Coin-Ratgeber.de

Bitcoin All-Time-High – Wann erleben wir einen neuen Rekord bei Bitcoin?

Wer Geld in Kryptowährungen anlegt, dürfte zwangsläufig auch einen Blick auf den aktuellen Bitcoin Kurs werfen. Die bekannteste und nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung der Welt, steht kurz davor, ein neues All-Time-High zu erreichen. Doch wann können Anleger endlich das nächste Bitcoin All-Time-High erleben? Wir werfen einen Blick auf die statistischen Daten und schauen, was aktuell für ein neues Bitcoin All-Time-High spricht.

Fundamentale Daten sprechen für neues Bitcoin All-Time-High

Seit dem Erreichen des Tiefstkurses inmitten der Corona-Pandemie befindet sich Bitcoin in einem wahren Bullenmarkt. Doch nachdem BTC im Juni und Juli mehrmals an der Marke von 10.000 US-Dollar abgeprallt war, sollte sich das allgemeine Stimmungsbild zum Ende Juli ändern. Seit diesem Zeitpunkt offenbarte Bitcoin eine starke Unterstützung bei 10.000 US-Dollar. Dementsprechend durchbrach BTC im Abwärtstrend niemals diese Unterstützungslinie. Seit dem 8. Oktober kennt der Bitcoin Kurs sowie nur noch eine Richtung – steil nach oben.

Notierte BTC am 8. Oktober noch bei 10.562,92 US-Dollar, sollte der Kurs in den folgenden Wochen stark steigen. Dabei waren die Kurssteigerungen der kommenden Wochen noch vergleichsweise human. Immerhin gewannt BTC in den folgenden 10 Tagen rund 1.000 US-Dollar an Wert. Zum 22. Oktober notierte die Coin bereits bei mehr als 13.000 US-Dollar.

Bitcoin All-Time-High
Bitcoin Kurs im Verlauf der Jahre

Doch der wahre Bullenzyklus sollte erst im November starten. Konnten Anleger zu Beginn des Monats noch für 13.800 US-Dollar in BTC investieren, notierte die Coin bereits am 24. November nahe dem bisherigen All-Time-High. Bei einem Kurs von 19.279,36 US-Dollar am 24. November waren die meisten Anleger bereits davon überzeugt, dass der Bitcoin seinen bisherigen Kursrekord übersteigen würde. Allerdings hat es nicht gereicht, um diese wichtige Hürde zu überwinden. Stattdessen folgte am 26. November eine Kurskorrektur auf 16.370 US-Dollar. Doch als viele Anleger glaubten, dass die Rallye ein Ende gefunden hat, überzeugte Bitcoin mit seiner Stärke. Bis zum 30. November kämpfte sich Bitcoin wieder auf ein neues Jahreshoch bei 19.656,41 US-Dollar – das bisherige Bitcoin All-Time-High war somit zum Greifen nahe.

Gründe für die steigende Nachfrage nach Bitcoin

Anleger, die in Bitcoin eine reine Spekulation sehen, müssen sich starken fundamentalen Argumenten gegenüberstellen. Bitcoin ist aktuell viel stärker als zum damaligen All-Time-High im Jahre 2017. Am 17. Dezember durchbrach BTC erstmalig die Marke von 20.000 US-Dollar. Der damalige Kurs von 20.052,58 US-Dollar stellt bis heute das All-Time-High der beliebten Coin dar.

Nach der rasanten Kursrallye, die insbesondere von einem Hype getrieben war, folgte eine langanhaltende Konsolidierung. Zwischenzeitig notierte BTC bei rund 4.000 US-Dollar. Zum aktuellen Zeitpunkt scheint der Markt gefestigter, die Erfahrungen mit Kryptowährungen sind bei den meisten Anlegern ausgeprägter. Zudem ist auch das Interesse an Bitcoin im Allgemeinen gestiegen. Neben privaten Anlegern nehmen nun auch institutionelle Anleger am Marktgeschehen teil.

Bitcoin 100 Tsd. US-Dollar

Eben das institutionelle Interesse dürfte einer der Gründe sein, weshalb der Bitcoin Kurs in seinem aktuellen Tempo an Wert gewinnt. So hat beispielsweise Square Inc. in der jüngeren Vergangenheit einen signifikanten Anteil seiner Bilanzsumme in BTC investiert. Auch PayPal, einer der beliebtesten Zahlungsdienstleister der Welt, ist inzwischen auf dem Krypto-Markt angekommen.

In den USA ermöglicht PayPal seinen Kunden bereits den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. Außerdem können die Nutzer von PayPal diese digitalen Währungen im Onlinehandel verwenden. Zusätzlich veröffentlichen immer mehr Banken positive Prognosen zur Entwicklung des Bitcoin-Preises in den kommenden Jahren. Bekannte Investoren wie Grayscale oder Paul Tudor sehen Bitcoin noch immer in der Anfangsphase eines gigantischen Bullenzyklus.

Zusätzlich haben sich die Handelsmöglichkeiten für Kryptowährungen im Allgemeinen stark verbessert. Heute gibt es viele Möglichkeiten, um Kryptowährungen zu handeln. Neben den Krypto-Börsen haben sich auch Krypto-Broker etabliert und ihr Angebot stark ausgebaut. Wer Bitcoin kaufen möchte, findet heute einfache und sichere Wege, um die zu tun.

BTC S2F Chart
Stock-to-Flow Prognose für den Bitcoin Kurs

Insgesamt sprechen die fundamentalen Daten zum aktuellen Zeitpunkt für Bitcoin als Investment. Doch wie hat sich die Währung in seiner mehr als 10-jährigen Geschichte nach dem Erreichen eines All-Time-Highs verhalten?

Bitcoin Kursverlauf im Bullenmarkt

Ein Großteil der Trader und HODLer fragen sich aktuell, wann wir das nächste Bitcoin All-Time-High erleben. Die Zeichen verdichten sich und anscheinend handelt es sich nur noch um eine Frage der Zeit. In seiner Geschichte hat Bitcoin bereits mehrfach ein neues Allzeithoch erreicht. So etwa am 30. November 2013 bei einem Kurs von 1.153,69 US-Dollar. Nach einer kurzen Konsolidierung unternahm Bitcoin einen weiteren Versuch, um am 5. Dezember 2013 bei 1.151,66 zu scheitern.

Allerdings folgte nach dieser Kursrallye auch eine rasante Konsolidierung. Am 18. Dezember 2013 notierte die Währung bereits bei 448,64 US-Dollar. Ein Jahr nach der dem Erreichen des Bitcoin All-Time-High notierte die Währung noch bei rund 200 US-Dollar. Allerdings sollte sich die Lage bereits im Jahr 2016 wieder bessern. Grund hierfür war das Bitcoin Halving, welches zu einer Halbierung der Block Reward führte.

Bitcoin All Time High
Bitcoin im All-Time-High – steigende Handelsvolumina bei neuen Rekorden

Der Bullenmarkt setzte allerdings erst im Jahr 2017 ein. Nichtsdestotrotz erreichte BTC im Januar einen neuen Rekordkurs von 1.176,65 US-Dollar. Doch auch dieser Rekord sollte nicht sonderlich lange anhalten. Fast täglich gab es neue Rekorde – ein Großteil der BTC-Wallets waren im Plus. Die Kursrallye endete am 17. Dezember 2017 mit dem bisherigen All-Time-High von 20.052,58 US-Dollar. Verglichen mit dem vorherigen Rekordwert entsprach dies einem Zeitraum von knappen vier Jahren, bis der alte Rekord abgelöst wurde.

Das Bitcoin Halving 2020 fand bereits im Mai dieses Jahres statt. Allerdings geht Bitcoin inzwischen in eine recht aussichtsreiche Aufwärtsbewegung über. Parallelen zu den vergangenen Marktentwicklungen sind unbestreitbar.

Bitcoin Trading Volumen beim All-Time-High

Eine weitere Auffälligkeit in Bezug auf das nahende Bitcoin All-Time-High und die starken Kursschwankungen betrifft die Handelsvolumina. Erst in der vergangenen Woche erzielte Bitcoin ein neues 6-Monatshoch beim aggregierten täglichen Handelsvolumen. Innerhalb von 24 Stunden überschritt das Handelsvolumen an den acht führenden Börsen die Marke von 2 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin Handelsvolumen ATH
Handelsvolumen von Bitcoin im Phasen starker Kursanstiege

Auch der direkte Vergleich der Oktober- und Novembervolumina zeichnet ein eindeutiges Bild. So gab es einen Anstieg von 124 % im Vergleich zum Vormonat. Ein weiteres Indiz für das stark steigende Interesse an BTC ist das Ranking der Coinbase-App im Apple App Store – erstmalig gehörte Coinbase zu den 100 beliebtesten Apps.

Natürlich können wir auch einen Blick auf das allgemeine Verhalten des Handelsvolumens in Zeiten einer Bitcoin Hausse werfen. Hier zeigt sich insbesondere inmitten der Hausse, dass das Handelsvolumen regelmäßig neue Rekordwerte erreicht.

Zum letzten All-Time-High lag das tägliche Handelsvolumen bei 15 Mrd. US-Dollar. Allerdings war dies nicht der Rekordwert. Vielmehr lag der damalige Höchstwert bei 23,9 Milliarden US-Dollar und wurde am 6. Januar bei der kurzfristigen Kurserholung erzielt.

In den vergangenen Wochen hat das sich das Handelsvolumen stark an den Kursverlauf von BTC gekoppelt. So stieg das Handelsvolumen, vorwiegend inmitten der kurzfristigen Korrektur, auf mehr als 60 Milliarden US-Dollar. Am 27. November, als Bitcoin eine kurzfristige Erholung startete, sprang das Handelsvolumen sogar auf 62,6 Milliarden US-Dollar. Zum Ende des Monats, beim höchsten Bitcoin Kurs seit 2018, liegt das Handelsvolumen bei rund 45 Milliarden US-Dollar. Wie ein Blick auf die Historie zeigt, liegen die besonders hohen Handelsvolumina bei Bitcoin unmittelbar vor und nach dem Erreichen des neuen All-Time-High.

Fazit: Zeichen für neues Bitcoin All-Time-High stehen gut

Basierend auf den Erfahrungswerten der letzten Bitcoin Haussen lässt sich sagen, dass das Erreichen eines neuen Rekordwerts gar nicht so unwahrscheinlich ist. Die Entwicklung des Kurses und der Handelsvolumina wirken rein aus der charttechnischen Betrachtung sehr vielversprechend.

Zudem kann Bitcoin mit stärkeren Fundamentaldaten überzeugen. Einer der wichtigsten Gründe hierfür sind die besseren Handelsmöglichkeiten am Markt im Allgemeinen sowie eine stark steigende Nachfrage aufseiten professioneller Anleger.

Besonders spannend ist jedoch der Umstand, dass eine Hausse bei Bitcoin im Regelfall mehrere Monate anhält. Historisch betrachtet konnte Bitcoin sein bisheriges All-Time-High bereits zu Beginn einer Hausse-Phase erreichen und im Anschluss um ein Vielfaches überbieten. Ob wir eine vergleichbare Marktentwicklung auch in den kommenden Monaten erleben, wird sich zeigen.

Bitcoin zum All-Time-High handeln

Jetzt schnell und einfach bei eToro handeln.

Bitcoin Illustration

Zur eToro Plattform »

Über Redaktion Coin-Ratgeber

Coin-Ratgeber.de ist dein Ratgeber Portal zum Thema Kryptowährungen. Unsere Autoren besitzen jahrelange Erfahrung im Krypto-Space und sind in viele der erwähnten Coins selbst investiert.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!