Coin-Ratgeber.de

Stellar (XLM) profitiert von neuer Partnerschaft und könnte Ripple ablösen

Überblick:

  • Stellar kooperiert mit Ukraine
  • XLM bald wichtiger als XRP?
  • Stellar gerüstet für Altcoin-Rallye

Jüngst gaben Stellar und die ukrainische Regierung bekannt, dass Sie zusammenarbeiten werden. Aus diesem Grund konnte am 6. Januar eine Kurssteigerung von rund 75 % verzeichnen und sich als eine der spannendsten Kryptowährungen für eine kommende Altcoin-Season platzieren. Zudem ergibt sich nun eine interessante Konstellation, denn während Ripple zum aktuellen Zeitpunkt im Zentrum von Klagen steht, könnte Stellar im Kampf der Blockchain-Zahlungsnetzwerke nun einen wichtigen Meilenstein verzeichnen.

Stellar profitiert von Deal mit der Ukraine

Nachdem Stellar in den vergangenen Jahren nicht mit der besten Kursentwicklung  überzeugen konnte, scheint sich das Stimmungsbild am Markt inzwischen zu verändern. Grund hierfür eine Meldung über das ukrainische Ministerium für digitale Transformation. Demnach habe sich die Regierung dazu entschieden, Stellar als Grundlage für die Entwicklung einer eigenen Digitalwährung zu verwenden. Im konkreten Fall der Ukraine scheint es sich um eine Central Bank Digital Currency (CBDC) zu handeln. Seit einiger Zeit gibt es Diskussionen über die Einführung eines digitalen Euros.

Doch damit nicht genug. Zusätzlich kündigte die Regierung an, dass sie mit dem Stellar Development Foundation zusammenarbeiten möchte. Das Ziel der Kooperation sei die Entwicklung einer Infrastruktur für die Regulierung und Einführung einer solchen Digitalwährung. Diese Meldung ist besonders spannend, denn bisher haben Regierungen zwar vermeldet, dass sie die Entwicklung einer CBDC erwägen, doch hierbei spielten bestehende Netzwerke keine Rolle. Nun scheint sich dieser Status Quo allerdings zu ändern und Stellar der große Profiteur zu sein.

Kursrakete zündet bei XLM

Aufgrund der positiven Meldungen explodierte der XLM-Kurs und konnte binnen 24 Stunden ganze 80 % an Wertzuwachs verzeichnen. Neben der aktuellen Meldung sorgt auch die gute Marktstimmung für rasant steigende Kurse. Nachdem XLM zwischen Sommer 2019 und Sommer 2020 zwischen 0,04 und 0,08 US-Dollar schwankte, ist jetzt der lang erwartete Preisanstieg eingetreten.

Allerdings ist auch davon auszugehen, dass jetzt eine höhere Volatilität einsetzt. Grund hierfür sind die hohen Renditen, die HODLer jetzt realisieren können – wer vor einem Jahr Stellar kaufte, kann sich nun über hohe Rendite freuen. Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung notiert XLM bei 0,32 US-Dollar und somit noch weit unterhalb seines bisherigen Höchstkurses. Nichtsdestotrotz bietet der Kurs wohl noch weiteres Potenzial, denn zwischenzeitig handelte der Markt das Token bereits für 0,40 US-Dollar.

Auch ein Blick auf den bisherigen Höchstkurs von 0,87 US-Dollar im Jahr 2018 zeigt, dass es hier noch Luft nach oben gibt. Etwas Unsicherheit herrscht im Markt, da die SEC jüngst gegen den direkten Mitbewerber Ripple eine Klage erhob. In der direkten Folge konsolidierte auch der Kurs von XLM bis auf 0,109 US-Dollar. Inzwischen haben die Bullen den Markt wieder übernommen und eine optimistischere Stimmung hinsichtlich des Stellar Kurses.

Fazit: Stellar könnte XRP als Blockchain-Payment-Plattform ablösen

Die wohl wichtigste Entwicklung betrifft die weitere Entwicklung von Stellar. Wenn sich die Ukraine jetzt dazu entscheidet, Stellar für die Entwicklung einer CBDC zu verwenden, dann gibt es auch die Chance, dass andere Staaten XLM eben für jenen Einsatzzweck verwenden. Damit würde Stellar Lumens auch seine Vision realisieren – ein Bezahlsystem mit einer breiten Adaption zu werden.

Für Ripple, den bisherigen Marktführer sieht es dahingegen etwas düsterer aus. Einerseits klagt die SEC gegen das Unternehmen und wirft dem Unternehmen vor, dass XRP eine Security ist. Folglich hätte Ripple gegen die steuerliche Gesetzgebung verstoßen. Außerdem kam zum Tragen, dass die Gespräche mit der SEC bereits über einen längeren Zeitraum stattfanden. Klagen gegen das Unternehmen sind die Konsequenz. Die Unsicherheit ist im Kurs ersichtlich.

Sollte sich die Lage rund um Ripple noch verschärfen und Stellar den Weg der Massenadaption erfolgreich bestreiten, so dürfte es auch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Ripple von Stellar abgelöst wird. Insbesondere die kommenden Wochen und Monate dürften hier besonders interessant sein.

Weitere Themen, die Dich interessieren könnten:

Über Redaktion Coin-Ratgeber

Coin-Ratgeber.de ist dein Ratgeber Portal zum Thema Kryptowährungen. Unsere Autoren besitzen jahrelange Erfahrung im Krypto-Space und sind in viele der erwähnten Coins selbst investiert.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!