Coin-Ratgeber.de

Bitcoin: Marke von 100.000 US-Dollar bald überschritten?

In nur neun Monaten wird der Bitcoin 100.000 US-Dollar erreichen, sagt der CEO und Gründer des Kryptowährungs-Investmentfonds Bitbull Capital. Ein weiteres Wachstum ist wahrscheinlich.

Höhenflug trotz Kriege

Bitcoin ist ein geheimnisvoller digitaler Vermögenswert, der viel Aufmerksamkeit erregt. Spekulanten und Befürworter behaupten gleichermaßen, dass er die Zukunft des Geldes ist. Trotz seines Rufs der Anonymität ist Bitcoin zu einem der meistdiskutierten Themen in der Finanzwelt geworden und verwirrt auch die meisten normalen Menschen.

Während ein neuer Krieg ausgebrochen ist und es stark den Anschein hat, dass eine neue Teilung der Welt entsteht, wirkt Bitcoin davon unbeeindruckt. So gut wie alle großen Börsenindexe haben starke Verluste zu verzeichnen. Bitcoin wird auch aufgrund seiner Anonymität und Unabhängigkeit von Staaten immer beliebter.

Alle Märkte im Stresstest

Der Kryptowährungsmarkt hat sich noch nicht von Russlands Einmarsch in der Ukraine erholt, insbesondere angesichts des langanhaltenden Konflikts und Russlands hartnäckigem Beharren auf seiner Position.

Trotz eines erheblichen Kursrückgangs von Bitcoin in den letzten Wochen ist die digitale Währung laut einem führenden Kryptowährungsexperten immer noch auf dem Weg, die Marke von 100.000 US-Dollar zu erreichen. Dies ist zumindest die Aussage des CEOs DiPasquale, die heute veröffentlicht wurde.

Frau vor Laptop mit fallenden Börsenkursen
Insbesondere die traditionellen Börsenkurse sind von Krieg in der Ukraine schwer getroffen.

Höhenflug in greifbarer Nähe

DiPasquale von der Kryptowährungsbörse BitBull Capital ist optimistisch, was die Rolle von Bitcoin im Russland-Ukraine-Krieg und dessen Einfluss auf die Kryptowährungsmärkte angeht.

Das Jahr 2023 steht vor der Tür, und DiPasquale ist eine zuverlässige Wahl, wenn es um Prognosen geht. Er ist für seine präzisen Vorhersagen bekannt. Die Menschen sollten sich also darauf vorbereiten, wenn die Dinge in diesem Jahr nicht so laufen, wie sie sollen. Einem Abschwung folgt immer ein Aufschwung und umgekehrt.

Joe Biden und der Bitcoin-Erlass

Der Bitcoin-Kurs stieg nach der Ankündigung von Joe Biden, dass ein neu gebildetes Gremium die Legitimität von Kryptowährungen untersuchen wird, sprunghaft an. Die Verordnung wurde bereits Ende Februar erlassen, was zu einer Änderung der Haltung gegenüber Kryptowährungen führte und am Donnerstag einen Anstieg von 10% bewirkte. Dieser Anstieg führt zu einer Wertsteigerung von 42.000 US-Dollar.

Angesichts der positiven Haltung der US-Regierung zu Kryptowährungen könnte DiPasquales optimistische Vorhersage zu Bitcoin noch mehr Gewicht haben als vor dem Bericht.

Bitcoin Cash Kursverlauf
Bitcoin Cash Chartübersicht | Quelle: tradingview.com

Ryan Selkis, der Gründer und CEO der Kryptoplattform Messari stimmt mit der obigen Vorhersage nicht unbedingt überein. Er sagt dazu, dass die tatsächliche Entwicklung von vielen kleinen Entscheidungen beeinflusst, wird:

Auch wenn wir abwarten müssen, was die großen Regulierungsbehörden in den kommenden Monaten vorschlagen werden, ist dies ein positiver Schritt, und beim ersten Lesen gab es keine roten Ampeln.

Die Kryptowährung Bitcoin

Die Währung der Zukunft, Bitcoin, ist in letzter Zeit durch den aktuellen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ins Visier geraten. Er konnte sich jedoch zu einem großen Teil aufgrund seiner dezentralen Natur und seiner Fähigkeit, nationale Grenzen zu überwinden, ins positive Licht rücken.

Einige bezeichnen Bitcoin als neuen alternativen Vermögenswert. Andere Personen sind der Meinung, man solle ihn meiden. Der aktuelle Trend zu Kryptowährungen macht Bitcoin jedoch zum digitalen Äquivalent von Gold. DiPasquale hat dazu eine klare Meinung:

Wir müssen Bitcoin als eine Währung betrachten, nicht als digitales Gold, sondern als eine, die nicht den Launen einer Zentralbank unterliegt und stattdessen ein sehr begrenztes Angebot hat.

Angesichts der jüngsten geopolitischen Ereignisse wenden sich Bürger auf der ganzen Welt zunehmend Kryptowährungen zu, um Sicherheit und Wertstabilität zu gewinnen.

Schutz vor Sanktionen

Die westlichen Sanktionen gegen Russland wurden kürzlich verschärft. Als Reaktion darauf ist zu erwarten, dass Russlands Elite sich Kryptowährungen zuwendet, um die Sanktionen zu umgehen.

Es ist klar, dass die russische Führung sehr damit beschäftigt war, einen gut durchdachten Ansatz für Kryptowährungen zu entwickeln. Vor etwa zehn Monaten erklärte Präsident Putin, dass Russland einen Wettbewerbsvorteil in der Mining-Industrie hat, und wenn man sich die neu eingeführte Gesetzgebung ansieht, wird klar, dass Putin es damit sehr ernst meint.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat bereits erklärt, dass Russland in der Kryptowährungsindustrie dominiert. Analysten glauben, dass Präsident Putin den Bitcoin als potenzielles Mittel zur Umgehung westlicher Sanktionen erforscht.

Über Eva Steinmetz

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!