Facebook Coin Libra – Start in Aussicht? Schweizer Lizenz beantragt


Überblick:

  • Facebook beantragt für den Libra Coin eine Zahlungssystem-Lizenz in der Schweiz
  • Die progressive Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) bearbeitet den Antrag
  • Der Facebook Coin könnte 2020 durchstarten

Die Libra Association veröffentlicht ein offizielles Schreiben, in dem es heißt, dass Facebook eine Zahlungssystem-Lizenz in der Schweiz beantragt hat.

Die Intention ist klar: Facebook will den Libra Coin mit einer rechtlich sicheren Struktur alsbald auf den Markt bringen.

Die Schweiz hat sich als krypto-freundliche Judikative weltweit einen Namen gemacht.

Facebook startet die Libra Offensive in der Schweiz

Die Libra Association ist eine Non-Profit Organisation und kümmert sich um alle Belange hinsichtlich der legalen Aufsetzung des Facebook Coins.

Bei der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht wurde konkret eine Prüfung der Libra Association beantragt als auch des Vorhabens rund um dem Libra Coin. Sobald ein positiver Bescheid seitens der Schweizer bei Facebook eintrifft, soll der Prozess für die Zahlungssystem-Lizenz angestoßen werden. Dies wäre der erste signifikante und offizielle Schritt von Facebook auf dem Gebiet der Kryptowährungen.

Libra Association Kryptowährung Facebook
Die Libra Association ist bereits in der Schweiz ansässig.

Facebook legt einen starken Fokus auf die rechtliche Klarheit und Sicherheit für die potentiell massentaugliche Kryptowährung – so zumindest das Ziel.

Was ist der Facebook Coin genau?

Die Libra Blockchain ist als Open-Source-Netzwerk für Finanzdienstleistungen konzipiert. Der Facebook Coin wird ein Stable Coin sein, der durch verschiedene Währungen und Finanzprodukte gedeckt sein soll.

Libra versteht sich als „Game-Changer“ in der Finanzwelt. Gerade Personen mit geringem oder keinem Zugang zu Finanzdienstleistungen sollen durch Libra zur Teilnahme am Finanzwesen ermutigt werden.

Gleichzeitig adressiert Facebook die weltweit lebendige Community von Fintechs, Unternehmern und Firmen. Sie können auf der Libra Plattform innovative Lösungen entwickeln, die vor allem auf Interoperabilität, Sicherheit und rechtlich konformen Zahlungsnetzwerken beruhen.

Vor allem sollen die Lösungen hohe Gebühren im Zahlungsverkehr minimieren, wie man sie z.B. bei Mikro-Zahlungen anfindet oder bei dem grenzüberschreitenden Zahlungen von im Ausland lebenden Personen in ihre Heimatländer.

Eigenschaften Facebook Kryptowährung Libra
Vorteile des Facebook Coins namens Libra

Facebook schätzt den potentiellen Markt grob mit Milliarden von Leuten ab. Eine gewagte Aussage, jedoch erreicht alleine Facebook als Social Media Plattform über 2 Milliarden Menschen weltweit.

Warum ausgerechnet in der Schweiz?

Die Schweiz gilt als eine der krypto-freundlichsten Nationen in Europa. Dies kann auch von Liechtenstein, Malta, Gibraltar oder den baltischen Staaten behauptet werden, jedoch stellt die Schweiz hingegen ein Schwergewicht hinsichtlich Vertrauen, Seriosität und Finanzkraft dar.

Zahlreich Krypto-Börsen, Krypto-Beratungen und weitere Services rund um die Kryptowährungen sind in der Schweiz ansässig. Den Nukleus bildet die Stadt Zug und Umgebung, die gerne auch als Crypto-Valley bezeichnet wird. Ein Blick auf die agierenden Firmen der Crypto Valley Association in der Region verdeutlicht die Relevanz des Ökosystems.

Ein Großteil des globalen Vermögens ist in der Schweiz geparkt. Aufgrund dessen ist der Fokus auf dem Finanzsektor groß. Innovative Finanz-Technologien wie die Blockchain-Technologie sind ein zentraler Bestandteil der Strategie für die Zukunft. Das hat die Berner Regierung früh erkannt und handelt dementsprechend offensiv.

Facebooks Wahl für die Schweiz ist auch damit begründet, dass zahlreiche internationale Organisationen ihren Sitz in dem neutralen Land haben. Eine optimale Kombination.

Natürlich sind auch die geringen Unternehmenssteuern sowie die berühmte Integrität meiner Meinung nach ein weiterer nicht zu vernachlässigender Standortvorteil.

Man erreicht die angrenzenden EU-Staaten sehr schnell aus der Schweiz und man muss sich nicht den bürokratischen Normen der EU unterwerfen. Es sei angemerkt, dass die Schweiz lediglich im EWR Mitglied ist und Finanzprodukte aus der Schweiz spezielle Passporting-Rechte benötigen, um im Rest der EU angeboten zu werden.

Der Zeitplan für Facebook’s Kryptowährung

Die Pläne für den Facebook Coin sind gerade einmal 3 Monate jung. Es wird spekuliert, dass die ersten Funktionen 2020 auf den Markt kommen. Ein fixer Zeitplan ist derzeit nicht veröffentlicht worden.

Dies ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung von Libra. Wir sind äußerst gespannt wie das Engagement all unsere Anteilseigner und Interessenten sich über die kommenden Monate entwickeln wird. – Dante Disparte, Libras Chefs für Richtlinien und Kommunikation.

Das Projekt Facebook Coin ist noch in den Kinderstiefeln, wie man an der vorsichtigen Pressemitteilung erkennen kann.

Es erscheinen nach und nach zahlreicher Kritiker, die einen Facebook Coin nicht gutheißen. Über jene Kritiker haben wir in unserem Artikel „Libra sorgt für Kontroversen“ ausführlich berichtet. Sogar die französische Regierung zieht es in Erwägung, den Facebook Coin in Frankreich zu verbieten.

Fazit: Facebook versucht den Libra Coin reguliert und bedacht aufzusetzen

Die Suche nach dem Dialog mit der Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) macht deutlich, dass sich Facebook an die geltenden Gesetzes halten will.

Die Erfolgsaussichten in unserem eidgenössischen Nachbarland sind wohl so hoch wie in keinem anderen, seriösen Land in Europa. Die Schweizer Regierung hat bereits jetzt erkannt wie wichtig die Blockchain-Technologie werden wird und handelt entsprechend offensiv. Die Regularien für Krypto-Firmen und deren Handhabung sind klar definiert, transparent und progressiv.

Ich verfolge das Thema Facebook Coin aus verschiedenen Blickwinkeln. Nichtsdestotrotz scheint es so, als ob Facebook nach den ersten Kritiken alles richtig machen will. Dies bewerte ich positiv für den potentiell wichtigen Coin in Hinsicht auf eine Massenadaption von Kryptowährungen im Allgemeinen.

Weitere Artikel zum Thema:

Libra – Facebooks Kryptowährung sorgt für Kontroverse

Wo kann ich den Facebook Coin Libra kaufen?



Über den Autor

Mitgründer von Coin-Ratgeber // Blockchain-Experte // Speaker // Autor des Steuern-Bitcoin.com Guides // Managing Partner F5 Crypto Capital

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!