Coin-Ratgeber.de

“Schönes stetiges Wachstum” – Großartiges Jahr 2021 für Bitcoin, Ethereum und Gold

Überblick:

  • Goldene Zeiten für Gold und Kryptowährungen
  • Bitcoin = digitales Gold?
  • Lässt sich Gold mit Bitcoin vergleichen?

Gold und Kryptowährungen steht ein grandioses Jahr bevor 

Laut Frank Holmes, CEO von U.S. Global Investors, entwickelt sich 2021 nicht nur für Gold, sondern auch für die Kryptowährungen zu einem gewaltigen Jahr. Er glaubt, dass die steigende Akzeptanz der Kryptowährungen Bitcoin nächstes Jahr höher treiben und dass DeFi einen ähnlichen Effekt auf Ethereum haben wird.

In einem Interview am Montag, 7. Dezember 2020, mit Kitco News sagte Holmes, er erwarte, dass sich digitale Vermögenswerte wie Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) neben Gold außergewöhnlich gut entwickeln werden. Er glaubt, dass sich diese digitalen Vermögenswerte aufgrund ihrer zugrunde liegenden Wertfaktoren einer höheren Akzeptanz erfreuen. 

Halving gab Schub für Bitcoin Preis

In Bezug auf Bitcoin war Holmes der Ansicht, dass mehr Menschen den digitalen Vermögenswert in einer Fortsetzung eines mehrjährigen Trends annehmen:

„Die Zahl der Wallets und der Menschen, die Bitcoin nutzen, ist in den letzten drei Jahren gestiegen. Schönes stetiges Wachstum.“

Obwohl viele in der Kryptoindustrie Bitcoin mit Gold vergleichen, sagte Holmes, BTC werde nicht von den gleichen Antriebsfaktoren beeinflusst wie das Edelmetall. Vielmehr stammt der Raketentreibstoff von Bitcoin aus dem deflationären Halving im Mai dieses Jahres.

Er erklärte:

„Wenn morgen alle Goldminen der Welt sagen würden, dass sie das Angebot um 50 % reduzieren werden, kann ich Ihnen versichern, dass der Goldpreis bei 10.000 US-Dollar liegen wird.“

„Es ist das Verhältnis von Angebot und Nachfrage“, folgerte Holmes. Nach dem Bitcoin Halving im Mai ging die Zahl der durch Mining neu generierten Bitcoin auf etwa 900 pro Tag zurück – ein Angebot, das von Institutionen und Großunternehmen schnell absorbiert wird. 

Ethereum gewinnt durch DeFi Boom

Ethereum profitiert unterdessen weiterhin von den jüngsten Entwicklungen im Bereich der dezentralisierten Finanzen. Der Gesamtwert des DeFi-Ökosystems beläuft sich auf über 14,6 Milliarden US-Dollar. Ethereum ist dabei der Hauptbaustein für viele dieser Aktivitäten. Die Marktkapitalisierung der DeFi-Token beträgt laut CoinMarketCap derzeit 17,96 Milliarden US-Dollar.

Großer Preissprung für Gold prognostiziert

In Bezug auf Gold erwartet Holmes eine „Doppelstandardabweichung“ für Edelmetalle – eine Bewegung, die die Preise in den nächsten 12 Monaten zwischen 400 und 800 Dollar nach oben treiben könnte.

„Das würde uns von 2.200 auf 2.600 US-Dollar bringen“, sagte er.

Am Montag brachen Gold-Futures aus und kletterten an der Comex-Division der New Yorker Mercantile Exchange um 26,40 auf 1.866,40 US-Dollar pro Feinunze.

Bitcoin Gold NuggetWarum wird Bitcoin als digitales Gold bezeichnet?

Bitcoin wird oft als „digitales Gold“ bezeichnet. Dies ist zwar eine sehr vereinfachte Darstellung, hilft allerdings dabei, einige der wesentlichsten Eigenschaften von Bitcoin zu verstehen – die Dinge, die „den Wert von Bitcoin ausmachen“.

Einer der herausragendsten Anwendungsbereiche von Bitcoin liegt in seiner Rolle als Wertaufbewahrungsmittel. Ein Status, den Gold seit langem verkörpert. Der Preis von Bitcoin ist sehr volatil. Viele Bitcoin Inhaber glauben dennoch an seinen langfristigen Wert für eine zunehmend dezentralisierte Gesellschaft. Sie sehen Bitcoin als eine Investition auf lange Sicht an. Darüber hinaus betrachten Bürger von Ländern, deren Wirtschaft in einer Krise steckt, Bitcoin als einen sicheren Anlagehafen.

Bitcoin bezieht einen Großteil seines empfundenen Wertes auch aus der Tatsache, dass sein Angebot streng auf 21 Millionen Stück gedeckelt ist. Ähnlich verhält sich das bei natürlichen und endlichen Ressourcen wie Gold.

Dann gibt es das Bitcoin Mining – der ‘Bergbau’ für das kryptografische Edelmetall. Obwohl das Mining nur ein metaphorischer Begriff für das Hinzufügen von Transaktionen zur Bitcoin Blockchain im Austausch gegen eine Belohnung in Form von Bitcoin ist, kann es als eine weitere Parallele zwischen Bitcoin und Edelmetall dienen. Auch wenn Bitcoin bei weitem nicht nur eine digitale Version von Gold ist, bestehen diese Verbindungen in den Köpfen neuer Anwender und Hardcore-Bitcoiner gleichermaßen fort.

Ist ein Vergleich von Bitcoin mit Gold zulässig?

Damit Bitcoin als „digitales Gold“ betrachtet werden kann, sollte es die gleichen Eigenschaften wie Gold haben. Einzige offensichtliche Ausnahme ist die physische Präsenz. 

Das erste Hauptmerkmal erfüllen sowohl Gold als auch Bitcoin: Seltenheit. Beide haben ein begrenztes Angebot.

Was den Währungsaspekt betrifft, vergleichen wir folgende drei Kriterien:

  1. Tauschmittel: Sowohl Gold als auch Bitcoin sind Tauschmittel, weil Nutzer sie gegen Waren und Dienstleistungen eintauschen können.
  2. Rechnungseinheit: Gold ist teilbar in halbe Unzen oder Viertelunzen. Bitcoin ist ebenfalls aufteilbar bis auf 1 Satoshi, was 1/100.000.000 Bitcoin entspricht.
  3. Wertaufbewahrung: Darüber lässt sich streiten. Gewöhnlich bezieht sich der Begriff „Wertaufbewahrung“ auf einen Vermögenswert, zu dem man während wirtschaftlicher Probleme greift, weil er einen Eigenwert hat. Bitcoin hat diese Rolle in der Vergangenheit gespielt. Viele Bitcoin-Skeptiker argumentieren auch, dass es keinen Eigenwert hat, da Bitcoin immateriell ist.

Bedeutet Eigenwert jedoch nur das Vorhandensein von etwas Greifbaren, etwas Physischem? Was ist mit der Sicherheit hinter Bitcoin und dem gesamten Blockchain Netzwerk, das Bitcoin so extrem sicher macht? Was ist mit dieser neuen Art, Vertrauen in der Gesellschaft zu schaffen?

Fazit

Da eine neue Ära bevorsteht, insbesondere angesichts des derzeitigen wirtschaftlichen Abschwungs, denke ich, dass wir die Antworten auf die Fragen in naher Zukunft erhalten werden. Ich glaube, dass die Adaption von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel weiterhin steigt und dass sie im nächsten Jahr den Aktienmarkt deutlich übertreffen könnte.

Vorerst bleibt Gold Gold als Absicherung gegen finanzielle Unsicherheit. Und Bitcoin bleibt Bitcoin als spekulative Investition. Vergessen wir jedoch nicht, dass die Kryptowährung eine vergleichsweise neue Möglichkeit ist, Werte global, sicher und privat zu tauschen – zusammen mit einem Gefühl der Freiheit, das viele wiederzubeleben versuchen.

Über Mathias Wagner

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!