Coin-Ratgeber.de

Der Deal zwischen Twitter und Musk

Die Vorstandsmitglieder von Twitter und Musk haben Fortschritte bei dem Geschäft gemacht. Im Laufe der Woche wird es Updates geben, aber es ist nicht garantiert, dass das Geschäft zustande kommt.

Ist der Deal in trockenen Tüchern?

Zwischen Elon Musk und dem Vorstand von Twitter bahnt sich ein neues Spiel des Willens an. Am Mittwoch wurde berichtet, dass ein Deal zwischen Musk und der Social-Media-Plattform noch in dieser Woche abgeschlossen werden könnte.

Elon Musk hat Berichten zufolge ein Angebot über 43 Milliarden US-Dollar für die Übernahme von Twitter unterbreitet und soll sich in Gesprächen mit dem CEO des Unternehmens über wichtige Fragen unterhalten. Quellen haben berichtet, dass sich die Transaktion in eine positive Richtung entwickelt, auch wenn noch einige Details ausgearbeitet werden müssen.

Es gibt jedoch keine Garantie, dass dies geschehen wird. Musk ist nicht die einzige Person, die an einer Übernahme von Twitter interessiert ist, denn die letzten Wochen haben gezeigt, dass mehrere Parteien an einer Übernahme der Social-Media-Plattform interessiert sind. Musk hat gesagt, dass er die Vorstandsgehälter auf 0 minimieren würde, wenn das Geschäft zustande kommt.

Viel Kritik an Musk und seinem Verhalten

Es gibt viele Debatten über den Deal. Viele Menschen befürchten, dass die neue Übernahme die bestehenden Probleme noch verschlimmern würde. Musk hat freie Meinungsäußerung versprochen, aber viele befürchten, dass die Situation die Plattform nur noch toxischer machen wird.

Einige befürchten, dass die Übernahme durch Musk eine Welle von Rücktritten innerhalb des Unternehmens auslösen würde. Für eine Plattform, die als schnelles Sprachrohr zur Öffentlichkeit dient, könnte dies unabsehbare Folgen haben.

Twitter Kurs mit einigen Schwankungen

Die Twitter-Aktie schwankt seit der öffentlichen Ankündigung von Musk, dass er das Unternehmen privatisieren möchte. Nach seiner Ankündigung stiegen die Aktienkurse an, doch seither ist eine gewisse Marktflaute eingetreten. Insgesamt sind die Aktienkurse von Twitter im vergangenen Jahr mit einem kleinen Einbruch zu Beginn dieses Monats gestiegen.

Der durch Musks Handlungen verursachte Anstieg des Aktienkurses war auf 48 Dollar gestiegen. Dieser Kurs ging stetig zurück, bis er sich zusammen mit den übrigen Aktien des S&P 500 wieder normalisierte.

Die Vorstandsmitglieder wurden sowohl von den Aktionären als auch von den Medien unter Druck gesetzt, die Aktie wieder auf ihren ursprünglichen Wert zu bringen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass dies geschieht, da es an technischer Logistik mangelt und man um künftige Managemententscheidungen fürchtet.

Über Eva Steinmetz

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!