Coin-Ratgeber.de

Bitcoin Kurs: Schon wieder ein neues Allzeithoch

Überblick:

  • Bitcoin setzt seinen unglaublichen Lauf fort
  • Der Preis steigt erneut auf über 28.000 US-Dollar
  • Neues Bitcoin ATH bei 28.600 US-Dollar

Der Bitcoin-Hype scheint kein Ende zu finden, erneut gibt es ein neues Allzeithoch.

Bitcoin wurde heute bei über 28.600 US-Dollar gehandelt, bevor er etwas nachgeben musste.

Kommen nach den institutionellen Investoren nun die Retail-Investoren?

Bitcoin zündet erneut die Kursrakete

Nach der Weihnachts-Rallye, gefolgt von der Nach-Weihnachts-Rallye, kommt nun anscheinend die Neujahrs-Ralley für Bitcoin. Nachdem er erst am 27. Dezember ein neues Allzeithoch von rund 28.000 US-Dollar erreichen konnte, stieg der Kurs heute erneut deutlich an und erreichte in der Spitze gut 28.600 US-Dollar. Seit dem Crash im März diesen Jahres ist Bitcoin nun schon über 700 % gestiegen.

Auffallend ist das wachsende Interesse bei den Retail-Investoren, das kann man mit einem Blick auf die Suchtrends von Google feststellen. Nachdem bisher institutionelle Investoren die Preistreiber waren, scheinen nun auch Ottonormalverbraucher wieder an Bitcoin interessiert zu sein, was theoretisch zu einem weiteren Anstieg führen könnte.

Aus psychologischer Perspektive sind Altcoins für viele Anleger interessant, weil sie als billig erscheinen. Gegenüber einem Bitcoin-Preis von 28.000 US-Dollar erscheint Ethereum für 700 US-Dollar, oder anderen Coins mit geringeren Preisen, wie ein guter Deal. Für bestehende Bitcoin-Händler sind sie interessant, um zu diversifizieren und durch das Handeln von Altcoins mehr Bitcoin zu bekommen. Schon seit längerer Zeit wartete man jedoch vergeblich auf die nächste „Altseason“, einer Phase, in der nahezu alle Altcoins gewaltige Kurssteigerungen verzeichnen können.

Institutionelle Investoren: Was passiert 2021?

Lange Zeit hatte man auch darauf gewartet, dass institutionelle Investoren die Bitcoin-Bühne betreten, dieses Jahr war es dann endgültig so weit. Nachdem sich schon mehrere solcher Investoren in der Vergangenheit positiv zum Thema Bitcoin geäußert hatten, ließen einige von ihnen im Jahr 2020 Taten folgen. Die Firma MicroStrategy investierte mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar in Bitcoin und auch GrayScale-Investoren legten kräftig nach. Neben diesen beiden sehr bekannten Mitspielern gab es vereinzelt mehrere Milliardäre und Family Offices, die ebenfalls ein Krypto-Investment bestätigten.

Der US-Dollar wird genau wie alle anderen FIAT-Währungen durch die aktuelle Geldpolitik zunehmend anfällig für eine höhere Inflation. Um die Wirtschaft in der Coronakrise zu stimulieren, nutzen die Zentralbanken ihr letztes Mittel, die konsequente Erhöhung der Geldmenge. Das allein ist schon suboptimal, doch nun ist es historisch das erste mal so weit, dass eine Zentralbank (die FED), direkt auf den Aktienmärkten aktiv wird.

Bitcoin Allzeithochs: Wie reagieren die Altcoins?

Ethereum Muenze gold und silber

Durch heftige Preisveränderungen beim Bitcoin, kommt es auch auf den Märkten für andere Krypto-Assets zu Turbulenzen, da diese vornehmlich gegen Bitcoin gehandelt werden. In den vergangenen 24 Stunden mussten einige ALT/BTC-Handelspaare erneut Verluste hinnehmen, andere blieben dagegen stabil und konnten im US-Dollar-Kurs sogar steigen.

Größter Altcoin-Verlierer ist derzeit definitiv XRP. Der Token von Ripple sinkt nach der SEC Klage und mehreren Delistings von Krypto-Börsen immer weiter und wurde heute bei unter 800 Satoshi und unter 20 US-Dollar-Cent gehandelt. Spannend könnte es bei ETH werden, hier wird schon seit längerer Zeit ein größerer Ausbruch erwartet, bisher hinkte Ethereum dem Bitcoin enorm hinterher.

Fazit: Bitcoin-Bullen haben Grund zur Freude

Bitcoin kann mehr als nur überzeugen und beweist mit dem erneuten Allzeithoch wahre Stärke. Daytrader sollten aber vorsichtig sein und sich nicht von der blanken Euphorie mitreißen lassen. Eine Korrektur scheint an dieser Stelle eher früher als später stattzufinden. In jedem Fall können wir gespannt in das Jahr 2021 übergehen, es wird höchstwahrscheinlich ein ereignisreiches werden!

 

 

Über Yannick "Cryptonator1337" Eckl

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!