El Salvador: Bitcoin wird offzielle Währung

Überblick:

  • El Salvador führt als erste Nation überhaupt Bitcoin als offizielle Währung ein
  • Der Präsident hat damit eine Welle in Zentral- und Südamerika losgetreten
  • Kritiker äußern sich besorgt über die politischen Zustände in El Salvador

Was vor einigen Jahren noch als Wunschtraum kategorisiert wurde, ist nun wahr geworden: Bitcoin wird in einem Land offizielle Währung.

Nayib Bukele, Präsident von El Salvador, hat binnen weniger Tage einen entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedet.

Währenddessen zeigten sich weitere südamerikanische Politiker auf Twitter von Bitcoin begeistert und statteten ihre Profilbilder mit „Laser-Eyes“ aus.

El Salvador: Bitcoin wird offizielle Währung, große Veränderungen erwartet

Es war eine Nachricht mit Wirkungskraft, als auf der Bitcoin Konferenz in Miami angekündigt wurde, dass das südamerikanische Land El Salvador Bitcoin als „legal tender“ im eigenen Land einsetzen möchte. Ein „legal tender“ ist eine staatlich anerkannte Währung, die von Unternehmen und Händlern akzeptiert werden muss. Seit der Ankündigung vergingen einige Tage, doch bereits heute hat der Gesetzesentwurf den Kongress von El Salvador passiert.

El Salvador ist ein relativ armes Land, 70 % der Bevölkerung sind nicht in das traditionelle Finanzsystem integriert. Das soll sich durch den Aufbau einer neuen Infrastruktur ändern, wobei die Firma Strike unter dem CEO Jack Maller mitwirkt. Bereits jetzt gibt es einige Möglichkeiten in El Salvador, mit Bitcoin für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Besonders erwähnenswert ist der „Bitcoin Beach“ in El Zonte. Hier lebt praktisch ein ganzes Dorf den Bitcoin-Standard.

Darüber hinaus soll dieser Schritt natürlich auch ausländische Investoren und Unternehmer anlocken. Doch El Salvador wird auch selbst aktiv, u.a. durch das Bitcoin Mining durch Vulkan-Energie, oder das aktive Investieren in diesem Sektor. Wie schnell sich das ganze entwickeln wird, bleibt abzuwarten.

Nayib Bukele: Kritik am Präsidenten von El Salvador

El Salvador ist nicht gerade ein Land, über das man in Europa detailliertes Wissen hat, schon gar nicht wenn es um Politik geht. Kritiker machen darauf aufmerksam, dass der Präsident Nayib Bukele nicht gerade ein Saubermann ist. So beeinflusste er Abstimmungen im Kongress durch das Mitbringen von Soldaten, entließ fünf Richter des obersten Gerichtshofes und soll mit der Gang MS-13 einen Pakt geschlossen haben.

El Salvador war eines der Länder mit der höchsten Mordrate überhaupt, bevor Nayib Präsident des Landes wurde. Das änderte sich, nach Angaben von Journalisten war es aber eben dieser Pakt mit MS-13 der das möglich machte. Es ist also fraglich, welche nicht genannten Motive noch hinter der Entscheidung des Präsidenten stecken könnten. Blinde Begeisterung ist jedenfalls nicht angebracht, angesichts dieser Verhaltensweisen.

Zentral- und Südamerika: Die wachsende Bedeutung von Bitcoin

Bitcoin Joe Biden

Nach der Ankündigung von El Salvador verbreitete sich die Nachricht sehr schnell weiter, insbesondere über das Social Network Twitter. Hier fanden sich schnell Vertreter anderer Länder, bspw. Brasilien, Panama, Mexiko, die sich der sogenannten „Laseraugen“ annahmen und ihre Profilbilder entsprechend änderten. Dieses Bitcoin-Meme hatte bereits Anfang des Jahres für Furore gesorgt und scheint jetzt seinen Hype in Süd- und Zentralamerika zu haben. Dabei gab es auch Ankündigungen, die darauf schließen lassen, dass man das Thema ernst nimmt.

Fazit

Wie viele von den anderen Ankündigungen letztendlich umgesetzt werden, ist zu diesem Zeitpunkt natürlich noch unklar. Doch ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass andere Länder in den kommenden Wochen und Monaten nachziehen werden. Was immer man über die politische Führung El Salvadors denken mag, diese Angelegenheit hat Signalwirkung.

 

Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Die besten Krypto-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zur Börse »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zur Börse »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zur Börse »

76,4% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!