Coin-Ratgeber.de

Grayscale investiert weiter in Bitcoin – 300 Millionen US-Dollar in 24 Stunden

Überblick:

  • Bitcoin weiterhin über 12.000 US-Dollar
  • Institutionelle Investoren legen nach
  • Grayscale mit 300 Millionen US-Dollar Zukäufen in 24h

Die Stimmung der Bitcoin-Anleger verbessert sich zunehmend.

Nach der Paypal-Nachricht gab es erneut Grund zur Freude.

Grayscale Investments verwaltet nun 7,3 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin: Institutionelle Investoren machen ernst

Institutionelle Investoren erhöhen weiterhin ihre Bitcoin-Investments. Nachdem in den letzten Wochen MicroStrategy und Square ihre jüngsten Zukäufe verkündeten, machte nun der Grayscale Fund erneut auf sich aufmerksam. Innerhalb von nur einer Woche erhöhte Grayscale das verwaltete Vermögen ihrer Klienten um eine Milliarde US-Dollar.

Auf Twitter gab Grayscale bekannt, dass das AUM (‘Assets Under Management’) nun bei 7,3 Milliarden US-Dollar liegt:

In der vorherigen Woche waren es noch 6,3 Milliarden US-Dollar. Der Großteil der Investments wurde in Bitcoin und Ethereum getätigt. Für die Krypto-Gemeinschaft eine weitere positive Nachricht, die die meisten Anleger optimistisch stimmt.

Prozentual jedoch stieg der LTC-Trust am meisten, um mehr als 7,5%. Auch der ZEC-Trust legte mit 6% gut zu, weitere Zukäufe fanden für ETC, ZEN, XLM, XRP und BCH statt.

Grayscale: 300 Millionen US-Dollar an einem Tag

Bitcoin Achterbahn

Der CEO von Grayscale, Barry Silbert, verriet auf Twitter das der Fund an nur einem Tag 300 Millionen US-Dollar in Bitcoin investiert hätte. Gemessen an den totalen Käufen von MicroStrategy (450 Millionen US-Dollar) und Square (50 Millionen US-Dollar) eine enorme Summe für 24 Stunden.

Der Bitcoin Trust von Grayscale hält mittlerweile rund 2,5% der gesamten Umlaufversorgung von rund 18,5 Millionen Bitcoin und man kann davon ausgehen, dass Grayscale weiterhin massiv in Bitcoin investieren wird.

Wenn es um die Frage geht, wie diese Investments einzuschätzen sind, teilt sich die Krypto-Gemeinschaft in zwei Lager. Während die einen den Vorstoß von Grayscale begrüßen, da das Angebot verkleinert wird und somit der Preis langfristig steigen sollte, sehen Skeptiker eine Gefahr der Zentralisierung von Bitcoin.

Neben Grayscale sind es insbesondere die Krypto-Börsen, die immer mehr Bitcoin besitzen. Mit einer höheren Anzahl an Bitcoin steigen auch die Möglichkeiten der ‘Preiskontrolle’.

Die Geschichte von Grayscale Investments

Zukunft von Kryptowährungen und Bitcoin

Grayscale Investments wurde im Jahr 2013 von der Digital Currency Group gegründet und gehört damit zu den ersten Bitcoin Funds überhaupt. Im März 2017 verwaltete Grayscale gut 200 Millionen US-Dollar in dem Bitcoin Investment Trust.

Ein Jahr später fügten sie Trusts für ETH, LTC, XRP, BCH und Zcash hinzu, wobei zu dem Zeitpunkt schon über 2 Milliarden US-Dollar verwaltet wurden. Die Investoren von Grayscale sind größtenteils institutionelle Investoren, die langfristig in Kryptowährungen investieren möchten.

Gegründet wurde die Digital Currency Group von Barry Silbert, der ursprünglich die Firma SecondMarket gründete, die später 2 Millionen US-Dollar in Grayscale investierte. SecondMarket wurde dann später verkauft, seitdem ist sein Hauptaugenmerk auf Grayscale Investments gerichtet. Grayscale investiert auch aktiv in andere Firmen im Bereich Netzwerksicherheit, Finanzplattformen und mehr. Auch das Magazin Coindesk gehört seit 2016 zu dem Firmenimperium.

Fazit: Gute Nachrichten für Bitcoin

Ich bin der Meinung, dass die steigenden Investments in Kryptowährungen von Grayscale ein gutes Zeichen für Bitcoin als Asset sind. Retail-Investoren wird es ein Gefühl der Sicherheit geben. Langfristig kann Bitcoin von den Aktivitäten von Firmen wie Grayscale, Microstrategy und Square nur profitieren.

Über Yannick "Cryptonator1337" Eckl

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!