Coin-Ratgeber.de

Coinbase stellt Handel von XRP ein

Überblick:

  • Kein Handel mehr mit XRP Token auf Coinbase
  • Weitere Exchanges und Unternehmen beziehen Stellung
  • Das Ende von XRP?

Handelsstopp für XRP auf Coinbase ab Mitte Januar 2021

Die große Handelsplattform für Kryptowährungen Coinbase wird den Handel für XRP aussetzen. Grund dafür ist die Einleitung rechtlicher Schritte der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC gegen Ripple.

Coinbase Chief Legal Officer Paul Grewal veröffentlichte dazu heute einen Blog Post. Darin steht, dass der Handel von XRP ab dem 19. Januar 2021 um 19 Uhr deutscher Zeit vollständig auf der Plattform eingestellt wird. Eine Limitierung der Handelsaktivitäten mit Ripple setzt sofort ein. Coinbase fügte ebenfalls hinzu, dass der „Handel früher beendet werden kann, falls nötig“, um die Marktgesundheit auf der Krypto Börse zu wahren. Weiterhin schreibt CLO Grewal, dass die vorläufige Beendigung des XRP Tokenhandels keine Auswirkungen auf den bevorstehende Spark (FLR) Token-Airdrop des von Ripple unterstützten Flare Network hat.

„Der Handelsstopp wird keine Auswirkungen auf den Zugang der Kunden zu ihren XRP Wallets haben. Die stehen auch nach dem Handelsstopp für Einzahlungen und Abhebungen zur Verfügung“, sagte Grewal. „Wir werden weiterhin XRP auf Coinbase Custody und Coinbase Wallet unterstützen.“

Gegründet im Jahr 2012, ist Coinbase eine der bekanntesten Kryptowährungsplattformen weltweit und hat knapp 40 Millionen Nutzer in über 100 Ländern.

Coinbase und weitere Plattformen beziehen Stellung

Die in den USA ansässige Börse für Kryptowährungen ist die bisher größte, die Stellung zu XRP bezieht. Am 22. Dezember gab die SEC bekannt, dass sie Ripple, CEO Brad Garlinghouse und Mitbegründer Chris Larsen anklagen, ein „unregistriertes, fortlaufendes Wertpapierangebot für digitale Vermögenswerte“ betreiben. Seitdem beginnen immer mehr Exchanges Ripples XRP Token aus ihrem Angebot zu nehmen.

Am heutigen Morgen kündigte die Kryptohandelsplattform OKCoin an, dass sie den Handel und Einzahlungen von XRP ab dem 4. Januar 2021 beenden. Bitstamp erklärte, dass sie den Handel mit XRP für Einwohner der Vereinigten Staaten von Amerika stoppt. Kleinere Börsen einschließlich OSL, Beaxy und CrossTower gaben bekannt, sie werden ähnliche Maßnahmen gegen den Handel der Token unternehmen.

Einige Krypto Nutzer erwarten nun, dass weitere Börsen dem Beispiel von Coinbase folgen und XRP auslisten oder zumindest den Handel unterbrechen. Zumal Coinbase die erste große Handelsplattform ist, die nun Stellung bezieht und Taten folgen lässt.

„Wir werden bald sehen, das Kraken, Bittrex, Genesis, Grayscale und andere Mitglieder des Crypto Rating Council XRP ebenfalls aus ihrem Portfolio streichen,“ sagte Twitter-Nutzer PratikKala. „Die Liquidität wird versiegen und die verbleibenden Börsenhändler in Asien werden ebenfalls aussteigen müssen.“

Grayscale kündigt XRP Trust

Grayscale Investments hat sich möglicherweise bereits von XRP distanziert. Laut Twitter Nutzer „ShardiB2“ ist die Firma Berichten zufolge dabei, die Anmeldungen für ihren XRP Trust zu beenden. Aktuell akzeptiert Grayscale keine Neuregistrierungen und bearbeitet auch keine pendenten Anmeldungen mehr. Auf der Webseite von Grayscale ist zu lesen, dass die Beteiligung an einer „Grayscale XRP Trust Privatplatzierung derzeit geschlossen ist.

Grayscale XRP Trust Privatplatzierung closed

XRP im freien Fall – ist dies das Ende?

Nach der Ankündigung von Coinbase fiel der Preis von XRP sofort um mehr als 10 Prozent. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags fiel XRP Kurs von 0,28 auf 0,25 US-Dollar. Dies ist die neueste in einer Reihe von bearishen Bewegungen für den Token. Seit der Ankündigung der Klage durch die SEC verlor der Preis 44 Prozent.

XRP CHart December 2020 CMC

Ripple’s XRP, derzeit die viertgrößte Kryptowährung laut CoinMarketCap, kämpft um sein Leben. Jetzt, als eine Reihe von kleineren Kryptowährung Börsen XRP von ihren Plattformen entfernen, stellen Händler und Analysten die Zukunft des Token infrage.

„Ich denke, es ist der Anfang vom Ende“, sagte Frances Coppola, eine Finanzanalytikerin und Kommentatorin, die das Unternehmen und den XRP Token in der Vergangenheit öffentlich kritisiert hat. „Die Investoren sind bereits dabei, XRP so schnell wie möglich abzustoßen.“

„Jede Börse, die den Handel mit XRP erlaubt, verstößt potenziell gegen das Gesetz, sodass die Börsen gezwungen sind, es von der Liste zu nehmen“, sagte Coppola und fügte hinzu, dass die SEC „einen sehr gut zusammengestellten Fall hat“, obwohl sie meinte, dass „die Mühlen des Gesetzes sehr langsam mahlen, also wird XRP noch nicht verschwinden.“

Coinbase stellt sich hinter seine Nutzer

Mit dem Schritt, den Handel per XRP per sofort zu limitieren und ihn in wenigen Wochen komplett zu unterbinden, setzt Coinbase ein wichtiges Zeichen für seine Nutzer. Die Exchange sagt, dass sie den Fall der SEC gegen Ripple weiter verfolgen wird.

„Coinbase bleibt entschlossen, die vertrauenswürdigste Plattform für den Handel mit Kryptowährungen zu sein. Wir bemühen uns, unseren Kunden Zugang zu einer breiten Palette von Vermögenswerten zu bieten, die alle anhand unseres Digital Asset Framework bewertet werden, um Faktoren wie Sicherheit, Compliance und die Ausrichtung des Projekts an unserer Mission, ein offenes Finanzsystem für die Welt zu schaffen, zu bewerten.

Wir nehmen jede Entscheidung ernst, die den Zugang unserer Kunden zu einem dieser Assets verändert.“

Fazit

Coinbase gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Kryptohandelsplattformen der Welt. Diesem Ruf möchten sie selbstverständlich weiterhin nachkommen. Folglich entschied sich das Management des Unternehmens den Handel mit XRP Token mit sofortiger Wirkung zu limitieren und ab 19. Januar 2021 in Gänze einzustellen.

Dieser Schritt von Coinbase steht unter großer Voraussicht in Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Börsengang der Handelsplattform. Das Unternehmen bereitet sich aktuell auf eine Börsennotierung vor. Coinbase bewarb sich am 17. Dezember 2019 bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission). Die Exchange wäre die erste große amerikanische Kryptowährungsbörse, die an der Börse notiert.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!