Coin-Ratgeber.de

Bitcoin erreicht eine Billion US-Dollar Market Cap und neues All Time High

Überblick:

  • Institutionelles Interesse an BTC steigt
  • Blick in die Bitcoin Vergangenheit
  • Bitcoin vs. Gold

Bitcoin klettert zu einem neuen Allzeithoch von über 55.900 US-Dollar. Damit stieg die Marktkapitalisierung der Nummer eins Kryptowährung zum ersten Mal über die Marke von einer Billion US-Dollar.

Doch wie kam es zu dieser kometenhaften Entwicklung? Was waren die Auslöser? Ich nehme dich mit auf eine kleine Reise in die jüngste Vergangenheit der mit Abstand größten Kryptowährung der Welt.

Bitcoin wurde für institutionelle Investoren interessant

Der Beginn der Bitcoin Rallye Ende 2020 schien durch eine bisher nie dagewesene Nachfragewelle von Institutionen und Milliardären hervorgerufen worden zu sein. Der Trend wurde ausgelöst, nachdem das weltgrößte börsennotierte Unternehmen für Business Intelligence, MicroStrategy, bekannt gab, dass es am 11. August 250 Millionen US-Dollar seines Finanzvermögens in BTC transferiert hatte.

Bis Ende Januar 2021 hatte MicroStrategy 1,095 Milliarden US-Dollar investiert, um 71.079 BTC oder 0,38 % der zirkulierenden Menge an Bitcoin zu akkumulieren. Anfang Februar veranstaltete das Unternehmen ein kostenloses Webinar, in dem Strategien für die Einbindung von Bitcoin in die Liquiditätsreserven von Unternehmen vorgestellt wurden. Wie bereits berichtet, ist MicroStrategy derzeit dabei, weitere 900 Millionen US-Dollar aufzubringen, um mehr BTC zu kaufen.

Der institutionelle Vermögensverwalter Grayscale hat seine Investitionen in BTC im Jahr 2020 ebenfalls aggressiv gesteigert. Der Bitcoin Trust von Grayscale meldete einen Anstieg des verwalteten Gesamtvermögens um 872 % von 1,8 Milliarden US-Dollar zu Beginn des Jahres auf 17,5 Milliarden US-Dollar Anfang Januar. Interessanterweise kaufte Grayscale bis heute Bitcoin mit solch einer Geschwindigkeit, welche die Entstehung neuer Bitcoins überflügelt.

Am 8. Februar ließ die Nachricht von Tesla-CEO Elon Musk über seinen BTC Kauf den Kurs auf ein neues Allzeithoch über 43.000 Dollar steigen. Der Elektroautohersteller investierte 1,5 Milliarden US-Dollar oder 7,7 % des Unternehmensvermögens in BTC.

Und die bullishen News scheinen nicht abzureißen. Gerüchten zufolge soll Twitter das nächste große Unternehmen sein, das Bitcoin in seine Firmenbilanz aufnimmt. Großbanken wie BNY Mellon und die Deutsche Bank kündigten an, ein Bitcoin Verwahrgeschäft einzuführen. Außerdem überlegen bedeutende Investmentfondsgesellschaften wie BlackRock und Morgan Stanley, ob eine Investition in Bitcoin in Betracht zu ziehen ist.

Eine wundersame Bitcoin Reise

Werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Entwicklungen der letzten 12 Monate. Das Erreichen von einer Billion US-Dollar ist ein wahrlicher Meilenstein für Bitcoin nach einem Jahr extremer Volatilität. Gehen wir zurück in den März 2020. Am 12. März 2020 erlebte BTC am sogenannten  „Black Thursday“ einen wahrlichen Tiefpunkt.

Bitcoin Kurs am Schwarzen Donnerstag März 2020
Bitcoin Kurs am Schwarzen Donnerstag März 2020

Am Tiefpunkt angelangt?!

Inmitten der zunehmenden Bedrohung durch die Coronavirus-Pandemie verhängte der ehemalige US-Präsident Donald Trump am einen Tag vorher ein Einreiseverbot aus Europa in die Vereinigten Staaten. Daraufhin gingen viele Länder auf der ganzen Welt in eine totale Abriegelung über.

Die aufkommende Panik verursachte ein Chaos in den Märkten für Kryptowährungen und traditionellen Finanzen. Der Bitcoin Kurs stürzte im Zeitraum vom 11. bis zum 13. März um mehr als 50 Prozent auf weniger als 4.000 US-Dollar ab. Das führte zu groß angelegten Liquidationen über gehebelte Börsen. Am 13. März lag die Marktkapitalisierung von Bitcoin zum ersten Mal seit Mai 2019 unter 100 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin Halving in Sicht und DeFi Boom

Trotz des beispiellosen Absturzes trieben chancenorientierte Käufer die Preise stetig wieder nach oben. Dies geschah in freudiger Erwartung auf das im Mai 2020 anstehende Bitcoin Halving. BTC erreichte im Mai kurzzeitig 10.000 US-Dollar, nachdem bekannt wurde, dass der bekannte Milliardär und Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones in BTC als Absicherung gegen Inflation investiert hatte.

Nach beginnendem DeFi Boom schien eine Vielzahl der Investoren im dritten Quartal ihre Gewinne daraus wieder in Bitcoin zu investieren. Das Ergebnis war ein BTC Kurs von 12.000 US-Dollar Ende Oktober. Gegen Ende November testete Bitcoin seine Rekordhochs aus dem Jahr 2017, nachdem PayPal in den Vereinigten Staaten einen Krypto-Handelsdienst eingeführt hatte.

Aufgrund des gestiegenen Angebots seit 2017 verzeichnete Bitcoin am 18. November eine neue Rekord-Marktkapitalisierung. Sie stieg zum ersten Mal über 326,5 Milliarden US-Dollar, während der Preis über 18.000 US-Dollar kletterte.

Stand der Reise heute

Die Marktkapitalisierung von BTC hat sich seither in etwa drei Monaten mehr als verdreifacht. Der Kursanstieg im Dezember zu immer höheren All Time Highs befeuerte die Rallye erst richtig.

Bitcoin brauchte nur 12 Jahre, um sich von einem unscheinbaren wissenschaftlichen Whitepaper zu einem dezentralen Netzwerk mit einem Wert von 1 Billion US-Dollar zu entwickeln. Das macht die beliebteste Kryptowährung zum achten handelbaren Vermögenswert, der derzeit eine dreizehnstellige Marktkapitalisierung aufweist. 

Im Gegensatz dazu brauchte Microsoft 45 Jahre, um eine Marktkapitalisierung von 1 Billion Dollar zu erreichen. Amazon benötigte 27 Jahre und Google erreichte eine Billion US-Dollar Marke in nur 22 Jahren.

Nächstes Reiseziel: Angriff auf die Gold Marktkapitalisierung

Bitcoin Gold

Analysten wie Naeem Aslam, leitender Marktanalyst bei AvaTrade, sagen, dass die Community lang auf den Durchbruch der eine Billion US-Dollar Marke gewartet hat. Gleichzeitig merkte er in seinem E-Mailverkehr mit MarketWatch an, dass BTC seinen Market Cap nur noch verzehnfachen muss, um den von Gold auf den Kopf zu stellen.

Rückblickend gesehen, hat sich Bitcoin bereits jetzt schon als digitales Gold etabliert. Es steht mittlerweile nicht mehr die Frage im Raum, ob BTC die Marktkapitalisierung von erreicht, sondern wann.

Fazit – Bitcoin to the Moon

Bitcoin hat mit dem Überspringen der Marke von einer Billion US-Dollar einen Meilenstein in seiner 12-jährigen Geschichte erreicht. Gleichzeit sprang der BTC Kurs auf über 55.900 US-Dollar. 

Für mich ist das alles ein wenig surreal, bedenkt man, wie es noch vor einem Jahr aussah. Sicherlich war abzusehen, dass der Bärenmarkt nicht für immer andauern wird. Doch welche Entwicklung Bitcoin in den letzten 12 Monaten vollzogen hat, ist phänomenal. Der Fakt, dass BTC immer mehr Adaption von Mainstream Unternehmen erfährt, stimmt mich sehr positiv. 56.000 US-Dollar Kurs und eine Billion US-Dollar Marktkapitalisierung sind erst der Anfang.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!