Coin-Ratgeber.de

Bitcoin Gutschein und Geschenkkarten in der Schweiz erhältlich

Überblick:

  • Bitcoin Gutschein bei Schweizer Händlern verfügbar
  • Krypto-Hotspot Schweiz wächst weiter
  • Befürchtungen bleiben unbegründet

Die Schweiz macht ihrem Namen als Krypto-Pionier einmal mehr alle Ehre. Mit dem Verkauf von Gutschein- und Geschenkkarten, aufgeladen mit Bitcoin, erreicht der Krypto-Boom in der Alpenrepublik eine weitere Dimension.

Der schweizerische Tagesanzeiger schreibt in seiner Ausgabe vom 8. März 2021, dass nun Detailhändler großer Einzelhandelsunternehmen beginnen Gutschein und Geschenkkarten in Bitcoin ihren Kunden anzubieten. Während die größte Warenhauskette der Schweiz – Manor – längst die Karten in ihren 59 Filialen verkauft, startet Valora an seinen Kiosken erst am 1. April.

Um einen Aprilscherz handelt es sich dabei keineswegs, auch wenn der Tagesanzeiger selbst etwas verwundert über das neue Angebot der beiden Einzelhandelsriesen ist. Am selben Tag starten ebenfalls Avec-Shops sowie die Shops der Tankstellen Avia, BP und Shell mit dem Verkauf.

Wer und was steckt hinter dem Bitcoin Gutschein?

Urheber dieses neuartigen Angebots ist Värdex. Värdex ist eine Tochterfirma von Bitcoin Suisse, dem derzeit größten Broker für Kryptowährungen in der Schweiz. Der Sitz der beiden Unternehmen befindet sich im Kanton Zug, besser in der Krypto-Gemeinde bekannt als Crypto Valley. Laut Aussage von Värdex Produktmanager Simon Grylka ist das Angebot vom Bitcoin Gutschein für Kleinstanleger gedacht, die die digitale Währung “mal ausprobieren” wollen. Für den Großteil der Eidgenossen ist das Thema Bitcoin und Kryptowährung nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Übrigens ist das auch in Deutschland so.

Folglich können Interessierte mit vergleichsweise geringem Aufwand in den Besitz von Bitcoin kommen, ohne langwierige Anmelde- und KYC Prozesse zu durchlaufen. Grylka verspricht mit der Karte einen einfachen und vor allem sicheren Zugang zur Digitalwährung. Zudem soll mit dem Verkauf von Geschenkkarten die Vertrauenswürdigkeit in Bitcoin gesteigert werden.

Wie kann ich eine Bitcoin Gutscheinkarte erwerben?

Die cryptonow Gutscheinkarten sind in allen Manor Einkaufszentren per sofort und ab 1. April in allen Valora Kiosken sowie den Tankstellenshops von Shell, BP und Avia erhältlich. Insgesamt ist cryptonow bei über 4.000 Händlern in der Schweiz erwerbbar.

Je nach Verkaufsstelle sind die cryptonow Karten zwischen 50 und 500 Franken verfügbar. Das entspricht etwa zwischen 45 und 450 Euro. Zusätzlich entfällt eine einmalige Aktivierungsgebühr von einem Franken und weiteren 5,9 bis 7,9 Prozent Verkaufsgebühr. Diese Verkaufsgebühr könnte vermieden werden, wenn man die Gutscheinkarten für Bitcoin mit PayPal kaufen anbieten würde.

Den Bitcoin Gutschein aktivieren können Besitzer auf der Webseite von cryptonow. Während der Aktivierung erfolgt ein unmittelbarer Umtausch des hinterlegten Frankenwertes zum tagesaktuellen Kurs in Bitcoin. Ab diesem Zeitpunkt fungiert der cryptonow Bitcoin Gutschein als eine Cold Storage Wallet. Public und Private Key sind auf der Karte vermerkt, daher sollte sie nach dem Aktivieren sicher aufbewahrt werden.

Zum Rücktausch von Bitcoin in Franken stehen den Kartenbesitzern schweizweit über 70 Bitcoinautomaten von Värdex zur Verfügung. Alternativ kann der Tausch auf einer Online Exchange erfolgen.

Schweizer Krypto-Adaption wächst inmitten des Bullenmarktes und der C-Krise

Schweiz Bitcoin Crypto Valley

Das Angebot der cryptonow Gutscheinkarten von Värdex kommt inmitten des anhaltenden Bullenmarktes sowie dem unaufhörlichen Wachstum der Krypto- und Blockchain-Industrie in der Schweiz in die Geschäfte.

Laut einem neuerlichen Bericht der ebenfalls im Kanton Zug ansässigen Investmentfirma Crypto Valley Venture Capital (CV VC) stiegen die Firmenwerte der Top 50 Krypto-Unternehmen im Crypto Valley um satte 680 Prozent. Gemessen vom Juli 2020 bis zum Februar 2021 gelang den Firmen ein Zuwachs von 37,5 auf 254,9 Milliarden US-Dollar.

Darüber hinaus wuchs im gleichen Zeitraum die Anzahl der Unternehmen im Krypto-Sektor auf 960 an, was gleichzeitig in einem Wachstum der Mitarbeiter in der Branche resultierte. Knapp 5.200 Beschäftigte zählten die Verfasser des Berichtes.

Noch viel bemerkenswerter ist allerdings die Vermehrung der sogenannten Unicorns. Dabei handelt es sich um Unternehmen mit mindestens einer Milliarde US-Dollar Firmenwert. Gegenwärtig zählen elf Projekte zum elitären Kreis der Einhörner:

  • Ethereum (157,2 Mrd. US-Dollar)
  • Cardano (40,6 Mrd. US-Dollar)
  • Polkadot (29,3 Mrd. US-Dollar)
  • Aave (3,9 Mrd. US-Dollar)
  • Cosmos (3,8 Mrd. US-Dollar)
  • Solana (3,3 Mrd. US-Dollar)
  • Tezos (2,6 Mrd. US-Dollar)
  • Dfinity (2 Mrd. US-Dollar)
  • Near (1,1 Mrd. US-Dollar)
  • Nexo (1,1 Mrd. US-Dollar)
  • Diem (1 Mrd. US-Dollar, ehemals Libra)

Anfängliche Befürchtungen bewahrheiten sich nicht

Trotz Sorgen und Bedenken, der Krypto-Sektor könne durch die C-Pandemie rückläufig werden, sprechen die Zahlen des Berichts eine deutlich andere Sprache. Mathias Ruch, CEO und Gründer von CV VC, stellte dabei fest:

„Nachdem wir im März 2020 mit gewissen Befürchtungen in die Corona-Krise gegangen sind, blicken wir nun zuversichtlich in die Zukunft. Die positive Entwicklung hat sich bereits im September abgezeichnet. Es werden laufend neue Start-ups gegründet, die sich aktiv für das Crypto Valley als Heimat entscheiden.“

Die Schweiz ist bereits seit geraumer Zeit ein bedeutender Dreh- und Angelpunkt für Start-ups im Bereich Blockchain-Technologie und Kryptowährungen. Vorrangiger Grund sind die dafür förderlichen Regulierungen des Landes. Der Autor des Berichts, Ralf Kubli, erklärte:

„Die Schweiz verfügt über eine der fortschrittlichsten Blockchain-Gesetzgebungen der Welt und hat damit eine starke und solide Grundlage für die künftige Entwicklung des Crypto Valley geschaffen.“

Bereits seit Anfang Februar ist es den Einwohnern des Kantons Zug möglich, ihre Steuern bis zu 100.000 Schweizer Franken in Kryptowährungen zu bezahlen.

Fazit – Schweizer Krypto-Unternehmen bringt Bitcoin Gutschein in die Läden

Mit cryptonow betritt Värdex neues Terrain beim Erwerb von Bitcoin. Mittlerweile sind einige Projekte bekannt, bei denen Geschenk- und Gutscheinkarten mit Kryptowährungen gekauft werden können, beispielsweise bei crypto.com (Hier geht’s zum ausführlichen Crypto.com Test). Cryptonow bietet mit seiner Version allerdings zum ersten Mal eine Karte an, die bereits mit Bitcoin geladen ist und als Cold Storage Wallet funktioniert.

Zwar gehen mit dem Kauf vergleichsweise hohe Gebühren einher, doch pflichte ich dem Produktmanager Simon Grylka bei, dass eine Chance ist, die Adaption von Kryptowährungen in der breiten Masse voranzutreiben. Auch wenn sich immer noch zu wenige Menschen mit dem Thema des digitalen Geldes auseinandersetzen (wollen), ist das Angebot von Värdex eine interessante Möglichkeit mit Bitcoin und Co. auf Tuchfühlung zu gehen.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!