Grayscale verzeichnet größten Bitcoin-Zustrom aller Zeiten

Überblick:

  • 0,5 Million BTC an verwaltetem Vermögen
  • Enormes Wachstum von Grayscale’s Bitcoin Trust
  • Wird Grayscale bald von der Spitzenposition abgelöst?

In der letzten Oktoberwoche 2020 verzeichnete Grayscale den größten Bitcoin-Zustrom aller Zeiten. Allein in dieser Woche erhielten sie einen Rekordzufluss von 215 Millionen US-Dollar in Form von Bitcoin. Grayscale ist damit auf dem besten Weg 5 % der gesamten zirkulierenden Menge an Bitcoin zu kontrollieren – bis Ende 2021.

Grayscale auf dem Weg zu 500 Tsd. BTC

Die Zeichen stehen für dieses Jahr bereits gut, dass der Bitcoin (BTC) Trust von Grayscale eine halbe Million BTC erreicht. Letzte Woche verzeichnete Grayscale einen Rekordzufluss von 215 Millionen US-Dollar (15.907 BTC), der alle vorherigen Investitionen in den Trust übertraf. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts hält die Firma nun 6,7 Milliarden Dollar (481.711 BTC).

Sollte sich die Wachstumsrate des letzten Monats von 32 Tsd. BTC fortsetzen, ist Grayscale auf dem besten Weg, innerhalb der nächsten 3 Wochen 500 Tsd. BTC (2,7 % des zirkulierenden Angebots) zu halten. Bis Ende nächsten Jahres könnte Grayscale 926.600 BTC kontrollieren, wenn Rate konstant bleibt. Das entspricht 5 % des gesamten aktuellen Angebots von Bitcoin.Grayscale Bitcoin Investment Trust Chart

Wer oder was ist Grayscale?

Wir haben uns bereits im Juni dieses Jahres etwas intensiver mit dem Vermögensverwalter Grayscale beschäftigt. Damals ging es um die aggressive Shopping-Tour von Bitcoin und Ethereum durch Grayscale.

Grayscale wurde 2013 von der Digital Currency Group gegründet und sieht sich selbst als eine vertrauenswürdige Anlaufstelle für Investitionen in digitale Währungen. Barry Silbert, ein Pionier in der Kryptowelt, gründete damals das Unternehmen mit Sitz in New York. Heute verwaltet Grayscale milliardenschwere Investmentfonds, welche durch Kryptowährungen gedeckt sind. Unternehmensgründer Barry Silbert erkannte bereits damals das Potenzial von Bitcoin, Ethereum und Co.

„Bitcoin hat das Potenzial, unsere Vorstellungen von Geld, Werterhaltung und die Art und Weise, wie Vermögenswerte auf der ganzen Welt ausgetauscht werden, radikal zu verändern.”

Barry Silbert, Gründer von Grayscale

Für institutionelle Anleger waren allerdings kaum passende Investitionsmöglichkeiten vorhanden. Somit fasste er mit der Gründung von Grayscale den Entschluss diese Lücke zu schließen. Grayscale bietet seinen Anlegern nun seit über sieben Jahren die Möglichkeit ihr Geld in Krypto-Investmentfonds (Trusts) anzulegen. Aktuell stehen neun verschiedene Krypto-Trusts für ein Investment von mindestens 25 Tsd. US-Dollar zur Verfügung. Investoren in den Bitcoin Trust müssen mindestens 50 Tsd. US-Dollar einzahlen.Grayscale Trust Chart

Grayscale’s Bitcoin Trust wächst explosionsartig

Der im September 2013 in Leben gerufene Bitcoin Trust hat in diesem Jahr ein explosionsartiges Wachstum erlebt. Sein verwaltetes Vermögen stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 von 1,9 Milliarden auf 4,7 Milliarden US-Dollar. Seit dem dritten Quartalsbericht von Grayscale ist das verwaltete Vermögen seines Bitcoin Trust um weitere 2 Milliarden Dollar gewachsen.

Fast 70 % der gesamten Investitionssumme der letzten drei Quartale wurden in den Bitcoin Trust investiert. Die wöchentlichen Einzahlungen in den Bitcoin Trust stiegen von einem Zwölfmonatsdurchschnitt von 39,5 Millionen auf über 55 Millionen US-Dollar im dritten Quartal. Satte 84 % davon wurden institutionellen Anlegern zugeschrieben.

Letzte Woche veröffentlichte Grayscale seine zweite Bitcoin-Investorenstudie. Darin fand das Unternehmen heraus, dass die Zahl an einer BTC-Investition interessierten US-Investoren von 36 % im Jahr 2019 auf 55 % im Jahr 2020 anstieg.

Grayscale hält weitaus mehr Bitcoin als jedes andere börsennotierte Unternehmen. Obwohl ein Fonds nicht direkt mit einem Unternehmen vergleichbar ist, das BTC als Reserveaktiva hält. Am 13. Oktober hielten die verbleibenden 12 Unternehmen zusammen etwa 150 Tsd. BTC. Dazu gehören nennenswerten Beteiligungen von Microstrategy (38.250 BTC), Mike Novogratz‘ Galaxy Digital (16.551 BTC) und Jack Dorsey’s Square (4.709 BTC).

Bekommt Grayscale bald Konkurrenz?

Im August dieses Jahres reichte Peter Jubber, Präsident der Investitionsverwaltungsunternehmens Fidelity Investments, Unterlagen für einen Bitcoin-Fond bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) ein. Fidelity Investments zählt zu den weltweit führenden Vermögensverwaltern. Derzeit liegt die Gesamtsumme der von Fidelity Investments verwaltenden Gelder bei über 3,31 Billionen US-Dollar. Angenommen es fließen 1 % dieser Summe in deren Bitcoin Fond, wäre Fidelity Investments schlagartig das neue Schwergewicht in der Bitcoin-Trust-Branche. Grayscales 6,7 Milliarden US-Dollar stünden Fidelity’s 33,1 Milliarden US-Dollar gegenüber. Die Einstiegshürde für die Teilnahme am Fidelity Bitcoin-Fond ist mit 100 Tsd. US-Dollar doppelt so hoch wie bei seinem Konkurrenten.

Ein Vorteil für Grayscale gegenüber Fidelity ist jedoch das diversifizierte Angebot an Krypto-Trusts. Fidelity ist laut eigenen Aussagen um einen ETH-Trust bemüht, konkrete Informationen dazu gibt es jedoch bisher nicht.

Fazit

Egal, wie das Werben um die Investoren in einen Bitcoin Fond zwischen Grayscale und Fidelity ausgeht. Investmentfonds in Form von Kryptowährungen sind längst eine sehr gute Alternative zu klassischen Investments in Aktien und Derivate. Die aktuell präsentierten Zahlen von Grayscale sprechen definitiv dafür. Mir scheint, dass immer mehr institutionelle Anleger den Mehrwert der Kryptowährungen erkennen und mit BTC, ETH und Co. ihr Portfolio diversifizieren. Den Anbietern von Krypto-Trusts stehen also weiterhin sonnige Zeiten bevor.

Mathias Wagner
Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Die besten Krypto-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
eToro
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSofort-ÜberweisungSkrillNeteller
Zur Börse »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Libertex
BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillNeteller
Zur Börse »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Plus500
BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillSofort-Überweisung
Zur Börse »

76,4% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!