Chinesisches Gericht gibt Daten über PlusToken Funds frei: 4,2 Milliarden US-Dollar

Überblick:

  • PlusToken Gerichtsverfahren in China ist abgeschlossen
  • Gericht gibt Daten über beschlagnahmte Funds frei
  • 4,2 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen

Plus Token war einer der größten Krypto-Scams, mehr als 2 Millionen Investoren machten Verluste.

Die Verantwortlichen wurden zu hohen Gefängnis- und Geldstrafen verurteilt.

Offen bleibt die Frage, welcher Anteil der Funds von der chinesischen Regierung noch verkauft werden könnte.

China der Krypto-Wal

Erneut gibt es Neuigkeiten von einem der größten Krypto-Scams aller Zeiten, PlusToken. In der Vergangenheit haben wir bereits ausführlich über diesen Fall berichtet, nun gab es seitens chinesischer Gerichte neue Details, wie auch TheBlock berichtete.

In einem Bericht werden die beschlagnahmten Krypto-Funds aufgeschlüsselt, insgesamt geht es um 4,2 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen. Das Pyramiden-Schema fand vor allem in Asien Anklang und tausende von Investoren erlitten große Verluste.

PlusToken versprach den Investoren das Blaue vom Himmel, inklusive fixer Renditen im zweistelligen Prozentbereich, jeden Monat. Allen Warnsignalen zum Trotz wurde daraus einer der größten Krypto-Betrugsfälle.

PlusToken: 4,2 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen

Der SmartWay.run SCAM

Die sichergestellten Funds sollen laut Aussagen des chinesischen Gerichts nach geltendem Recht verwaltet werden, in Zukunft würde die Staatskasse über die Funds verfügen. Dabei bleibt unklar, ob die chinesische Regierung große Teile der Krypto-Funds verkaufen, oder (teilweise) Opfer des Scams entschädigen wird.

Das Urteil kam von dem Gericht Jiangsu Yancheng Intermediate People’s Court, zusammen mit der Aufschlüsselung der Funds:

  • 194.775 BTC
  • 833.083 ETH
  • 1,4 Millionen LTC
  • 27,6 Millionen EOS
  • 74.167 DASH
  • 487 Millionen XRP
  • 6 Milliarden DOGE
  • 79.581 BCH
  • 213.724 USDT

Ein Abverkauf solcher Positionen zu Marktpreisen könnte eine Kaskade auslösen und die Kurse zumindest kurzfristig signifikant drücken.

Urteil über PlusToken-Komplizen bereits im September 2020

Entschieden wurde der PlusToken-Prozess bereits im September 2020 von einem Bezirksgericht in Yancheng. Die Drahtzieher wurden vor über einem Jahr größtenteils auf dem Inselstaat Vanuatu von chinesischen Polizeieinheiten in Gewahrsam genommen und nach China überstellt.

Details zu dem Urteil im September sind jedoch nicht bekannt, da viele der Verurteilten in Revision gingen. Der Intermediate People’s Court in Yancheng wies die Berufungen nun zurück und validierte somit das Urteil des Bezirksgerichts. Die 15 Verurteilten Drahtzieher des PlusToken-Scams wurden zu zwei bis elf Jahren Gefängnis mit zusätzlichen Geldstrafen von bis zu einer Million US-Dollar verurteilt.

China hat seine Bemühungen, Fälle wie diesen aufzulösen und Krypto-Funds zurückzuverfolgen, in den letzten Jahren sehr verstärkt. Sicherlich auch aufgrund des immensen Schadens des PlusToken-Scams, bei dem insgesamt mehr als 2 Millionen Menschen betrogen wurden. Die Summe von über 4 Milliarden US-Dollar Beute spricht eine klare Sprache.

Krypto-Scams: Immer Vorsicht walten lassen

Cyble Kreditkarten Hack

Überall dort, wo es um viel Geld geht, sind auch die Betrüger nicht fern. Kryptowährungen sind von Natur aus interessant für alle Arten von Betrugsfällen, da man entsprechende Taten von einem Computer aus begehen und sich dank pseudonymer/anonymer Kryptowährung bis zu einem gewissen Maße schützen kann. Zwar gibt es immer mehr Bemühungen von Regulatoren und Privatunternehmen wie Chainalysis, solche Fälle schneller zu lösen, in dem Blockchain-Transaktionen zurückverfolgt werden, einen hundertprozentigen Schutz wird es jedoch nie geben.

Das Investieren in Kryptowährungen geht mit Selbstverantwortung einher, “Sei deine eigene Bank” ist nicht nur ein Slogan. Hinterfrage Investment-Angebote, schau dir die Versprechen an, sind sie realistisch? Gibt es Hintergrundinformationen zu der Erwirtschaftung der versprochenen Renditen? Wenn es zu schön klingt um wahr zu sein, ist es wahrscheinlich gelogen.

Fazit: PlusToken-Fall abgeschlossen

Mit der Zurückweisung der Revisionen und dem Ablehnen der Revisionen ist der PlusToken-Fall nun rechtlich abgeschlossen. Für die Krypto-Gemeinschaft ist es nun lediglich interessant, weitere Meldungen der chinesischen Regierung zu beobachten, da Teile der Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, vielleicht noch abverkauft werden könnten. Ich denke aber, dass China das bereits längst getan hat und dies nur die abschließende Aufschlüsselung war.

 

Über Yannick "Cryptonator1337"

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Ein Gedanke zu „Chinesisches Gericht gibt Daten über PlusToken Funds frei: 4,2 Milliarden US-Dollar“

  1. Bin auch in einer Plus Token Gruppe , seit 4Jahren, mir wird immer wieder gesagt es geht weiter, mein Geld ist noch da.
    Was kann ich tun.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!