Coin-Ratgeber.de

Kryptowährungen Kurse: Die Gewinner der Woche (ENJ, HBAR, MANA)

Überblick:

  • Bitcoin nach starkem Einbruch wieder über 34.000 US-Dollar
  • Altcoins mit starken Kursgewinnen
  • Die Gewinner der Woche waren ENJ, HBAR und MANA

Der Bitcoin-Kurs fiel vor wenigen Tagen auf unter 29.000 US-Dollar.

Die Panik wuchs, jedoch konnte sich Bitcoin schnell wieder erholen.

Jetzt wird er schon wieder bei über 34.000 US-Dollar gehandelt.

Bitcoin-Preis: Die Achterbahnfahrt geht weiter

Das der Bitcoin ein sehr volatiles Asset ist, wurde nun erneut unter Beweis gestellt. Von knapp 38.000 US-Dollar am 19. Januar fiel die größte und älteste Kryptowährung stark zurück und wurde am 22. Januar, nur drei Tage später, bei unter 29.000 US-Dollar gehandelt. Viele Anleger waren skeptisch, ob es auch dieses mal zu einer schnellen Erholung kommen, oder der neue Bärenmarkt eingeläutet werden würde.

In den Tagen darauf tat Bitcoin das, was er am besten kann, nämlich zu überraschen. Innerhalb der letzten Tage konnte sich der Preis mehr als nur erholen und liegt aktuell bei über 34.000 US-Dollar. Erklärt werden kann das insbesondere durch das wachsende Interesse der institutionellen Investoren. Erst heute gab die Marathon Patent Group, ein an der US-Börse NASDAQ gelistetes Unternehmen, den Erwerb von einigen Tausend Bitcoin bekannt. Die Firma kaufte sie für einen durchschnittlichen Preis um die 31.000 US-Dollar.

BTC Chart, Quelle: Tradingview

Die Bitcoin-Dominanz ließ in den letzten Tagen weiter nach und sank von dem Tief der letzten Woche (66 %) auf bis zu unter 63 %. Das hatte zur Folge, dass viele ALT/BTC-Handelspaare drastisch ansteigen konnten, insbesondere DeFi-Tokens erfuhren große Preisanstiege. Der DeFi-Sektor scheint erneut einen Hype zu erleben, ähnlich wie im Sommer 2020. Kommt es zu einem weiteren Abfall der Bitcoin-Dominanz könnten Altcoins weiter stark profitieren.

 

BTC Dominanz Chart, Quelle: Tradingview

Marktkapitalisierung von Bitcoin und Altcoins

Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen konnte nach dem kurzzeitigen Einbruch am 21. Januar wieder über die Marke von einer Billion US-Dollar steigen. Für größere Anleger wird die Krypto-Industrie damit immer interessanter, wie die jüngsten Zukäufe von Bitcoin-Großinvestoren zeigen.

Kryptowährungen Marktkapitalisierung, Quelle: Coinmarketcap

Die Marktkapitalisierung der Altcoins konnte erfolgreich die Marke von 300 Milliarden US-Dollar halten und rangiert derzeit im Bereich der 330 Milliarden US-Dollar. Verantwortlich für diesen starken Anstieg gegenüber der letzten Woche, als die Kapitalisierung lediglich 300 Milliarden US-Dollar betrug, ist die nachlassende Bitcoin-Dominanz und das starke Anziehen der vielen DeFi-Tokens wie AAVE, UNI und weitere.

Altcoin Marktkapitalisierung, Quelle: Coinmarketcap

 

Die TOP 3 Altcoin-Gewinner der Woche

Enjin (ENJ)

ENJ, Quelle: Coinpaprika

Enjin ist eine Blockchain-Plattform, die es Entwicklern so einfach wie möglich machen möchte, Spiele und andere Anwendungen auf der Blockchain zu erstellen. Dabei ermöglicht die Plattform die Verwendung von bereits bekannten Entwicklungsumgebungen wie Unity oder Java. Der dazugehörige Enjin Coin (ENJ) konnte in der letzten Woche um über 68 % im Preis steigen.

Hedera Hashgraph (HBAR)

HBAR, Quelle: Coinpaprika

Hedera Hashgraph ist eine neuartige Blockchain-Lösung, die den Hashgraph Konsensus-Mechanismus nutzt. Dieser soll schnellere Transaktionen ermöglichen, ein Thema, das bspw. Ethereum aktuell vor große Probleme stellt. Der HBAR Token konnte in der letzten Woche knapp 50 % zulegen.

Decentraland (MANA)

MANA, Quelle: Coinpaprika

MANA ist der ERC-721 (non-fungible) Token von Decentraland, einer virtuellen Welt, in dem Nutzer digitale Grundstücke kaufen können. Die Besitzverhältnisse werden eben über diesen Token organisiert, der in der letzten Woche um mehr als 45 % stieg.

Fazit: Es geht vorwärts für die Altcoins

Langsam aber sicher mehren sich die starken Kurszuwächse im Altcoin-, insbesondere im DeFi-Sektor und Anleger hoffen weiter auf eine breit angelegte Altseason. Diese gab es das letzte mal im Jahr 2017 und markierte die bis dato größte Altseason überhaupt. Mit wachsendem Interesse von Retail-Anlegern, so Analysten, könnte die nächste potentiell noch größer werden.

 

 

Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!