Coin-Ratgeber.de

Brasilien – Gesetzentwurf zur Regulierung von Kryptowährungen genehmigt

Der Senatsausschuss in Brasilien hat kürzlich einen Gesetzesentwurf gebilligt, der eine weitere Regulierung der Kryptowährungen zulässt. Nun stellt sich die Frage, welche Auswirkungen dies auf den zukünftigen Handel mit diesen hat.

Der Gesetzentwurf zielt darauf ab, Kryptotransaktionen in Brasilien zu regulieren. Es wird 180 Tage nach seiner Veröffentlichung in Kraft treten. Sobald dies geschehen ist, müssen sich Krypto-Unternehmen/Investoren bei der brasilianischen Zentralbank registrieren lassen und eine Reihe von Regeln wie jedes andere brasilianische Unternehmen befolgen. Um herauszufinden, ob Sie sich registrieren lassen müssen oder nicht, sollten Sie sich ansehen, welche Art von Geschäft Sie betreiben.

Kryptowährungen in Brasilien

Auch wenn der Gesetzesentwurf zur Regulierung von Kryptowährungen in Brasilien ins Leere zu laufen scheint, gibt es dennoch einige spannende Entwicklungen, die auf eine wachstumsstarke Zukunft hindeuten. Auch wenn eine Regulierung noch in weiter Ferne zu liegen scheint, ist es gut, sich daran zu erinnern, dass das Gesetz erst vor fünf Monaten auf den Weg gebracht wurde. Die allgemeine Öffentlichkeit hat jedoch immer noch eine positive Einstellung zu Bitcoin, und sogar große brasilianische Unternehmen erzielen Einnahmen durch Kryptowährung.

Damals sagte der brasilianische Top-Bitcoin-Journalisten Saori Honorato über die Zukunft des Gesetzesentwurfes folgendes:

In der vergangenen Woche wurde der Gesetzentwurf von einem Sonderausschuss der Abgeordnetenkammer gebilligt und geht nun an das Plenum der Kammer. Wenn er von den Abgeordneten gebilligt wird, geht er an den Senat, wo er noch einmal diskutiert wird, und wird, wenn er gebilligt wird, an den Präsidenten weitergeleitet.

Die Verabschiedung dieses Gesetzes ist ein Schritt zur Sicherung des Bitcoin-Platzes in Brasilien. Allerdings muss das Gesetz noch den Senat passieren, wo es sich einem harten Wettbewerb um die Zustimmung stellen wird. Nichtsdestotrotz gibt es konkrete Gründe für die Annahme, dass der Präsident den Gesetzentwurf tatsächlich billigt.

Es ist klar, dass der brasilianische Präsident den Gesetzentwurf unterstützt, da er ihn durch mehrere Diskussionsphasen hindurchgehen ließ. Viele spekulieren, dass der Präsident kein Veto einlegen wird, da der Gesetzentwurf inspirierende Gedanken zur Technologie in Verbindung mit einer soliden Finanzverwaltung enthält. Vom Portal Do Bitcoin kann dies zitiert werden:

Unter den Senatoren, die dafür stimmten, war Flávio Bolsonaro (Liberale-RJ), der Sohn von Präsident Jair Bolsonaro. Dies deutet darauf hin, dass der Chef der Exekutive eine positive Haltung zum Gesetzentwurf des Senats einnehmen muss.

Erhoffte Veränderungen durch den Entwurf

Die Regierung hat heute einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der die Exekutive damit beauftragt, zu definieren, welche staatlichen Stellen das Geschäft mit Kryptowährungen regulieren und beaufsichtigen werden.

Der Gesetzentwurf klärt die Zuständigkeiten für die Regulierung von Kryptowährungen. Anstatt sie auf eine einzige Organisation wie die Steuerbehörden oder die Zentralbank zu beschränken, werden sie in die Hände einer Exekutivbehörde gelegt, die über einen gewissen Handlungsspielraum verfügt, wenn es um die Einführung von Kryptowährungsvorschriften im Land geht.

In Brasilien wird die Exekutive für die Genehmigung von Krypto-Geschäften zuständig sein, damit diese im Land Geschäfte machen können. Wenn diese Unternehmen eine verdächtige Transaktion entdecken, müssen sie diese dem Rat für die Kontrolle von Finanzaktivitäten melden, insbesondere wenn sie mit Geldwäsche in Verbindung steht.

Die Verordnung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Sie weist Kryptowährungen als finanzielle Vermögenswerte aus und verlangt von Unternehmen, die mit digitalen Währungen handeln, die Einhaltung der Vorschriften zur Kundenidentifizierung und zur Geldwäschebekämpfung, genau wie bei Banken.

Legalisiert Kryptowährungen in Brasilien für Steuerzwecke und definiert den rechtlichen Status der Blockchain-Technologie im Land. Dies ist ein entscheidender Schritt für die Massenanwendung dieser Technologie. Er ergibt sich aus der Verwendung von Kryptographie mit dezentralem System, schwer zu hackender Infrastruktur und vollständiger Transparenz.

Klare Definition von virtuelle Dienstleistungsanbietern

Ein Kryptowährungsdienstleistungsunternehmen ist eine Organisation, die mindestens

  • über Fachwissen im Bereich des Austauschs,
  • der Verwahrung und der Verwaltung von Kryptowährungen

für Benutzer verfügt. Die von diesen Unternehmen angebotenen Dienstleistungen können für den Erfolg eines Kryptowährungsgeschäfts entscheidend sein. Zum Schutz der Anleger und zur Vorbeugung von Betrug mit virtuellen Vermögenswerten sieht dieser Gesetzentwurf eine Geldstrafe und eine Gefängnisstrafe von bis zu 8 Jahren vor.

Kommentar zum Entwurf vom Autor

Der vom Senator vorgeschlagene Gesetzesentwurf zielt darauf ab, den Handel für die Brasilianer durch die Legitimierung von Bitcoin ein wenig zu erleichtern. Laut Senator Irajá wird Folgendes vermerkt:

Wir sind dabei, einen Rechtsrahmen zu schaffen, der Sicherheit und Transparenz gewährleistet. Die Medien berichteten über Fälle von Finanzpyramiden, die Unternehmen und Bürgern Schaden zufügten. Der Kryptowährungsmarkt hat seine Größe seit 2019 verdoppelt. Dieser Meilenstein ermutigt ihn, weiter zu wachsen, aber dieses Mal im Kampf gegen Finanzpyramiden, Umgehungen und andere Verbrechen.

Sinnvoll oder nicht sinnvolle Gesetzgebung

Da der Kryptowährungsmarkt in Brasilien neue Nutzer gewinnt, werden die Debatten über Regulierungen unweigerlich an Fahrt gewinnen. Die Kryptowährungsgemeinschaft muss zusammenarbeiten, um nachhaltige Netzwerkeffekte zu schaffen, die allen Nutzern zugutekommen.

Wenn es um die Regulierung in Brasilien geht, haben die Regierungen grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder sie verhängen drakonische Vorschriften oder sie halten sich raus. Keiner der beiden Ansätze wird wahrscheinlich die gewünschten Ergebnisse bringen. Der Markt wird entscheiden, was für Brasilien das Richtige ist. Der hier angezeigte Kursverlauf zu Ethereum lässt schon einiges erahnen.

Ethereum Kursverlauf Februar 2022
Ethereum Kursverlauf Februar 2022

ETH in Brasilien, Kurschart auf Mercado | Quelle: ETH/BRL auf TradingView.com

Unterschiedliche Meinungen zu Bitcoin und Co. führen auch zu unterschiedlichen Meinungen zum Gesetzesentwurf. Die Regulierung von Kryptowährungen kann laut Befürwortern des Entwurfes zu einer stärkeren Standardisierung in diesem Bereich führen und ihn einem breiteren Publikum zugänglich machen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Kryptowährungen zu wettbewerbsfähigen Alternativen zu Fiat-Währungen werden.

Über Eva Steinmetz

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!