Nach Treffen mit Justin Sun: Warren Buffett ist nun Bitcoin-Besitzer


Überblick:

  • Justin Sun von TRON und Warren Buffett sprachen gemeinsam über Kryptowährungen
  • Buffett besitzt nun seinen ersten Bitcoin
  • Die Finanzlegende steht dem Bitcoin dennoch eher kritisch gegenüber

Warren Buffett ist eine der größten Legenden im traditionellen Finanzsektor. Der Star-Investor, der von seinen Anhängern auch als „Orakel aus Omaha“ bezeichnet wird, ist durch Börsenspekulationen zu einem der reichsten Menschen der Welt aufgestiegen. Das von ihm gegründete Investment-Unternehmen Berkshire Hathaway stellt gleichzeitig auch die teuerste Aktie der Welt.

Die amerikanische Finanzlegende traf sich nun mit Justin Sun, dem CEO der Kryptowährung TRON (TRX). Gemeinsam mit anderen Schwergewichten aus der Blockchain-Galaxie trafen sie sich, um über aktuelle Themen aus der Kryptowelt zu sprechen. Da Buffett bislang nicht für seine Invests in digitale Währungen bekannt ist, sind die von Sun veröffentlichten Ergebnisse des Treffens sehr interessant.

Warren Buffett – Finanzlegende und Bitcoin-Kritiker

Das von Buffett gegründete Unternehmen Berkshire Hathaway ist in etliche Geschäftsfelder, wie Versicherungen, Güterverkehr oder Energieversorger, investiert. Der in Omaha geborene Großinvestor war stets an vornehmlich traditionelle Investments interessiert, welche er im Vorfeld bis ins kleinste Detail analysierte. In Tech-Start-ups oder innovative Finanzobjekte der Neuzeit verlagerte er sein Geld nur in absoluten Ausnahmefällen. Daher wundert es auch nicht, dass er nach eigener Aussage nie ein großer Befürworter digitaler Währungen war.

Dabei steht er der Blockchain-Technologie im Grunde positiv gegenüber und sieht in ihr eine prägende Funktion in der Zukunft. Dennoch stehen der Boom der Kryptowährungen und die volatile Kursentwicklung vieler digitaler Währungen gegen die Investitionsgrundsätze von Buffett. Er spekuliert vornehmlich auf langfristige Anlageobjekte mit stetiger Kurssteigerung. Umso interessanter sind die Aussagen, welche vom CEO der Kryptowährung TRON nach einem gemeinsamen Abendessen auf Twitter veröffentlicht wurden.

Justin Sun und Warren Buffett sprechen über Kryptowährungen

 

Justin Sun ersteigerte im Rahmen einer Spendenaktion ein gemeinsames Abendessen mit Buffett für rund 4,6 Millionen US-Dollar. Einmal jährlich lässt sich die Finanzlegende Buffett von einem Höchstbietenden ersteigern und sämtliche Erlöse kommen Obdachlosen in San Francisco zugute. Das eigentlich bereits für Mitte 2019 geplante Treffen wurde mehrfach verschoben und fand schließlich Ende Januar dieses Jahres statt.

Neben Sun und Buffett nahmen auch Charlie Lee (Gründer von Litecoin), Yoni Assia (Gründer von eToro) und Helen Hai (Head of Binance’s Blockchain Charity Foundation) an dem gemeinsamen Abendessen teil. Der CEO der Kryptowährung TRON berichtete auf Twitter von den Gesprächsthemen und den Erkenntnissen des Treffens. So bedankte er sich unter anderem für wertvolle Tipps bei Buffett. Dieser gab Sun offenbar Hinweise, wie die zukünftige Entwicklung von TRON positiv beeinflusst werden könnte. Gleichzeitig sprachen sie über den Automobilhersteller Tesla und natürlich auch über die Blockchain-Technologie und den Bitcoin.

Sun überreicht Buffett seinen ersten Bitcoin

Nicht nur für Sun und sein Unternehmen hat sich das Treffen durch die vielen wertvollen Ratschläge von Warren Buffett gelohnt. Die Investorenlegende ist nun stolzer Besitzer seines ersten Bitcoins. TRONs CEO überreichte Buffett ein Samsung Galaxy Fold, auf dem der Bitcoin in einem Wallet abgelegt wurde. Zusätzlich befanden sich noch 1.930.830 TRX auf dem Gerät. Sowohl der Bitcoin- als auch der TRX-Kurs legten zuletzt deutlich zu, sodass sich Buffett sicherlich bereits über eine ordentliche Rendite freuen kann.

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Allerdings kann bezweifelt werden, dass Buffett dadurch nun zum Kryptoinvestor umschulen wird. Justin Sun berichtet, dass die Finanzlegende zwar den Wert der Blockchain erkennt und als nächste Generation des Geldes der Zukunft sieht, jedoch würde er offenbar aktuell nicht in Kryptowährungen investieren. Auf Suns Aussage, dass der Bitcoin die Währung der nächsten Generation ist, entgegnete Buffett „Ich bin sicher, dass mein Enkel mein Vermögen lieber in US-Dollar erben würde.“ Es ist daher davon auszugehen, dass der amerikanische Großinvestor, der sein Vermögen am traditionellen Finanzmarkt aufgebaut hat, in diesem Leben nicht mehr in Kryptowährungen investieren wird.

Fazit: Finanzlegende trifft Kryptopionier – Interessante Ergebnisse des Treffens auf Twitter

Justin Sun hat auf Twitter interessante Auszüge aus dem Treffen mit Waren Buffett veröffentlicht. Obwohl Buffett in Kryptowährungen kein für ihn passendes Anlageobjekt sieht, ist er nun dank eines Geschenkes von Sun Besitzer seines ersten Bitcoins. Der volatile Markt der Kryptowährungen steht jedoch im krassen Kontrast zu den grundlegenden Überzeugungen von Buffett.

Interessant ist jedoch, dass er Sun nützliche Hinweise für sein Unternehmen und seine Kryptowährung TRX liefern konnte. Buffett selbst sieht in der Blockchain zudem eine revolutionäre Technologie für die Zukunft. Auch wenn Buffett sich vermutlich nicht mehr als großer Investor in Kryptoprojekte outen wird, zeigt auch sein grundlegendes Interesse an der Technologie die Bedeutung der Blockchain und Kryptowährungen.



Über den Autor

Jens interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!