Bitcoin: Neues Allzeithoch bei knapp 36.000 US-Dollar

Überblick:

  • Bitcoin bald bei über 40.000 US-Dollar?
  • Neues Allzeithoch bei fast 36.000 US-Dollar
  • Anleger weiter in Euphorie

Bitcoin kann auch im Jahr 2021 mit seinen neuen Allzeithochs weitermachen.

Heute stieg der Kurs erneut signifikant an und erreichte knapp 36.000 US-Dollar.

Ein weiterer Anstieg auf 40.000 US-Dollar wäre nicht überraschend, doch auch eine Korrektur ist möglich.

Bitcoin auf knapp 36.000 US-Dollar

Bitcoin Optionen

Das Jahr 2021 hat es für Bitcoin allen Anschein nach in sich. Nachdem vor wenigen Tagen erneut ein neues Allzeithoch erreicht wurde, konnte dieses heute schon wieder gebrochen werden und liegt nun bei knapp 36.000 US-Dollar. Die Marktkapitalisierung des „digitalen Goldes“ konnte auf über 640 Milliarden US-Dollar anwachsen und macht damit einen weiteren Schritt Richtung 1-Billion-US-Dollar. Das Handelsvolumen lag in den letzten 24 Stunden bei über 60 Milliarden US-Dollar.

Einige Krypto-Analysten sind der Ansicht, dass es schon bald zu einer Abkühlung nach dieser Preis-Rallye kommen könnte. Dabei verweisen sie auch auf die vermehrt aktiven institutionellen Investoren, die sich dazu entscheiden könnten, einige Profite mitzunehmen. Ein größer angelegter Abverkauf könnte für Bitcoin den Rückgang in die 20.000 US-Dollar Region bedeuten, Support gibt es bis dahin eher weniger. Ein letzter Vorstoß in die 40.000 US-Dollar Region ist genau so gut denkbar.

Bitcoin als Alternative zu traditionellen Assets

Ein Investment in Bitcoin ist immer eine Wette gegen die FIAT-Währungen. Zentralisiertes FIAT-Geld kann von den Zentralbanken beliebig ausgegeben werden, die Gesamtversorgung ist nicht gekappt. Das macht Bitcoin, als deflationäres Asset mit limitierter Gesamtversorgung (21 Millionen Bitcoin), immer interessanter. Denn die Geldpolitik der Zentralbanken im Jahr 2020 sprengte alle Grenzen.

So wurden über 50 % aller sich im Umlauf befindenden US-Dollar im Jahr 2020 erschaffen. Durch das Erschaffen von immer mehr Billionen US-Dollar (oder anderen FIAT-Währungen) schafft das Fundament für eine Hyperinflation. Bitcoin ist die wohl beste Absicherung gegen dieses Risiko der Hyperinflation. Das sehen wohl auch große Firmen und Hedge Funds so, die immer mehr in die digitale Währung Bitcoin investieren.

Mehr Retail-Interesse an Bitcoin

Derzeit lässt sich beobachten, dass das Interesse der Retail-Investoren weiter steigt. Zunächst hatte im Dezember 2020 alles darauf hingedeutet, dass diese Rallye fast ausschließlich auf die Kosten von institutionellen Investoren geht. Betrachtet man jedoch die Suchtrends der Suchmaschine Google für den Suchbegriff „Bitcoin“, stellt man fest, dass das Interesse kürzlich begann zu wachsen:

Ein wachsendes Interesse des Retail-Sektors könnte für institutionelle Investoren eine Möglichkeit darstellen, Profite mitzunehmen und Teile ihre Bitcoin-Holdings an Retail-Händler abzuverkaufen. Angesichts des drastischen Anstiegs der letzten Woche kein unwahrscheinliches Szenario. Dann würde der Bitcoin-Preis kurzfristig eine heftige Korrektur erfahren, die ab einem gewissen Zeitpunkt aber auch nötig ist.

Fazit: Das Jahr 2021 verspricht interessant zu werden

Das Jahr 2021 könnte das Jahr für Bitcoin werden, in dem es wirklich an die Massenadaption geht. Durch die unglaubliche Kursentwicklung werden sich in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt Menschen die Frage stellen, was es mit dieser Kryptowährung denn überhaupt auf sich hat. Auch die Altcoin-Investoren können sich auf ein gutes Jahr freuen. In den letzten Tagen hielten sich die ALT/BTC-Handelspaare sehr stabil, einige konnten ihren Kurs sogar signifikant steigern. Eine sog. Altseason, in der kollektiv alle Kryptowährungen und Token neben Bitcoin in den Fokus von Retail-Händlern geraten, wird bereits seit längerer Zeit erwartet.

Yannick "Cryptonator1337"
Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Die besten Krypto-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
eToro
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSofort-ÜberweisungSkrillNeteller
Zur Börse »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Libertex
BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillNeteller
Zur Börse »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Plus500
BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillSofort-Überweisung
Zur Börse »

76,4% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!