Coin-Ratgeber.de

Coinbase immer beliebter – Bitcoin vor nächstem Bullrun?

Überblick:

  • Coinbase gehört zu den weltweit beliebtesten Apps
  • Deuten vermehrte Auszahlungen auf einen BTC Bullrun hin?
  • Bullische News für Bitcoin Anleger

Die Handelsplattformen für Bitcoin in den USA erfreuen sich aktuell immer größerer Beliebtheit. Grund dafür scheint eine Welle der Begeisterung für die populärste Kryptowährung der Welt zu sein, die gerade den Markt überschwemmt. Daten von den Statistikportalen Alexa und Similarweb zeigen, dass Coinbase, eine der größten Börsen für Kryptowährungen, jetzt unter den Top 1.000 der beliebtesten Websites weltweit rangiert.

Coinbase in den Top 400 der populärsten Websites in den USA

Das Handelspaar BTC/USD stagniert aktuell etwas. Ab und an zeigt die Preiskurve Tendenzen, sich in Richtung neuer Allzeithochs zu bewegen. Nichtsdestotrotz scheint der Lauf von Bitcoin auf 42 Tsd. US-Dollar im Januar einen Tsunami an Aktivitäten neuer Benutzer bei einigen der beliebtesten Handelsplattformen für Kryptowährungen ausgelöst zu haben. In den USA sind die Börsen Gemini, Kraken und Binance U.S. alle Teil der Top 10.000 globalen Websites.

Coinbase Android vs. iOS

Binance liegt in Bezug auf die weltweiten Besuche knapp vor Coinbase. Letztere dominiert allerdings den US-amerikanischen Markt und rangiert unter den dortigen Internetnutzern auf Platz 386. Die Daten beziehen sich auf Dezember 2020. Der massive Bullrun verbunden mit dem Krypto Ansturm zu Beginn dieses Jahres hat die Popularität von Coinbase wahrscheinlich noch weiter erhöht.

Trotz weithin bekannter Systemausfälle und anderer technischer Probleme bleibt die Popularität des Unternehmens offensichtlich unverändert. Im Laufe der Jahre haben diese Ereignisse oft den Zorn der Nutzer auf Coinbase gezogen. Vor allem als größere Bitcoin Kurs Anstiege zu verzeichnen waren und das gleichzeitige Nutzeraufkommen aufgrund dessen sehr hoch war. Erst vor ein paar Tagen, als Bitcoin einen kurzen Pump auf 38 Tsd. US-Dollar erlebte, kam es zum wiederholten Mal zu technischen Störungen.

Coinbase Stoerungen Twitter

Coinbase auch unter den Apps top platziert

Coinbase rangiert derzeit als die Top Finanzapp für Kryptowährungen im US Apple Store. Binance und Binance U.S. befinden sich ebenfalls in den Top Ten. Bei den Android Nutzern befindet sich Coinbase mit Platz 2 sogar aktuell auf dem Treppchen. Binance ist mit dem derzeitigen elften Rang kurz vor dem erneuten Sprung in die Top 10.

Morgan Creek Digital Mitbegründer Anthony Pompliano stellte am Dienstag auf Twitter fest:

In Deutschland sieht es momentan noch etwas anders aus. Bei den Top Finanz Apps für Android Geräte liegt Binance auf Platz 11 und Coinbase folgt erst auf dem 29. Rang. Im Apple Store reiht sich Binance auf dem 15. und Coinbase auf dem 25. Platz ein. Dazwischen findet sich noch Bitpanda auf dem 24. Rang.

Es gibt noch ein weiteres Indiz dafür, dass schlechte Publicity nicht zwangsläufig schlecht sein muss. Die Retail Trading App Robinhood verzeichnete ebenfalls einen riesigen Sprung in App-Downloads in der letzten Woche. Und das, obwohl sich Robinhood mit seinen willkürlichen Einschränkungen für den Handel plötzlich aufstrebender Aktien wie GameStop (GME) oder AMC sicherlich keine Freunde gemacht hatte.

Vermehrte Auszahlung von Bitcoin deuten auf erneuten Aufschwung hin

Coinbase ist als Handelsplattform für größere Investitionen in Bitcoin mittlerweile zu einem nützlichen Indikator geworden, um das Marktgeschehen hinsichtlich Käufen oder Verkäufen von BTC besser einzuschätzen. Coinbase Pro BTC outflow CryptoQuant

In dieser Woche gab es große Abhebungen von der Börse auf private Wallets. Laut Ki Young Ju, CEO der On Chain Analyse Plattform CryptoQuant bedeutet das auf lange Sichte eine Fortsetzung der Käufe von institutionellen Anlegern. Er fügte ebenfalls hinzu:

„32.4k was the bottom and $BTC price surged +13%. But as I said, institutional buying is the strongest bullish signal overriding all other bearish signals. I expect it will go up more.“

In der Krypto Community wird seitdem spekuliert, wer dahinter stecken könnte. Die Geister scheiden sich an dem Punkt. Ein Teil spricht sich für Mr. TESLA Elon Musk aus, der kürzlich den für ihn unvermeidbaren Schritt in Richtung Bitcoin Investment gegangen ist. Andere wiederum sehen Guggenheim dahinter.

Warum sollten Transfers zu privaten Wallets oder Cold Storages bullish für Bitcoin sein?

Der Transfer von digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin zu privaten Wallets oder Cold Wallets geschieht meistens vor zwei Hintergründen:

  1. Aus Gründen der Sicherheit. Getreu dem Motto “Not your [private] key, not your coins’ sichern viele Besitzer von Kryptowährungen ihre Schätze auf Cold Storages, wie beispielsweise einem Hardware Wallet.
  2. Aus Gründen, die Vermögenswerte für einen längeren Zeitpunkt nicht bewegen beziehungsweise handeln zu wollen.

Besonders der zweite Punkt sorgt für ein zeitweilig geringeres Angebot an Bitcoin auf dem Markt. Steigt nun die Nachfrage für BTC wieder an, verursacht das minimierte Angebot einen Kursanstieg. Daher werden besonders große Transfers von Bitcoin und Co. aus dem Liquiditätsmarkt mit Spannung beobachtet, da es oft einen Anstieg der Preiskurve zu versprechen scheint.

Fazit – Bitcoin Auszahlung bei Coinbase sind bullische News für die Krypto Gemeinde

Die Handelsplattformen für Kryptowährungen, speziell in den USA, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Allen voran verzeichnen Coinbase, Binance und Kraken eine stetig wachsende Nutzerschaft. Auch die steigenden Downloadzahlen der zu den Plattformen gehörigen mobilen Applikationen sprechen gerade im Finanz App Sektor eine deutliche Sprache. Deutschland hinkt bei diesem Thema etwas hinterher. Zwar kann sich Binance noch recht weit vorn platzieren, doch schafft es die weltweit beliebteste Krypto App Coinbase in unserem Land noch nicht einmal in die Top 20.

Mit Coinbase Pro wurde ein Bereich auf der Krypto Börse geschaffen, die es institutionellen Anlegern ermöglicht, sehr große Investitionen und Auszahlungen abwickeln zu lassen. Daher schaut die Community immer sehr gespannt auf größere Bewegungen. Diese sind mittlerweile ein hilfreicher Indikator bei der Prognostizierung des weiteren Kursverlaufes der jeweiligen Kryptowährung geworden. Wandern beispielsweise bedeutende Mengen an digitalen Vermögenswerten von der Handelsplattform zu privaten Wallets, resultiert das in einer Verknappung der Verfügbarkeit auf dem Liquiditätsmarkt. Dies führt in den vielen Fällen zum Anstieg des Asset Kurses.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!