El Salvador führt offiziell Bitcoin als Währung ein

Überblick:

  • Bitcoin ist offiziell als Währung in El Salvador eingeführt
  • das Land verfügt aktuell über 400 Bitcoin
  • der IWF zeigt sich kritisch

El Salvador hat am heutigen Dienstag als erstes Land weltweit Bitcoin als nationale Währung eingeführt und damit ein radikales Währungsexperiment gestartet, das sowohl Risiken als auch Vorteile für die fragile Wirtschaft bergen könnte. So gab Präsident Nayib Bukele am Montag bekannt, dass seine Regierung weitere 200 Bitcoins gekauft habe bevor El Salvador die Währung offiziell einführte. El Salvador besitzt nun insgesamt 400 Bitcoins, die beim derzeitigen Handelsstand fast 21 Millionen US-Dollar wert sind.

Der Bitcoin wird in El Salvador ab heute neben dem US-Dollar als gesetzliches Zahlungsmittel verwendet. Bukele teilte über Twitter mit, dass die Broker des Landes „viel mehr kaufen werden, wenn die Frist näher rückt“.

Steuerzahlungen mit Bitcoin möglich

Bukele, ein Rechtspopulist, der 2019 an die Macht kam, hatte bereits im Juni angekündigt, Bitcoin verwenden zu wollen. Das Gesetz, das Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt, besagt, dass alle „Wirtschaftsakteure“ des Landes die Kryptowährung als Zahlungsmittel akzeptieren müssen. Es besagt zudem auch, dass Steuerzahlungen der Bürger in Bitcoin geleistet werden können. Die Salvadorianer können die „Chivo Wallet“ herunterladen, eine von der salvatorischen Regierung entwickelte Anwendung, die Bitcoin im Wert von 30 US-Dollar an die Bürger ausgibt. So soll die Verwendung der App und von Bitcoin aktiv gefördert werden.

Der Prozess von Bitcoin in El Salvador hat eine Lernkurve. Jeder Schritt in Richtung Zukunft ist so und wir werden nicht alles an einem Tag erreichen, auch nicht in einem Monat.„, twitterte Bukele. „Aber wir müssen die Paradigmen der Vergangenheit durchbrechen.

Bitcoin akzeptiert
El Salvador hat als weltweit erstes Land Bitcoin als nationale Währung eingeführt.

Geteilte Meinungen der Bürger

Einige Bürgerinnen und Bürger haben die Technologie begrüßt, andere sind skeptisch. So sind einige Bewohner El Salvadors der Auffassung, dass es nicht schwierig sei, mit Bitcoin zu handeln. Doch gerade die ältere Generation bevorzugt weiterhin Bargeld und steht den Möglichkeiten der Kryptowährung skeptisch gegenüber.

El Salvador hat sich mit dem digitalen Finanzunternehmen Strike zusammengetan, um die erforderliche Infrastruktur zu schaffen. Die Kryptowährungen werden in digitalen Brieftaschen (Bitcoin Wallets genannt) gehalten und nicht über ein traditionelles Bankkonto. Das bedeutet, dass Menschen in ärmeren Gemeinden, die kaum oder gar keinen Zugang zu Banken haben, Bitcoin als Möglichkeit nutzen könnten um einen besseren Zugang zu den eigenen Finanzen zu erhalten.

Soziale Organisationen haben allerdings bereits die salvadorianische Regierung dazu aufgefordert, das Gesetz aufzuheben – vor allem weil sie die extreme Volatilität der Kryptowährung fürchten. Bitcoin hat sich nach einem dramatischen Absturz Anfang des Jahres wieder erholt, liegt aktuell jedoch immer noch weit unter seinem Rekordhoch von fast 65.000 Dollar, das im April erreicht wurde. Laut Coinbase liegt der Preis bei etwa 51.360 US-Dollar, was einem Rückgang von 0,7 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

Bitcoin Deal
El Salvador möchte mit der Einführung von Bitcoin als nationale Währung internationale Investoren anlocken.

IWF von Kryptowährung nicht überzeugt

Der Internationale Währungsfonds (IWF), der El Salvador im vergangenen Jahr einen Notkredit gewährte und aktuell über eine weitere Kreditrunde verhandelt, hat sich gegen den Einsatz von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ausgesprochen, da dies eine Reihe wirtschaftlicher, finanzieller und rechtlicher Fragen aufwirft.

Woher wissen wir, was wir an Steuern einnehmen, wenn Bitcoin steigt und Bitcoin sinkt? Wie können wir die Ausgaben planen? Erinnern Sie sich daran, dass Bitcoin im April die Marke von 65.000 US-Dollar überschritten hat und dann fast um die Hälfte gefallen ist. Das ist ein Problem, mit dem das Finanzministerium ringen wird. Und es ist nicht einfach„, sagte Kristalina Georgieva, geschäftsführende Direktorin des IWF, kürzlich.

Ende Juli stufte zudem “Moody’s Investors Service” das Schuldenrating El Salvadors auf ein noch schlechteres Niveau herab und begründete dies mit einer „Verschlechterung der Qualität der politischen Entscheidungen“ – einschließlich der Entscheidung der Regierung, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen.

Moody’s sagte, das Land sei weiterhin anfällig für Finanzierungsschocks, die die Fähigkeit der Regierung gefährden könnten, ab Januar 2023 die Schulden an die Gläubiger zurückzuzahlen. Die Regierung von El Salvador setzt darauf, dass die Verwendung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel neue Investitionen anziehen wird. Die Behörden hoffen auch, die Gebühren für Überweisungen aus dem Ausland zu senken.

Über Felix Rau

Als relativer Neuling in der Krypto-Branche interessiert sich Felix für alle Themen, die Neueinsteiger bewegen: Funktionsweisen, Hintergründe und das Potential hinter der noch recht neuen Blockchain-Technologie. Dabei liegt sein Fokus darauf, die verschiedenen Themen auch für Anfänger möglichst verständlich darzustellen und alle Zusammenhänge klar zu erklären.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!