode ausgiebig auf mögliche Fehler testen.

In Blockchain-Aktien investieren

Synchron zum Kryptomarkt wächst auch der Markt für Bitcoin-Aktien stark an. Immer mehr Unternehmen bieten ihre Wertpapiere an den regulären Börsen an.

Zu den bekanntesten Anbietern für CFDs auf Wertpapiere zählt Plus500 mit Sitz in Israel. Neben Aktien bietet Plus500 auch den Handel CFDs auf mit Edelmetallen, Rohstoffen und Kryptowährungen an. Durch CFDs haben Kunden auch die Möglichkeit, auf fallende Kurse zu setzen.

Ein weiterer bekannter Broker für Aktien und Kryptowährungen ist eToro mit Sitz in Tel Aviv. Der Fokus dieses Anbieters liegt auf dem Social Trading, wodurch Nutzer sich auf der Seite untereinander austauschen können. Das Konzept ähnelt Facebook, jedoch liegt der Fokus der Beiträge auf den Finanzmärkten. Es befinden sich zahlreiche Assets im Angebot, darunter Aktien, Edelmetalle, Rohstoffe und Kryptowährungen. Durch CFDs bietet eToro ebenfalls die Möglichkeit, auf steigende und fallende Kurse zu setzen.

Zukunft von Kryptowährungen auf eToro handeln
Die Bitcoin Group SE zählt zu den meist gehandelten Bitcoin-Aktien.

Vor einem Investment in Aktien sollte man einige Dinge beachten. Ein hilfreiches Tool zum Bewerten von Aktien ist die Fundamentalanalyse. Diese analysiert die Basisdaten eines Unternehmens und ermittelt dadurch die Erfolgschancen für die Zukunft. Auch die Technische Chartanalyse kann helfen, um geeignete Zeitpunkte zum Einstieg in den Markt zu finden. Diese beruht auf mathematischen Grundlagen und versucht, Ereignisse aus der Vergangenheit auf die Zukunft anzuwenden.

Unter Umständen kann es sinnvoll sein, das Investment in mehrere Teilkäufe aufzuteilen. Somit ergibt sich ein Durchschnittspreis für den Kauf und die Volatilität fällt geringer aus. Diese Methode eignet sich vor allem dann, wenn es sich um ein solides Projekt handelt und der Anlegehorizont sehr langfristig ist.

Fazit: Die Bitcoin Group SE gehört zu den Marktführern in Deutschland

Es gibt wenige Anbieter in Deutschland, welche einen Marktplatz für den Handel mit Bitcoin anbieten. Die Bitcoin Group SE gehört zu den ersten und hat sich seit der Entstehung stetig weiter entwickelt. Mit Bitcoin.de betreibt sie den größten Handelsplatz im deutschsprachigen Raum. Durch die Struktur stehen viele Möglichkeiten offen, um in weitere Gebiete zu investieren. Dadurch macht sich das Unternehmen vielseitig und ist nicht vom Bitcoin-Kurs abhängig.

Da in Zukunft die Nachfrage nach Bitcoin weiter steigen könnte, profitiert das Unternehmen von diesem Wachstum. Möglich ist auch, das weitere Kryptowährungen hinzukommen und somit nach und nach ein breiteres Angebot entsteht. Bislang befinden sich Bitcoin (BTC), Bitcoin Gold (BTG), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV) sowie Ethereum (ETH) im Angebot des Anbieters.

Blockchain-Aktien ziehen zudem immer mehr Interesse von Investoren auf sich. Da es sich um eine sehr neue und hilfreiche Technologie handelt, dürfte auch hier die Nachfrage über die kommenden Jahre steigen. Auch ist die Aktie der Bitcoin Group SE bereits in einem Fonds gelistet, welcher sich auf Blockchain, Software und Finanzen spezialisiert hat. Die Aktie konnte bislang ein gesundes Wachstum an den Tag legen und könnte sich auch weiterhin positiv entwickeln.

Über Patrick Heintz

Patrick hat seinen Fokus auf der Recherche und Analyse von erfolgsversprechenden Projekten im Bereich Kryptowährungen. Dabei ist ihm wichtig, die Thematik verständlich und aus verschiedenen Blickwinkeln zu vermitteln.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!