Coin-Ratgeber.de

Rocket Pool: Das ETH 2.0 Staking beginnt

Überblick:

  • ETH 2.0 nimmt nach Start der Phase 0 Fahrt auf
  • Vitalik veröffentlicht aktualisierte Roadmap
  • ETH 2.0 Staking, Withdrawal-Lösung gefunden?

Ethereum, die erfolgreichste Blockchain-Plattform, entwickelt sich weiter.

Nach dem Start der BeaconChain gab es nun einen Vorschlag hinsichtlich der Withdrawal-Funktionen des ETH 2.0 Staking.

Ermöglicht werden soll die Initialisierung der Auszahlungen, die dann Anfang 2022 ausgeführt werden können.

ETH 2.0: Withdrawal-Initialisierungen auf der BeaconChain

Ethereum 2.0 startete gestern offiziell die erste Phase und die Ethereum-Gemeinschaft zeigt sich erfreut über den finalen Fortschritt. Bis ETH 2.0 komplett launched, dauert es allerdings noch ein wenig, da auf die erste Phase noch zwei weitere folgen. Vitalik Buterin selbst postete heute eine Roadmap auf Twitter, auf der alle Fortschritte einzelner Aufgaben/Module zu sehen sind: 

Eine der wesentlichsten Änderungen zu ETH 1.0 ist der Wechsel auf Proof-of-Stake, bisher wurde ein Proof-of-Work-Konsensus genutzt. Das bedeutet, dass man mit dem Start der BeaconChain (Phase 0) ETH staken kann um so Einfluss auf das Netzwerk und Belohnungen zu erhalten. Insgesamt wurden 900.000 ETH gesammelt, die nun in dem Kontrakt gelockt sind.

Wie nun bekannt wurde, könnten Withdrawal-Contracts für ETH Funds schon im ersten Quartal 2021 zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine Initiierung der Auszahlungen, die ETH bleiben wie geplant bis Anfang 2022 gelockt und können nicht ausbezahlt werden:

“Es gibt potentiell anspruchsvollere Funktionen, die mit dem einfachen Schema nicht gebaut werden können, bis die Beacon-Chain-Lösungen implementiert sind, aber ich würde argumentieren, dass die meisten Entwürfe verwirklicht werden können.”

Dieser Vorschlag lässt sich auf Ethresear.ch einsehen.

Was ist das Geschäft von Rocket Pool?

Rocket Pool ist eine Staking-Plattform mit Sitz in Australien und ermöglicht es Retail-Ethereum-Anlegern mit weniger als 32 ETH, an dem neuen Ethereum-Staking teilzunehmen. 32 ETH sind der reguläre Mindestbetrag. Das ETH 2.0 Staking kann Rocket Pool aber erst starten, wenn die Auszahlungsfunktionen bzw. die Funktionen zum Initiieren von Auszahlungen bereitstehen.

„Die Abhebungen selbst werden höchstwahrscheinlich nicht vor 18+ Monaten verfügbar sein, aber was hoffentlich bald möglich sein wird, ist die Möglichkeit, eine intelligente ETH1-Vertragsadresse anzugeben, die diese Abhebung in 18+ Monaten erhalten kann.”

 Andere Staking-Anbieter gehen einen anderen Weg. So erlaubt LiquidStake beispielsweise das Aufnehmen eines USDC-Kredits auf die ETH in dem Staking-Contract, damit sie liquider sind. Coinbase wiederum wird es so handhaben, dass sie einfach den Handel zwischen ETH ⇔ ETH 2.0 ermöglichen, um das Liquiditätsproblem zu lösen.

Was ist eigentlich Ethereum 2.0?

ether cryptocurrency on the tablet

Ethereum 2.0 ist ein Upgrade für Ethereum, die wohl bekannteste und meistgenutzte Blockchain-Plattform überhaupt. Die ursprüngliche Version nutzt einen PoW-Konsensus, doch bei ETH 2.0 kommt es zu einem Wechsel zu PoS. Das soll Ethereum energiesparender und effizienter machen, Miner werden dann nicht mehr benötigt. Einfluss auf das Netzwerk haben die Entitäten, die auch ETH 2.0 staken.

Neben dem geänderten Konsensus wird es auch die Einführung des Sharding geben. Durch diese Technologie können auf der Ethereum-Blockchain viel mehr Transaktionen verarbeitet werden, als bisher. Für Ethereum ist dieses Upgrade notwendig, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben. Dieses Jahr haben wir oft mitbekommen müssen, wie die Ethereum-Blockchain durch eine Vielzahl von Transaktionen in kürzester Zeit in die Knie gezwungen wurde. 

Fazit: Guter Start für Ethereum 2.0

Der Vorschlag für die Withdrawal-Verträge dürfte in der Ethereum-Gemeinschaft auf Anklang stoßen, es ist ein weiterer, klarer Schritt nach vorne. Ich bin gespannt, wie der weitere Verlauf der ETH 2.0 Einführung verlaufen wird!

 

Über Yannick "Cryptonator1337" Eckl

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!