Coin-Ratgeber.de

Microsoft: Bitcoin bald Zahlungsmittel im Xbox Online Store?

Überblick:

  • Xbox Online Store erhält eventuell BTC als Zahlungsoption
  • Microsoft als nächster Mainstream Investor in Bitcoin?
  • Geht Krypto-Gaming an der Xbox vorbei?

Sieht die Community der Konsolen-Spieler bald einen Shift in Richtung Kryptowährungen? Allem Anschein nach könnte Microsoft mit seiner Xbox eine Art Vorreiter bei dieser Thematik sein. Der Tech Gigant zieht wohl die Einführung von Bitcoin als Zahlungsmittel im Onlineshop seiner Xbox Spielkonsole in Erwägung.

Einem Reddit-Beitrag vom 21. März auf r/XboxSeriesX zufolge hat Microsoft eine Umfrage veröffentlicht, in der Xbox-Nutzer nach ihren bevorzugten Zahlungsmöglichkeiten in seinem Online-Shop gefragt wurden.

Die Originalfrage dazu lautete: „Welche dieser anderen Zahlungsmethoden würden Sie gerne auf der Xbox verwenden?“. Zu den wählbaren Antworten zählte auch “Pay with Bitcoin”, also die Zahlung in BTC. Das gleiche Foto fand sich auch in mehreren anderen subreddits einschließlich r/ethtrader und r/Bitcoin wieder. Ein Xbox Nutzer sagte, dass diese Umfrage für Teilnehmer des Xbox Insider-Programms für Beta-Tests OS Updates verfügbar ist.

Xbox Umfrage
Xbox Umfrage zu Zahlungsoptionen

Bitcoin und Microsoft in der Vergangenheit

Bereits im Jahre 2014 begann Microsoft Bitcoin zu akzeptieren. Die Nutzer in den Vereinigten Staaten konnten damals Inhalte von Windows sowie Xbox-Spiele und Apps für das Windows Phone mit der Kryptowährung erwerben. Nachdem die Zahlungsoption zu Jahresbeginn 2018 vorübergehend eingestellt wurde, nahm Microsoft die Bitcoin-Zahlungen für seinen MS Store wenige Tage später wieder auf. Grund für das zwischenzeitliche Aussetzen waren die damalige Volatilität des Bitcoin Kurses sowie die enorm hohen Gebühren für Transaktionen. Im Xbox Online Store sind Zahlungen mit Kryptowährungen bisher nicht möglich.

In Deutschland stehen den Xbox Spielern im MS Store unter anderem Lastschrift, Pay­Pal und mit geläufigen Debit- oder Kreditkarten als Zahlungsmethode zur Verfügung. Darüber hinaus kann das Microsoft Konto mit den herkömmlichen Gutscheinkarten oder deren Online-Pendant aufgeladen werden.

Steigt Microsoft nun doch intensiver in das Bitcoin Business ein?

Das von Bill Gates gegründete Tech Unternehmen ist wohl offen dafür, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Microsoft hat bis dato jedoch keine (bekannten) Pläne, einen ähnlich großen Schritt in Richtung Krypto zu gehen wie Tesla. Präsident Brad Smith sagte, dass das Unternehmen keine Diversifizierungspläne für Kryptowährungen hat, nachdem Tesla 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert hat.

In einem Interview mit Julia Chatterley von CNN am 16. Februar deutete Smith zusätzlich an, dass Microsoft seine Meinung über ein Investment in Bitcoin noch ändern könnte:

„Ich habe keine neuen Gespräche über Bitcoin mitbekommen. Aber ich möchte anmerken, dass wenn wir unsere Investitionspolitik in Bezug auf Bitcoin ändern, Julia, werden Sie die erste oder zumindest die zweite sein, die es erfährt.“

Verpasst Microsoft den Sprung auf den Krypto-Zug?

Ein Nutzer auf dem subreddit von ethtrader vermutet, dass sich Microsoft nun im Wettbewerb mit Sony sehen könnte. Allerdings ist die Einführung von ‘nur’ Kryptowährungen als Zahlungsmittel im Xbox Online Store seiner Meinung nach etwas wenig. Auch gibt er zu Bedenken, dass viele Nutzer von der Bitcoin Zahlungsoption zurückschrecken könnten, da sie oft nicht wissen, wie sie überhaupt in den Besitz von BTC kommen.

Sony hingegen könnte in den Augen von CantillionEffect seine Nutzer mit Node Software versorgen und sie als Validatoren nutzen. Im Gegenzug würden sie eine eigene Kryptowährung als Belohnung erhalten, welche als Zahlungsmittel fungieren könnte.

Anlass für seine Aussagen gab die kürzlich veröffentlichte Mitteilung, dass sich die europäische Tochtergesellschaft von Sony dem Validator-Programm des Theta Network anschließt. Es ist das neuste Unternehmen, das dem dezentralen Blockchain-basierten Videoprotokoll beigetreten ist. Das Unternehmen teilte den Beitritt am 2. März 2021.

Als Teil der Entwicklung wird Sony einen Enterprise Validator Node in Europa betreiben, um Netzwerk-Transaktionen auf Thetas Proof-of-Stake Konsensprotokoll zu validieren. Sony Europe wird auch als Mitglied des Verwaltungsrates fungieren, um an der strategischen Technologieplanung teilzunehmen und die Sicherheit und Stabilität des Netzwerks zu gewährleisten. Das Validator-Programm umfasst große Technologieunternehmen wie Google und Samsung sowie Industrieunternehmen wie Binance, Blockchain.com und Gumi.

Fazit – Allmähliche Adaption von Bitcoin bei Microsoft

Reddit User vermuten, dass Microsoft künftig die Zahlungsoption’ ‘Pay in Bitcoin’ im Online Store seiner Konsole Xbox einführt. Eine Umfrage unter Beta-Testern eines Insider-Programms lässt zumindest darauf schließen. Ob es tatsächlich so kommen wird, ist aktuell nicht sicher. Vorstellbar ist es dennoch, zumal Microsoft Bitcoin bereits seit 2014 als Bezahloption in seinem MS Store zur Verfügung stellt. Auch plant MS bis dato nicht, Bitcoin in seine Firmenbilanz mitaufzunehmen und es Tesla oder MicroStrategy gleichzutun.

Sollte es dennoch dazu kommen und das weltweit zweitgrößte Tech Unternehmen führt ‘nur’ Bitcoin-Zahlungen ein, muss es sich die Fragen gefallen lassen, warum Microsoft nicht mehr mit der Blockchain Technologie im Gaming Sektor anzufangen weiß. Einzig und allein zu erwähnen, ist die Erweiterung des Blockchain Services von Microsoft zur Verwaltung von Spielerechten und Lizenzgebühren.

Themen die Sie auch interessieren könnten;

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!