Hyperledger: Umsatzstärkstes Unternehmen der Welt tritt dem Projekt bei

Übersicht:

  • Hyperledger erfreut sich großer Beliebtheit
  • Über 250 Unternehmen sind bereits Teil des Projekts
  • Nun trat auch der Einzelhandelsriese Walmart bei

Während die Nachrichten in der Blockchainwelt aktuell von der herrschenden Wirtschaftskrise überschattet werden, dreht sich die Welt dennoch weiter. Und nun gibt es sogar sehr positive Meldungen zu vermelden. Der nach Umsatz größte Konzern der Welt, Walmart aus den Vereinigten Staaten, will zukünftig auf die Blockchain-Technologie setzen. Das Unternehmen trat zu diesem Zweck dem Hyperledger-Projekt bei.

Dieser Schritt hat eine deutliche Signalwirkung und prompt taten es sechs weitere Unternehmen Walmart gleich. Hyperledger berichtete im Rahmen einer Veranstaltung von den positiven Nachrichten. Dabei unterscheiden sich die Hintergründe und Vorhaben der Unternehmen in dem innovativen Projekt deutlich.

Was ist Hyperledger eigentlich?

Hyperledger ist ein Open-Source-Projekt der Linux Foundation und als übergreifendes Dachprojekt angesiedelt. Ziel ist die Förderung quelloffener Blockchain-Projekte zur Ausweitung der Blockchain-Adaption. Hyperledger steht nicht für ein bestimmtes Projekt, sondern bringt Interessenten der Blockchain-Technologie auf Unternehmensebene zusammen. Daher ist das Projekt eher als Arbeitsgruppe zu verstehen, bei der jedes Teilprojekt ein festes Phasenmodell durchläuft.

Teil dieser Gruppe sind namhafte Unternehmen aus allen erdenklichen Branchen. Den stärksten Teil stellen aber zweifelsohne IT-Unternehmen, wie SAP, Oracle, Bosch und Samsung. Hyperledger setzt den Fokus nicht auf eine bestimmte Blockchain, sondern ist stets auf der Suche nach dem besten Use-Case für Unternehmen. Innerhalb der Arbeitsgruppe entstehen Teilprojekte, die bei Erfolg quelloffen angeboten werden.

Zu den bekanntesten Projekten zählen unter anderem:

  • Hyperledger Fabric: Ein Framework für die berechtigungsgesteuerte Kommunikation in einem Netzwerk auf Blockchain-Basis.
  • Hyperledger Burrow: Eine Engine für die Verwaltung und Anlage von Smart Contracts.
  • Hyperledger Sawtooth: Eine von Intel entwickelte Blockchain-Plattform für den Konsensusaustausch und zur Unterstützung übergreifender Programmiersprachen.
  • Hyperledger Caliper: Ein Benchmark um die Implementierung einer Blockchain im Unternehmensumfeld zu messen. Als Grundlage dienen dafür eine Vielzahl von Parametern.
Projektübersicht Hyperledger
Quelle: https://www.hyperledger.org/

Hyperledger: US-Gigant Walmarkt tritt der Organisation bei

Auch wenn bereits fast alle IT-Unternehmen mit Rang und Namen vertreten sind, sorgt der Beitritt des Einzelhandelsriesen Walmarkt für neuerliche Aufmerksamkeit. Das umsatzstärkste Unternehmen der Welt (Umsatz 514,4 Milliarden US-Dollar 2018/2019) trat nun dem rund 250 Unternehmen starken Verbund der Linux Foundation bei. Walmart lobte Hyperledger bei seinem Eintrittsverkünden insbesondere für die starken Partner und die strengen internen Audits, die eine gewisse Qualität garantieren.

Das Interesse von Walmart an der Blockchain-Technologie ist jedoch nicht neu. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen erste Blockchain-Projekte im Unternehmensumfeld integriert. So werden beispielsweise indische Meeresfrüchte über eine Blockchain getrackt. Auch im Bereich der Supply-Chain setzt das Unternehmen aus Bentonville auf die Synergien zwischen der Lieferkette und der Blockchain.

Ein Schritt mit Signalwirkung: Sechs weitere Unternehmen treten Hyperledger bei

Neben dem Einzelhandelsgiganten sind gleich sechs weitere Unternehmen Hyperledger beigetreten. Allesamt sind aus dem Techsektor und verfolgen mit dem Beitritt unterschiedliche Absichten und Ziele. Zu den Unternehmen gehören Conduent, die Clear Group, die Joisto Group, Aiou Technology, Tangem und Tokenation. Hyperledger verkündete in dem Zusammenhang, mit den Unternehmen weitere starke Partner gewinnen zu können.

Nach eigener Aussage unterscheiden sich die Absichten der Unternehmen deutlich voneinander. Während beispielsweise Aiou Technologies eine Blockchain-as-a-Service-Lösung entwickeln will, arbeitet die Clear Group an einer Anwendung im Bereich der Produktion. Conduent wiederrum legt den Fokus auf der Festlegung von Datenstandards.

Fazit: Starke Signalwirkung und großer Erfolg für das Projekt

Hyperledger mausert sich immer mehr zum Erfolgsfall für die Blockchain-Technologie. Die Organisation der Linux Foundation erfreut sich großer Zustimmung und kann bereits fast 250 Partner aufweisen. Neben vielen großen IT-Unternehmen trat mit Walmart nun ein richtiger Gigant bei.

Die amerikanische Einzelhändlerkette zeigte sich jeher offen gegenüber Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie. Mit dem Beitritt bei Hyperledger intensiviert Walmart seine Bemühungen in diesem Bereich. Das kann auch als starkes Zeichen für Kryptowährungen, wie Ethereum, Ripple und Co, gewertet werden. Da gerät es fast in Vergessenheit, dass nebem Walmart noch sechs weitere Unternehmen Hyperledger beitraten.



Über den Autor

Jens interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!