Coin-Ratgeber.de

EXODUS 1: Das Crypto-Smartphone von HTC und Binance


Überblick:

  • Smartphone Hersteller HTC und Binance haben eine Partnerschaft
  • Das EXODUS 1 von HTC gibt es jetzt in einer Version, die die Binance Chain und DEX unterstützt
  • Weltweit immer mehr Smartphones mit Blockchain-Integrationen

Binance trumpft mit einer weiteren Ankündigung auf und etabliert sich weiter als Kryptowährungs-Exchange Nummer 1.

Eine neue Version des EXODUS 1 von HTC ermöglicht es den Nutzern direkt über das Smartphone mit der Binance Chain zu interagieren.

Das EXODUS 1 ist eines von mehreren Smartphones mit Krypto-Unterstützung.

EXODUS 1 von HTC mit Binance Unterstützung

htc exodus1

Der Smartphone-Entwickler HTC plant, Binance Chain mit einer neuen Sonderversion seines Blockchain-Mobile zu unterstützen. Das Unternehmen kündigte am Dienstag an, dass es ein EXODUS 1 Smartphone auf den Markt bringen wird, das sich in die Blockchain der Binance Exchange integrieren lässt und Unterstützung für die Binance DEX und den eigenen BNB Token bietet.

Die EXODUS 1 Binance Edition wird Binance Chain in die Zion Vault Wallet App des Gerätes integrieren. Im Wesentlichen können die Benutzer über das Smartphone direkt auf die Binance DEX zugreifen und dabei ihre Schlüssel verwalten.

Tatsächlich eignen sich Smartphones ideal für diesen Zweck. Die Kooperation zwischen HTC und Binance könnte der Anfang einer Reihe von Kooperationen in diesem Bereich sein. Durch die Partnerschaft von Binance und HTC wird das Thema Kryptowährungen in diesem Bereich sehr viel präsenter.

„Die Auswirkungen sind tiefgreifend und weitreichend. Wir freuen uns, das HTC EXODUS zu unterstützen und mit HTC zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass seine Benutzer auf die Binance Chain und die DEX zugreifen können, um den Zugang zu Krypto und den Austausch überall zu erleichtern.“ – CZ, Binance CEO

Nächster Schritt für HTC und die Exodus Reihe

Bereits im Mai 2018 kündigte HTC das erste Smartphone mit Kryptowährungs-Unterstützung an, das EXODUS 1. Im Laufe des Jahres wurde es veröffentlicht und unterstützte die Kryptowährungen Bitcoin, Ether und Litecoin. Vorbestellungen mussten mit Kryptowährungen bezahlt werden (0,15 BTC oder 4,78 ETH).

Schon damals entwickelte der Hersteller die eigene Wallet-Software “Zion”. Diese Software operiert in einer “Secure Enclave”, praktisch einer separaten Partition auf dem Smartphone. Geht das Smartphone einmal verloren, kann man auf die “Social Key Recovery” zugreifen. Der Nutzer kann drei vertrauenswürdige Kontakte bestimmen, die über eine spezielle App jeweils ein Drittel der kryptographischen Seeds erhalten.

2019 erschien dann das EXODUS 1s. Dies ist eine preiswertere Variante, die in der Lage ist, einen vollständigen Bitcoin-Knoten zu betreiben, sofern die Benutzer (viel) zusätzlichen Kartenspeicher hinzugefügt haben. Das EXODUS 1 mit den integrierten Services für die Binance Exchange soll 599 US-Dollar kosten.

Welche anderen Krypto-Smartphones gibt es eigentlich?

Das EXODUS Smartphone von HTC ist nicht das einzige Smartphone, das Kryptowährungen unterstützt. Einige der Konkurrenz-Geräte möchte ich hier einmal kurz vorstellen:

Samsung Note 10 “Klaytn”

Das Blockchain-Smartphone von Samsung ist nach der öffentlich Blockchain-Plattform “Klaytn” von der Firma Kakao benannt. Auf dem Klaytn hat man Zugriff auf beliebte dezentrale Anwendungen der Blockchain-Umgebung, ist seit dem Herbst 2019 aber nur noch in Südkorea verfügbar. Die fünf dApps auf die man Zugriff hat sind:

  • Digitale Inhalte via Piction Network
  • “Haemuk”, eine dApp zum Thema Essen
  • Die Einkaufsplattform “WomansTalk”
  • Die Beauty-Plattform “Fitsme
  • Eine mobile Video-Plattform namens “Antube”

Sirin Labs FINNEY

Sirin Labs hat ein vollständiges Blockchain-Smartphone mit dem Namen FINNEY auf den Markt gebracht. FINNEY ist ein vollständig auf der Blockchain basierendes Smartphone mit hohem Sicherheitsgrad und ist weltweit verfügbar. Zu den Funktionen gehören:

  • FINNEYs Cold Storage-Wallet ermöglicht es Benutzern, Token sicher zu versenden und Transaktionen durchzuführen
  • Integrierter Swap-Service für den Austausch verschiedener Coins und Tokens
  • Gute Sicherheits-Features: Physischer Mechanismus um das Wallet zu schützen, P2P-Anrufe, gesicherte Email-Kommunikation, Intrusion Prevention-System

Samsung Galaxy S10

Neben dem Klaytn gibt es ein weiteres Smartphone aus dem Hause Samsung, das eine Brücke zu den Kryptowährungen schlägt. Das Galaxy S10 ermöglicht es seinen Benutzern, Private Keys direkt auf dem Smartphone verwalten zu können. Organisiert wird das über den integrierten Service “Samsung Knox”. Samsung handelte sich nach Veröffentlichung einige Kritik ein. Der Grund war das Bitcoin anfangs nicht unterstützt wurde. Ausschließlich Ethereum und ERC20-Tokens konnte mit dem Galaxy S10 genutzt werden. Dies änderte sich im August 2014, als auf der offiziellen Development-Website von Samsung zu lesen war, dass man nun auch Bitcoin unterstützen wird.

Fazit: Krypto-Smartphones sind im Kommen!

Die Entwicklungen der letzten zwei Jahre machen es sehr deutlich: Immer mehr Smartphone-Hersteller widmen sich ernsthaft dem Thema Kryptowährungen und Blockchain. Durch sie wird das Thema immer mehr in den Mainstream getragen. Betrachtet man die enorm hohe Anzahl an Smartphone-Nutzern weltweit, erkennt man schnell das Potential.

Ich persönlich bin der Meinung, dass in naher Zukunft so gut wie jedes Smartphone auf die ein oder andere Weise direkt ab Werk mit Funktionen ausgestattet sein wird, die sich um die Themen Kryptowährungen & Blockchain drehen.

 

Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!