CitiBank Analyse: Bitcoin bis zu 300.000 US-Dollar in 2021

Überblick:

  • Bitcoin erweckt Hoffnungen auf neues Allzeithoch
  • Analyst von Citibank gibt Prognose ab
  • Bis zu über 300.000 US-Dollar in Dezember 2021

Der Bitcoin-Kurs kann weiter steigen und überschritt nun die 16.000 US-Dollar.

Eine technische Chartanalyse von einem Citibank-Analysten sorgte für Aufsehen.

Er verglich den historischen Gold-Chart mit Bitcoin und kam zu einer aufregenden Prognose.

Bitcoin-Preis: Erinnerungen an Allzeithoch werden wach

Bitcoin Achterbahn

Bitcoin hat in den letzten zehn Jahren bereits einen aufregenden und turbulenten Weg hinter sich. Während die Kryptowährung als Kuriosität startete, die nur von wenigen, sehr tech-affinen Menschen verstanden wurde, ist sie heute nicht mehr wegzudenken. Die dezentralisierte Währung auf Basis der Blockchain-Technologie wurde zu einem ernstzunehmenden Asset.

Über die letzten Jahre haben das auch große Investoren und Banken begriffen, nachdem sie Bitcoin zunächst nicht ernst nahmen und meist von einer Blase sprachen, die platzen würde. Doch seit 2017 haben sich deren Ansichten sehr verändert. So kaufte Circle (Goldman zugehörig) die Krypto-Börse Poloniex, JP Morgan denkt über eine eigene Kryptowährung nach und nun gab es eine Analyse eines Citibank-Mitarbeiters, in dem es um Bitcoin-Preise von über 300.000 US-Dollar im nächsten Jahr geht.

Bitcoin: Technische Chartanalyse von Citibank

Kern der Analyse war ein Vergleich des historischen Goldkurses mit dem Kursverlauf von Bitcoin in den letzten zehn Jahren. Wie auch Bitcoin, war Gold von einer hohen Volatilität betroffen. Laut Thomas Fitzpatrick, dem Citibank Analysten, ist dies ein Zeichen für einen langfristigen Trend und daher im Falle von Gold, respektive Bitcoin, sehr bullisch. Fitzpatricks Position bei Citi ist die Leitung des Marktforschungprodukts CitiFX Technicals:

Seiner Einschätzung nach, basierend auf dem Wochen-Chart von Bitcoin und dem Auswerten von früheren Hoch- und Tiefpunkten brachten ihn zu der Annahme, dass Bitcoin bis zum Dezember 2021 bis zu 318.000 US-Dollar wert sein könnte. Gleichzeitig merkte er an, dass solche Analysen mit Vorsicht zu genießen sind. Der relativ lange Zeitraum macht das angegebene Kursziel ziemlich ungenau.

Gold und Bitcoin – wiederholt sich die Geschichte?

Rund 50 Jahre lang verweilte die Unze Gold bei einem Preis von 20 – 35 US-Dollar. Erst nach Änderung der Geldpolitik in den USA unter der Nixon-Regierung kam es Anfang der 70er zum Ausbruch des Goldpreises. Eine Abkopplung des Goldpreises von US-Dollar, Euro und anderen FIAT-Währungen könnte laut Fitzpatrick auch Bitcoin zu neuen Höhen verhelfen.

Warum Bitcoin als Asset so bedeutsam ist

bitcoin

Die Bedeutung von Bitcoin als Asset wird von den meisten Menschen immer noch unterschätzt. Ein Grund dafür ist das Konzept der Knappheit – anders als Gold, dem Edelmetall von dem keiner weiß, wie viel es von ihm auf der Erde gibt, ist die maximale Anzahl von Bitcoin auf gut 21 Millionen BTC limitiert.

Gleichzeitig steigern die Zentralbanken ihre FIAT-Geldmengen weiter und weiter. Insbesondere jetzt in der Covid-Krise sind sie dazu angehalten, um das System am Laufen zu halten. Doch diese lockere Geldpolitik hat ein Ablaufdatum und kann nicht bis in alle Ewigkeiten weiter geführt werden.

Wie es den Anschein hat, haben dass insbesondere institutionelle Investoren verstanden. So kaufte die Firma MicroStrategy Bitcoin im Wert von mehr als 400 Millionen US-Dollar, Square für 50 Millionen US-Dollar und selbst mehrere Milliardäre und Hedgefonds zeigen sich interessiert an diesem neuen, digitalen Asset.

Fazit: Bitcoin – Der nächste Bullrun steht vor der Tür

Wenn man beachtet, dass der jüngste Preisanstieg von Bitcoin eher weniger mit Retail-Investoren in Verbindung steht, anders als im Jahr 2017, wird deutlich mit welcher Wucht der nächste richtige Bitcoin-Bullrun einschlagen könnte. Auch der Fakt, dass die Zahlungsplattform Paypal nun den Bitcoin-Handel anbietet, stimmt optimistisch.

Yannick "Cryptonator1337"
Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Die besten Krypto-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
eToro
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSofort-ÜberweisungSkrillNeteller
Zur Börse »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Libertex
BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillNeteller
Zur Börse »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Plus500
BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
BanküberweisungVISAMasterCardPayPalSkrillSofort-Überweisung
Zur Börse »

76,4% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!