Coin-Ratgeber.de

Bitcoin Halving 2020: Berichterstattung im Netz nimmt zu

Übersicht:

  • In etwa drei Wochen findet das diesjährige Bitcoin Halving statt
  • Laut Datenanalyse nimmt die Berichterstattung aktuell deutlich zu
  • Insbesondere auf Twitter findet eine rege Diskussionen zum Halving statt

Bald ist es so weit und das diesjährige Bitcoin Halving steht an. Dass für viele Anleger und Miner der führenden Kryptowährung die Halbierung der Block-Provision von großer Bedeutung ist, steht außer Frage. Nun haben Analysten das aktuelle Stimmungsbild in Social Media ausgewertet und interessante Ergebnisse geliefert. Immer mehr Nutzer sprechen über das wichtige Event und auch die Berichterstattung auf Online-Portalen nimmt stark zu. Speziell auf Twitter sind die Nutzer aktiv und das Halving ist kurz davor zum meistdiskutierten Thema zu werden.

Twitter: Bitcoin Halving wird zum Trend beim Kurznachrichtendienst

Auf Twitter fand unter dem Hashtag #BitcoinHalving zuletzt reger Austausch statt. Obwohl das große Event bereits seit langem ein Thema ist, ging es zuletzt durch das Coronavirus und den damit verbundenen Crash des gesamten Kryptomarktes etwas unter. Das auf Daten- und Stimmungsanalysen spezialisierte Unternehmen The TIE hat nun ausgewertet, wie sich die Diskussion rund um das Halving auf Twitter zuletzt entwickelt hat. Das Ergebnis zeigt eindeutig, dass die Halbierung der Block-Provision von Tag zu Tag stärker in den Fokus gerät.

Am 23. April belegte der genannte Hashtag bereits die Top 10 aller auf den Bitcoin bezogenen Hashtags. Zum Zeitpunkt der Auswertung rangierte #BitcoinHalving mit rund 650 Tweets auf Platz 9. Nur einen Tag später haben die Tweets sich mit 1.058 fast verdoppelt. Nur noch große Tags, wie #Bitcoin oder #BitcoinTrading, standen vor Einträgen rund um das Halving. Aber nicht nur in diesem Bereich stieg die Anzahl der Beiträge auf Twitter an. Allgemein werden aktuell so viele Tweets wie selten zuvor zu der Kryptowährung abgesetzt. Das Marktforschungsunternehmen LunarCRUSH fand heraus, dass zuletzt ein wöchentlicher Spitzenwert von 8.134 Bitcoin-Beiträgen geteilt wurde. Die auf das Halving bezogenen Tweets nehmen davon einen signifikanten Teil ein.

Bitcoin Halving: Interessante Frage befeuert Halving-Diskussion

Der Anstieg der Tweets wurde jedoch auch vor allem durch eine virale Frage des Nutzers „Crypto Dog“ vorangetrieben. Dieser fragte seine über 185.000 Follower, ob die anstehende Halbierung der Block-Provision und den damit verbundenen Konsequenzen bereits im Bitcoin Kurs berücksichtigt wurde. Daraufhin entbrannte eine angeregte Diskussion, die in die unterschiedlichsten Richtungen verlief. Für jede der drei möglichen Ausgänge in Bezug auf die Preisentwicklung der nach Marktkapitalisierung größten digitalen Währung gab es schlüssige Beiträge mit Erklärungen.

Auch die Abstimmung ergab kein eindeutiges Bild. Die Community scheint sich uneinig, ob der Preis nach dem Halving-Event steigen, sinken oder unverändert bleiben wird. Die über 600 Antworten zeigten jedoch eine kleine Tendenz in Richtung einer potenziellen Preissteigerung. Viele vermuteten in ihren Tweets zur Frage von „Crypto Dog“ jedoch eine Preissteigerung, die nicht kurzfristig nach dem Event, sondern eher in Zukunft eintreten wird. Spätestens wenn das Angebot nach der geplanten Halbierung der neuen Bitcoin-Münzen sinken wird, könnte eine gleichbleibende Nachfrage den Preis in die Höhe treiben.

Hashtags mit negativem Bezug nehmen ab

In den letzten Wochen dominierten insbesondere Beiträge zum Coronavirus und den damit zusammenhängenden Einbrüchen auf dem Kryptomarkt. Während die Berichterstattung entsprechend negativ war, ergab sich nun laut The TIE ein Stimmungswandel. Das Unternehmen hat nicht nur Twitter, sondern die gesamte Berichterstattung ausgewertet. Demnach lässt die Dominanz der Berichte rund um das Coronavirus und dem Bitcoin nach und positive Themen in Bezug auf das anstehende Halving kehrten ein. The TIE gibt an, diese Daten mehrfach in der Sekunde zu aktualisieren. Allein auf Twitter werden die Tweets zu mehr als 450 Kryptowährungen ausgewertet.

Fazit: Das Halving sorgt für rege Diskussionen im Netz

Das Bitcoin Halving, welches in gut drei Wochen starten wird, dominiert aktuell die Berichterstattung im Netz. Während zuletzt vorwiegend das Coronavirus und der Crash vieler digitaler Währungen ein großes Thema war, hat sich die Stimmung in den letzten Tagen gewandelt. Inzwischen sorgen Meldungen in Bezug auf das Halving für positive Schlagzeilen und rege Diskussionen. Insbesondere auf Twitter rätseln viele Nutzer, wie sich der Preis der führenden Kryptowährung nach dem Event entwickeln könnte.

Über Jens Kerkmann

Jens interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!