Coin-Ratgeber.de

Was ist Wrapped Bitcoin (wBTC)?

Überblick:

  • Wrapped Bitcoin (wBTC) tokenisiert den Bitcoin (BTC) im ERC-20-Format
  • Durch wBTC sollen sich Liquiditätsprobleme auf der Ethereum-Blockchain lösen lassen
  • Durch den DeFi-Hype wurde das Interesse an Wrapped Bitcoin zuletzt immer größer

Der ERC-20 Token Wrapped Bitcoin (wBTC) bringt Bitcoin (BTC) auf die Ethereum-Blockchain. Dadurch lässt sich die Liquidität der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung auch auf der Plattform von Ethereum nutzen. Anwender und Entwickler sollen BTC für dezentrale Anwendungen (dApps) auf der Ethereum-Blockchain nutzen können. Wrapped Bitcoin zeichnet den Kurs des Bitcoins eins zu eins nach und soll auch auf dezentralen Exchanges (DEX) als Tauschmittel genutzt werden können.

Wrapped Bitcoin stammt aus der Entwicklerschmiede von BitGo, welche sich mit Kyber Network und Ren zusammengetan haben. Ziel war es, die Liquidität und Akzeptanz des Bitcoins in das dezentrale Netzwerk von Ethereum einzuschleusen. Spätestens seit dem DeFi-Hype besteht ein realer Anwendungsfall, der wBTC im Bereich dezentraler Finanzdienstleistungen immer beliebter macht.

Daher wird es Zeit, sich Wrapped Bitcoin genauer anzuschauen.

Wie funktioniert Wrapped Bitcoin?

Im Grunde funktioniert wBTC wie ein klassischer Stablecoin – nur ohne die Wertstabilität. Ein Stablecoin ist durch Reserven einer stabilen, regulierten Fiat-Währung gedeckt. Wrapped Bitcoin dagegen ist durch reale BTC-Reserven gedeckt, welche sich im Besitz von BitGo befinden. Da wBTC den Kurs der von Satoshi Nakamoto entwickelten Kryptowährung exakt nachbildet, entspricht ein wBTC vom Preis immer genau einem BTC. Die drei Gründungsmitglieder formten eine DAO (dezentrale autonome Organisation), die das Projekt bis heute weiterentwickelt. An der DAO sind mehrere Partnerunternehmen beteiligt. Dazu gehören unter anderem Depotbanken, welche die die Deckung der BTC-Reserven übernehmen. Die Händler wiederum sind dafür verantwortlich, neue wBTC zu prägen und bestehende zu verbrennen. Zu den bekanntesten dieser Partner gehören Curve, Swipe, UniSwap, Three Arrows Capital, Maker und Aave.

Der Gedanke hinter Wrapped Bitcoin ist es die immer weiter steigenden Liquiditätsfragen im Netzwerk von Ethereum zu lösen. Spätestens seit dem Aufstieg dezentraler Finanzdienstleistungen (DeFi) ist dies zu einem ernstzunehmenden Problem geworden. Es wurde also eine weitere Liquiditätsquelle neben Ether (ETH) benötigt. wBTC löst dieses Problem, indem es mit BTC eine schnelle, kostengünstige und beliebte Währung ins Netzwerk bringt. Der Einfluss des DeFi-Sektors zeigt sich vor allem in dem rasanten Anstieg im Jahr 2020. In diesem Jahr sperrten Nutzer fast 1.000 Prozent mehr wBTC in DeFi-Anwendungen als in den Vorjahren. Mittlerweile ist wBTC auf vielen bekannten Börsen gelistet. Zu den bekanntesten zählen Binance, UniSwap, OKEx und Huobi.

Wrapped Bitcoin (wBTC)
Der Kurs von Wrapped Bitcoin (Quelle)

Wrapped Bitcoin: diese Anwendungsfälle gibt es

Sämtliche Anwendungen auf der Ethereum-Blockchain beherrschen das ERC-20-Format, wodurch die Kompatibilität garantiert ist. Der Wrapped Token, auf dem im Folgenden näher eingegangen wird, ermöglicht daher jede Kryptowährung ins Ethereum-Netzwerk zu bringen. Die Transparenz wird uneingeschränkt beibehalten, da jede Transaktion in einem Block Explorer nachvollziehbar ist. Die Tokenisierung von Assets ermöglicht die Nutzung bestimmter digitaler Währungen auch auf anderen Blockchains. Wrapped Bitcoin könnte vor allem den Handel an dezentralen Exchanges verändern. Bislang dominiert ETH als führendes Tauschmittel auf den DEX, wie UniSwap oder Curve. Mit wBTC könnte ein durch BTC gedeckter Token ETH Konkurrenz machen.

Einschub: Der Wrapped Token – innovative Tokenisierung aller Kryptowährungen

Doch wBTC ist nur ein Teil der Wrapped-Ökonomie. Das eigentliche Herzstück ist der Wrapped Token. Er hat das Ziel, Kryptowährungen zu tokenisieren und als ERC-20 Token zu standardisieren. Das Multi-Asset-Framework soll gleich mehrere Institutionen zusammenbringen und die Abhängigkeit einzelner Stablecoins unterbinden. Wrapped Bitcoin ist sicherlich der bekannteste Wrapped Token und erfreut sich bereits heute großer Beliebtheit. Wrapped Token erfüllen gleich eine Reihe nützlicher Vorteile. Sie bringen Liquidität ins Ethereum-Netzwerk, sie vermeiden kostspielige Währungswechsel, sie sind durch reale Reserven gedeckt und durch das ERC-20-Format garantiert kompatibel.

Wrapped Bitcoin: diese Schlüsselrollen gibt es

Wie zuvor bereits angedeutet gibt es im Zusammenhang mit wBTC mehrere Parteien, die verschiedene Aufgaben übernehmen. Nur wenn sich genügend Partner finden, um alle Rollen zu besetzen, kann ein Token wie wBTC funktionieren. Für jede Kryptowährung, die tokenisiert werden soll, müssen sich insgesamt vier Partner finden, die die Schlüsselrollen übernehmen.

Depotbanken

Als eine Depotbank wird in diesem Szenario eine Institution beschrieben, die die gedeckten Vermögenswerte besichert. Sie besitzt also die Schlüssel zu den Reserven und übernimmt die Verwaltung ebendieser. Diese Rolle sollte also mit einem vertrauenswürdigen Dienstleister besetzt sein. Einer der bekanntesten ist der Verwahrungsdienstleister und wBTC Gründer BitGo. Auch im Falle des Wrapped Bitcoin übernimmt BitGo diese Rolle.

Händler

Die Händler übernehmen die Verteilung der wBTC. Sie haben eine wichtige Aufgabe und sind für die Prägung und Verbrennung der Token zuständig. Dieser Vorgang lässt sich über einen speziellen und einzigartigen Schlüssel abwickeln. Kyber Network und Republic Protocol übernehmen diese Aufgabe im Falle von wBTC.

Benutzer

Die Aufgabe der Benutzer ist schnell erklärt. Sie kaufen wBTC auf einer Börse und können die Token in Smart Contracts und dApps verwenden. Da wBTC als ERC-20 Token bereits auf der Ethereum-Blockchain liegt, ist kein Währungswechsel oder eine Übertragung notwendig. Benutzer haben die Möglichkeit, wBTC bei einer Vielzahl von Börsen und Handelsplätzen zu erwerben.

DAO-Mitglieder

Als dezentrale autonome Organisation sind die Gründungsmitglieder und Partnerunternehmen an einen Smart Contract gebunden. Jede Änderung, beispielsweise durch das Hinzufügen einer weiteren Depotbank oder eines neuen Händlers, müssen in dem Vertrag festgehalten und akzeptiert werden. Unternehmen müssen für jede Kryptowährung, die Tokenisiert wird, eine neue DAO bilden.

So funktioniert die Verteilung von wBTC

Wenn ein Benutzer bei einem Händler wBTC erwirbt, geschehen gleich mehrere Vorgänge automatisch. Als erstes findet die Prägung neuer wBTC statt. Der Händler initiiert diese, technisch geschieht sie jedoch bereits bei der Depotbank. Die Bank tauscht reale Vermögenswerte gegen Wrapped Bitcoin und leitet diese an die Händler weiter. Dieser Tauschvorgang wird als Brennen beschrieben. Ein gewisser Betrag an wBTC wird vom Guthaben des Händlers abgezogen. Maximal lassen sich 21 Millionen wBTC prägen. Derzeit (Stand: 10/2020) befinden sich fast 100.000 wBTC im Umlauf. In Summe befinden sich zum selben Zeitpunkt etwa 15.000 BTC als tokenisierter wBTC auf der Ethereum-Blockchain.

Warum wBTC so wichtig für den Bitcoin ist

Wie bereits erklärt, ist Wrapped Bitcoin eine einfache und zuverlässige Möglichkeit, der Ethereum-Blockchain frische Liquidität zu übertragen. Gleichzeitig ist eine Tokenisierung der führenden Kryptowährung aber auch für den Bitcoin selbst von großer Bedeutung. Aber warum ist das so? Satoshi Nakamoto schif den Bitcoin, um Zahlungen über ein dezentrales Netzwerk in einem unregulierten Markt zu ermöglichen. Bis heute funktioniert das sehr gut, dennoch verhindert diese Einfachheit auch Platz für neue Innovationen. Da der Bitcoin jedoch nie die Rolle einer übergreifenden Plattform für dezentrale Anwendungen oder Smart Contracts ausführen sollte, suchte man nach einer Möglichkeit, um die Vorteile des Bitcoins auch im Ethereum-Netzwerks zu nutzen.

Somit lässt sich die hohe Akzeptanz und die schnellen, günstigen Zahlungen auch für Zahlungen auf der Ethereum-Plattform nutzen. Das Protokoll des Bitcoins müsste dafür nicht verändert werden und die Nutzung des ERC-20-Standards garantiert die Kompatibilität. Der DeFi-Hype zeigt den Bedarf an neuer Liquidität auf der Ethereum-Plattform, die sich mit Wrapped Bitcoin bereitstellen lässt. Das steigende Interesse zeigt, dass Bitcoin auch auf anderen Blockchains ein beliebtes Mittel zur Liquiditätssicherung ist. Dennoch besteht bei jeder Tokenisierung immer die Gefahr eines Smart-Contract-Hacks. Zwar gilt der Bitcoin an sich als äußerst sicher, doch geht diese Sicherheit mit dem Prägen des ERC-20 Tokens wBTC verloren. Dies ist gleichzeitig auch eine hohe Gefahr für die in Smart Contracts besicherten BTC-Reserven, die im schlimmsten Fall durch Hacks oder Bugs für immer gesperrt sein könnten.

Sicherheit von Wrapped Bitcoin

Die zuvor genannten Rollen zeigen, dass sich die Rolle der Depotbanken durchaus als risikoreich beschrieben lässt. Sie müssen einerseits die Deckung der wBTC sicherstellen und andererseits die Sicherheit des zu verwaltenden Vermögens gewehrleisten. Dabei besteht die Gefahr, dass die Depotbanken ihrer Aufgabe nicht im vollen Umfang nachkommen. Um diese Gefahr zu bannen, versuchen die Mitglieder der DAO auf verschiedenen Wegen dagegenzuwirken. In jedem Quartal prüfen externe Dritte, ob die geprägte Menge wBTC durch reale Mengen an BTC gedeckt ist. Zusätzlich brauchen die Depotbanken immer den Auftrag eines Händlers, um neue wBTC zu prägen. Zusätzlich wird verhindert, dass die Benutzer direkt von der Depotbank wBTC erhalten. Es besteht immer eine Dreiecksbeziehung mit einem Händler.

Zusammenfassung: Wrapped Bitcoin bringt Bitcoin auf die Ethereum-Blockchain

Wrapped Bitcoin (wBTC) tokenisiert die führende Kryptowährung Bitcoin (BTC) und bringt sie auf die Ethereum-Blockchain. Das Framework kann mithilfe des Wrapped Token jede Kryptowährung in das ERC-20-Format überleiten. Die Wertnachbildung erfolgt durch reale BTC-Reserven, die den Token decken. Konzeptionell setzt sich die Infrastruktur von Wrapped Bitcoin aus vier Parteien zusammen, die jeweils eine bestimmte Aufgabe übernehmen. Ziel von wBTC ist es, mittels BTC neue Liquidität auf die Ethereum-Blockchain zu bringen. Als alternatives Zahlungsmittel auf dezentralen Börsen und durch den aufstrebenden Sektor dezentraler Anwendungen wurde Wrapped Bitcoin zuletzt immer beliebter.

Über Jens Kerkmann

Jens interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!