Bitcoin-Adoption steigt weiter: Mit Krypto für Parktickets bezahlen

Überblick:

  • Bitcoin wird von immer mehr Anbietern akzeptiert
  • In Belgien lassen sich Parkgebühren bereits mit Kryptowährungen bezahlen
  • Immer mehr Online-Shops ermöglichen das Shoppen via Bitcoin und Co

Die Kryptowährung Bitcoin stieg am vergangenen Sonntag auf 50.188,4 US-Dollar, was einem Zuwachs von insgesamt 245,24 US-Dollar im Vergleich zum vorherigen Schlusskurs entspricht. Die größte und beliebteste Kryptowährung der Welt ist seit ihrem diesjährigen Tiefststand von 27.734 US-Dollar am 4. Januar um ganze 81% gestiegen – trotz eines kurzen Falls Ende Juli. Einer der Hauptgründe für den großen Zuwachs liegt in der immer häufigeren aktuellen Anwendung der Kryptowährung.

Ein belgische Start-up für digitales Parken – Seety – ermöglichte es zum Beispiel den Kunden der Anwendung, für Parkvorgänge in Antwerpen und Brüssel mit Bitcoin (BTC) zu bezahlen. Neben der bekanntesten Kryptowährung bietet der Anbieter die Nutzung sechs weiterer digitaler Vermögenswerte. Unabhängig davon hat zudem der E-Commerce-Riese ShopCom es seinen Kunden ermöglicht, Einkäufe mit verschiedenen Kryptowährungen zu tätigen.

Parken mit Krypto soll in Europa durchstarten

Einem Bericht der lokalen Medien “DataNews” zufolge ermöglicht die belgische Anwendung Seety ihren Kunden, Parktickets mit Kryptowährungen zu kaufen. Im Moment gilt das Angebot nur für die Städte Brüssel und Antwerpen, doch eine baldige Ausbreitung in Europa ist dabei das erklärte Ziel des Unternehmens.

Kunden, die die neue Krypto-Option nutzen möchten, sollten über die App “Seety” Guthaben erwerben. Derzeit können sieben verschiedene Kryptowährungen eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Dogecoin (DOGE), Dai (DAI) und USD Coin (USDC).

Bitcoin via Smartphone nutzen
Immer mehr Anbieter ermöglichen eine Zahlung via Bitcoin und Co.

Seety wurde von Hadrien Crespin und Nicolas Cognaux gegründet und ist eine digitale Parkanwendung, die nicht aktuell nur in Belgien, sondern auch bereits in Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden aktiv ist. Es hat mehr als 350.000 aktive Mitglieder und erwartet für 2021 einen Umsatz von 400.000 Euro.

Seety, Teil des Start-up-Beschleunigers “Start it @ KBC”, ist ein eifriger Unterstützer von Kryptowährungen. Es geht davon aus, dass digitale Vermögenswerte in Zukunft umweltfreundlicher werden und in den aktiven Alltagsgebrauch übergehen. In diesem Zusammenhang äußerte Seety die Hoffnung, dass die weltweite Akzeptanz von Bitcoin und Altcoins deutlich zunehmen wird.

SHOP und BitPay

Das E-Commerce-Portal SHOP(dot)com ist eine Partnerschaft mit dem Bitcoin-Dienstleister BitPay eingegangen, um Kunden die Möglichkeit zu geben, Einkäufe in Kryptowährungen zu tätigen. An der Kasse haben Nutzer die Möglichkeit, mit Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Dogecoin (DOGE), Wrapped Bitcoin (WBTC), Litecoin (LTC) und fünf USD-verknüpften Stablecoins (GUSD, USDC, PAX, DAI und BUSD) zu bezahlen.

Das weltweit agierende Zahlungsdienstleistungsunternehmen “Worldline” (WL) ist ebenfalls auf den Zug der Kryptowährungen aufgesprungen. WL Crypto Payments – der integrierte Service von Worldline und Bitcoin Suisse – ermöglicht es 85.000 Schweizer Händlern, Bitcoin und Ether als Zahlungsoption am Point-of-Sale (POS) und im E-Commerce zu akzeptieren. Um dieses Angebot nutzen zu können, müssen Händler die mobile Anwendung WL Crypto Payments herunterladen, während Kunden, die mit digitalen Vermögenswerten bezahlen, dies über ihre übliche mobile Krypto-Wallet-App tun können.

Digitaler Touchscreen
Gerade beim Online-Shoppen sind Kryptowährungen wie Bitcoin immer öfter gefragt.

Der CEO von Worldline Schweiz – Marc Schluep – kommentierte:

Die Einführung der Akzeptanz von Kryptowährungen am POS in der Schweiz ist ein großartiger Beweis für unsere Ambitionen: Worldline möchte Händlern auf der ganzen Welt einen greifbaren Mehrwert anbieten und reibungslose und moderne Zahlungen in allen Märkten, in denen wir tätig sind, ermöglichen.

Darüber hinaus plant ein Coffeeshop in Louisville in den USA, Dogecoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Der Laden hat sogar versprochen, seinen Namen in „Dogebean“ zu ändern. Im Moment können Kunden jedoch nur online bestellen, da der Laden aktuell wegen der Umbenennung geschlossen ist.

Über Felix Rau

Als relativer Neuling in der Krypto-Branche interessiert sich Felix für alle Themen, die Neueinsteiger bewegen: Funktionsweisen, Hintergründe und das Potential hinter der noch recht neuen Blockchain-Technologie. Dabei liegt sein Fokus darauf, die verschiedenen Themen auch für Anfänger möglichst verständlich darzustellen und alle Zusammenhänge klar zu erklären.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!