Coin-Ratgeber.de

Was ist Tether?

Tether ist gemessen an der Gesamtkapitalisierung die weltweit drittgrößte Kryptowährung. Darüber hinaus ist Tether auch der beliebteste Stablecoin und bildet den US-Dollar 1:1 ab. Das Verhältnis von Tether zu der US-Währung ist dabei ausschlaggebend für die Bezeichnung als Stablecoin. In letzter Zeit gab es vermehrt Diskussion bezüglich der Legitimität der Kryptowährung und den Umstand, ob tatsächlich jeder Tether-Token durch einen US-Dollar gedeckt sei.

Welches Problem adressiert Tether?

Das Kernproblem, welches Tether adressiert, ist der vereinfachte Zugang zu Kryptowährungen als solches. Dadurch, dass der Wert eines jeden Token strikt an den Kurs eines US-Dollars gebunden ist, kommt es zu keinen preislichen Schwankungen. Aufgrund dieses Umstandes bezeichnet man die Kryptowährung auch als Stablecoin. Der englische Begriff „to tether“ kann als „festmachen“ übersetzt werden, von daher ist bereits im Namen erkennbar welcher Zweck verfolgt wird.

Wie es bereits dem Großteil der Leserschaft bekannt sein dürfte, handelt es sich bei Kryptowährungen um mitunter enorm volatile Investments. Seitdem der Bitcoin das Licht der Welt erblickt hat, gab es bereits zahlreiche Crashs und enorme Bull-Runs. Seitens der Kritiker von Kryptowährungen wird daher in erster Linie darauf verwiesen, dass diese zu instabil seien und daher nicht für die alltägliche Nutzung geschaffen seien.

Der Handel mit Kryptowährungen ist hierbei der primäre Einsatzzweck von Tether. Insbesondere steht die Volatilität der Handelspaare im Vordergrund. Das Investieren in Kryptowährungen fällt ebenfalls oftmals schwer, da die jeweiligen Handelspaare zwei unterschiedliche Kryptowährungen sind und der Wert der Währungen permanent schwankt. Um der Volatilität beim Handel mit anderen Kryptowährungen entgegenzuwirken, sollte sich daher ein Stablecoin wie Tether eignen.

Weiterhin eignet sich Tether auch noch für weitere Zwecke, die wichtigsten Einsatzzwecke abseits vom Trading sind die Nutzung als tatsächliches Zahlungsmittel und zum Lending. Es gibt viele Plattformen, bei denen man seine Coins für Lending zur Verfügung stellen kann. Als Kompensation, dass man seine Münzen verleiht, erhält man mitunter Zinsraten von bis zu 25 %, was natürlich ein durchaus attraktiver Anreiz ist. Insbesondere der Umstand, das Stablecoins wie Tether keinen preislichen Schwankungen unterliegen, sorgt dafür, dass das die zu erwartenden Gewinne aus dem Lending deutlich einfacher vorherzusagen sind.

Was sind Stablecoins?

Stablecoins adressieren die enormen Schwankungen durch die Koppelung an reale Währungen wie beispielsweise den US-Dollar oder andere vergleichsweise stabile Fiatwährungen. Man hat also die verminderte Volatilität als Ziel durch die Koppelung an eine Währung, die jedoch wiederum von einer übergeordneten Finanzinstitution wie beispielsweise der Federal Reserve (FED) reguliert wird.

Die Bindung von Fiat-gebundenen Stablecoins erfolgt dabei off-chain, also jenseits der jeweiligen Blockchain. Banken oder andere zuständige Finanzbehörden sind hierbei für die Verwahrung der gebundenen Währung zuständig.

Die Kryptowährung ist eine der weltweit ersten und bekanntesten Stablecoins. Die Tether Ltd., welche die Tether-Token herausgibt, ist dabei für die Koppelung und das Sicherstellen der Existenz von Reservern echter US-Dollar zuständig. Es müssen also tatsächlich US-Dollar existieren, welche an einem realen Ort liegen.

Dadurch haben die Tether-Inhaber die Sicherheit, dass eine Bindung existiert und der Preis eines jeden Tether-Token stabil ist. Jüngst gab es bereits Zweifel diesbezüglich, die für enorme Kontroverse rund um Tether geführt haben. Auf diese Problematik gilt es im Verlauf unserer Analyse noch genauer einzugehen.

Wie soll das Problem gelöst werden?

Der Handel mit Kryptowährungen soll mithilfe von Tether dadurch erleichtert werden, dass man eine Kryptowährung hat, die stabil im Preis ist und über eine enorme Liquidität verfügt. Angesichts der Berichte von Cryptocompare, dass mittlerweile mehr als zwei Drittel des Bitcoin-Handels durch Tether erfolgen, kann man wohl berechtigterweise behaupten, dass Tether seinen Hauptzweck erfüllt.

Der Tether Token im Überblick

Tether ist die offizielle Kryptowährung von Tether Limited, einem Unternehmen, welches zu der bekannten Krypto-Börse Bitfinex gehört. Man findet sie unter dem Kennzeichen USDT bei den gängigen Handelsplätzen.

Name: Tether Token

Kürzel: USDT

Aktuelle Marktkapitalisierung: 62.490.481,779 USD

Aktueller Platz CoinMarketCap:

Webseite: https://www.tether.to

Gründung: 2014

Gründer: Brock Pierce, Reeve Collins, and Craig Sellars

Whitepaper: https://tether.to/wp-content/uploads/2016/06/TetherWhitePaper.pdf

ICO: /

Legaler Sitz: Hongkong

Blockchain: Bitcoin (Omni & Liquid Protocol), Ethereum, EOS, Tron, Algorand, SLP und OMG

Status: online, operativ

Warum ist der Tether Token etwas wert?

Zwar gibt es mittlerweile eine Mehrzahl verschiedener Stablecoins, welche auf dem US-Dollar basieren, jedoch ist Tether weiterhin der mit Abstand der beliebteste Coin. Bezüglich seines tatsächlichen Wertes gibt es zahlreiche Diskussionen. Inbesondere, ob die Kryptowährung tatsächlich 1:1 an bestehende Bargeldreserven gekoppelt ist. Theoretisch müsste jeder eingezahlte Token 1:1 in US-Dollar vorhanden sein. Auf diese Problematik gehen wir detailliert im nachfolgenden Abschnitt ein.

Der Sinn der Kryptowährung besteht darin, Liquidität bereitzustellen und sich gegen die Volatilität des Marktes abzusichern. Der Wert des Coins richtet sich dabei an die vorhandenen Reserven des Unternehmen.

Was ist Tether?
Quelle: Coinmarketcap.com

Darüber hinaus ist es so, dass Tether ein Stablecoin ist, der preislich sehr stabil ist, jedoch nicht immer bei exakt einem US-Dollar liegt. Die Schwankungen sind extrem gering und fallen vor allem im Vergleich zu „klassischen“ Kryptowährungen äußerst moderat aus.

Angesichts eines Handelsvolumen von mehreren Billionen US-Dollar gab es in der Vergangenheit bislang de facto keine Beschwerden seitens der Nutzer, die von etwaigen Zahlungsschwierigkeiten berichtet haben. Dennoch ist die Lage kompliziert: theoretisch kann man sich die Tether Limited wenden und beispielsweise 1.000$ in Token umwandeln lassen und erhält dafür die zugehörigen Token. Das Unternehmen profitiert dadurch letztendlich, weil es die erhaltenen Gelder in Finanzinstrumente investieren kann, welche Rendite generieren. Letztendlich verdient an einer Umwandlung von US-Dollar in Tether-Token in erster Linie das ausgebende Unternehmen.

Kontroverse um Tether

Tether Limited ist das Unternehmen, welches sich für das Projekt verantwortlich zeichnet. Die Kryptowährung, beziehungsweise ihre Ausschüttung erfolgt daher zentralisiert und unterscheidet sich dahingehend von anderen Kryptos wie beispielsweise Bitcoin, bei denen keine übergeordnete Behörde oder Unternehmen existiert.

Im Mai 2021 legte Tether die Reserven für den Stablecoin offen und dadurch wurde bekannt gegeben, dass lediglich ein geringer Anteil der eigenen Bestände – 2,9 % – in Bargeld vorliegt. Der bedeutend größere Anteil liegt in Form von Handelspapieren vor. Dabei handelt es sich um ungesicherte, kurzfristige Schulden, die von einem Unternehmen ausgegeben werden können.

Quelle: https://research.aimultiple.com/wp-content/uploads/2021/05/Tether-is-not-backed-by-cash.png

Angesichts der Gesamtkapitalisierung würde man dadurch nach Berechnungen von JP Morgan zu den 10 größten Inhabern von Handelspapieren weltweit gehören. Insgesamt würden die Bestände gemessen an der Gesamtkapitalisierung von Tether, welche derzeit mehr als 60 Milliarden US-Dollar beträgt sogar die Einlagen zahlreicher US-Banken übersteigen.

Tether ist nicht komplett durch US-Dollar Bargeldreserven gedeckt

In Anbetracht der aktuellen Zahlen gilt es festzuhalten, dass Tether nicht 1:1 durch entsprechende Bestände an US-Dollar gesichert ist. Lediglich ein geringer Anteil liegt in Bargeldreserven vor. Jedoch muss man ebenso an dieser Stelle einwenden, dass beispielsweise bei Banken ebenfalls nicht alle Reserven in Bargeld vorliegen. Insofern würde de facto eine Analogie vorliegen, gäbe es nicht einen entscheidenden Unterschied. Tether ist zwar ein zentralisiertes System, jedoch ist es weder reguliert noch wird es von einer Aufsichtsbehörde überwacht, wie es beispielsweise bei Banken der Fall ist.

Weiterhin gab es in der Vergangenheit oftmals Vorwürfe wonach Tether zur Manipulation des Bitcoin-Preises genutzt werden würde. Insbesondere soll die Kryptowährung während der enormen Krypto-Rallye während der zweiten Jahreshälfte 2017 genutzt worden sein, um zwischenzeitliche Preisrückgänge zu stützen.

Bereits Anfang 2021 haben die US-Strafverfolgungsbehörden gegen das Unternehmen ermittelt und vorgeworfen Hunderte von Millionen Dollar verschoben zu haben, um Verluste in Höhe von 850 Millionen Dollar zu vertuschen. Im Rahmen eines Vergleichs entschieden sich Tether und Bitfinex dazu 18,5 Millionen US-Dollar zu zahlen und der Staat New York untersagten ihnen daraufhin ihre Dienste dort anzubieten.

Zusätzlich gibt es Experten, die vermuten, dass Trader Tether für Arbitrage-Handelsstrategien zwischen Ländern nutzen. Dadurch, dass Tether mittlerweile hauptsächlich für den Handel mit Bitcoin verwendet wird und weil es keinen eindeutig festgelegten Preis je Bitcoin gibt, kann man unter gewissen Umständen Arbitrage-Trading betreiben. Beim Arbitrage-Handel werden die Preisunterschiede zwischen identischen Vermögenswerten auf zwei oder mehren Krypto-Börsen ausgenutzt. Der Arbitrage-Händler kauft den Vermögenswert bei einer Krypto-Börse und verkauft ihn gleichzeitig auf einer anderen Krypto-Börse, um die Differenz zwischen den beiden Preisen zu kassieren.

Tether Token-Ökonomie

Coins-Gesamtzahl: 62.47 Mrd. USDT

Gesamtanzahl fixiert: Nein

Coins im Umlauf: 62.47 Mrd. USDT

Allokation: /

Aktuelles 24h Handelsvolumen: 74,524,302,898 USD

Technische Parameter von Tether

Coin-Typ: Stablecoin

Konsensus-Protokoll: Ethereum

Konsensus-Algorithmus: Proof of Reserves

Blockzeit: 5 Minuten

Programmiersprache: GO, Java, Javascript, C++, C#, Python und Swift

Developer-Übersicht: https://tether.to/about-us/

Tether Kooperationen

Dadurch, dass die Kryptowährung bereits seit 2014 auf dem Markt ist, akzeptieren sie die meisten Krypto-Börsen. Vornehmlich nutzt man Tether für den Handel mit Kryptowährungen. Da man den ersten Stablecoin der Welt geschaffen hat, konnte man in den Jahren eine Reputation aufbauen, die dafür gesorgt hat, dass Tether nicht nur bei der Krypto-Börse eines der beliebtesten Handelspaare ist. Auch bei zahlreichen anderen Krypto-Börsen wie beispielsweise Binance oder Kraken wird der Stablecoin zum Handel angeboten.

Weiterhin liegt ein weiterer wesentlicher Einsatzzweck des Token im Investieren in ICOs. Neben Ethereum kann man ebensfalls den Stablecoin zum Investieren in anstehende ICOS nutzen. Ingesamt erfolgt heutzutage ein Großteil des Handels mit Kryptowährungen unter Beteiligung von Tether. Dementsprechend hat sich der Token als der weltweit wichtigste Stablecoin auf dem Markt etabliert.

Tether Konkurrenz

Obwohl Tether der weltweit erste Stablecoin war, gibt es mittlerweile weitere Kryptowährungen, die an Realwährungen gekoppelt sind. Andere Krypto-Börsen wie Binance und Huobi haben ebenfalls ihre eigenen Stablecoins auf den Markt gebracht.

BUSD – Der Stablecoin von Binance

BUSD ist ebenfalls ein an den US-Dollar gekoppelter Stablecoin; für jeden BUSD hält Binance hierbei eine Reserve in Höhe von einem US-Dollar. Nutzer von BUSD können jederzeit ihre Token in Fiatwährung und umgekehrt hin- und hertauschen. Paxos, das Unternehmen welches sich für BUSD verantwortlich zeichnet, veröffentlich monatlich Audits zu den bestehenden BUSD-Reserven.

Der Token ist über Paxos oder Binance verfügbar und man kann ihn über die Binance-Börse oder Fiat-Gateway-Dienste kaufen oder alternativ den gewünschten Betrag in US-Dollar an Paxos senden, um neue BUSD-Token zu erhalten. BUSD sind derzeit auf der Ethereum, Binance Smart Chain und der Binance Chain verfügbar. Man kann die jeweiligen Token auch untereinander tauschen.

Im Gegensatz zu Tether unterliegt BUSD strengen regulatorischen Maßnahmen. Paxos muss nicht nur gewährleisten, dass jeder BUSD-Token vollständig gebacked ist, sondern auch die Erschaffung neuer Token und das Burnung von BUSD-Tokens muss kontrolliert werden. Gegenwärtig befindet sich BUSD gemessen an der Gesamtkapitalisierung von rund 12 Mrd. US-Dollar auf Platz 11 bei Coinmarketcap.

Darüber hinaus hat das Unternehmen aufgrund von Geldwäscherichtlinien auch das Recht Konten einzufrieren und Gelder zu entfernen, wenn dies aufgrund von illegalen Aktivitäten erforderlich ist. Alle diese Grundsätze entsprechen der Trust Charter und den New Yorker Bankgesetzen, die für den Stablecoin gelten. In den Smart Contracts der Token gibt es eine Funktion namens: SetLawEnforcementRole. Dadurch kann das Unternehmen die Befugnisse zur Einhaltung der NYDFS-Vorschriften durchsetzen.

HUSD

HUSD ist ebenfalls ein an den US-Dollar gekoppelter Stablecoin, der von Stable Universal ausgegeben wird. Das Unternehmen ist strategischer Partner von Huobi Global. Der Coin wird von Stable Universal emittiert und ist im Verhältnis 1:1 mit US-Dollarreservern gesicht, welche von einer US-Amerikanischen Treuhandgesellschaft gehalten werden. Um die 1:1-Sicherung sicherzustellen, führt eine unabhängige US-Prüfungsgesellschaft monatlich Prüfungen von HUSD durch.

Verglichen mit BUSD oder Tether ist HUSD noch vergleichsweise wenig genutzt. Die Gesamtkapitalisierung liegt zurzeit bei rund 479,284,897 US-Dollar und die Kryptowährung liegt damit auf Platz 114 bei Coinmarketcap.

Potenzial und Chancen von Tether

Grundsätzlich hat Tether bereits einen Großteil seines Potenzials ausgeschöpft. Man ist mit der Intention gestartet den Handel mit Kryptowährungen zu erleichtern und dieses Vorhaben hat man zweifelsohne erfüllt. Ein Großteil des Handels mit Krpytos findet auf Basis der Kryptowährung statt und man hat eine um ein Vielfaches höhere Markkapitalisierung als andere vergleichbare Stablecoins.

Dennoch bleiben große Fragezeichen bezüglich der Legitimität des Stablecoins. Vor allem die im Verlauf der letzten Jahre aufgedeckten Kontroversen und rechtlichen Probleme wirken sich definitiv nicht allzu positiv auf die Reputation als stabile Kryptowährung aus. Insbesondere das Vertrauen der Anwender bzw. das mögliche Abhandenkommen dessen könnte für enorme Probleme sorgen. Gegenwärtig scheint die fehlende 1:1 Besicherung durch US-Dollar relativ unproblematisch für den Markt der Kryptowährungen zu sein. Noch mehr Skandale rund um Tether dürften sich jedoch nicht nur negativ auf den Stablecoin an sich, sondern letzten Endes auch auf die Gesamtheit der Kryptowährungen auswirken können.

Fazit

Tether ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Handel mit Kryptowährungen. Die Kryptowährung existiert bereits seit 2014 und wird von den meisten Krypto-Börsen akzeptiert und wird oftmals für Investments in ICOS genutzt.

Dennoch gibt und gab es immer viele Kontroversen rund um das ausstellende Unternehmen und die fehlende Besicherung der Token. Grundsätzlich ist der Erwerb von Tether-Token für den Handel mit Kryptowährung relativ sicher, falls man jedoch dem Projekt skeptisch gegenüber steht, kann man stattdessen Stablecoins anderer Unternehmen erwerben, die reguliert sind und behördlichen Auflagen Folge leisten müssen.

Über Kirill

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

83% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!