Coin-Ratgeber.de

Solana: Ungereimtheiten über die SOL-Token Distribution


Überblick:

  • Solana Krypto-Projekt wirft Fragen auf
  • Ungereimtheiten über Gesamtversorgung
  • Umlaufversorgung von SOL größer als gedacht

Das Projekt Solana geriet aufgrund Fehl-Kommunikation mit den Investoren in Kritik.

Die Umlaufversorgung lag effektiv um 11 Millionen Token höher als bekannt.

Diese Token wurden an einen Market Maker verliehen, ohne die Community zu informieren.

Solana (SOL) im Kreuzfeuer

In der Welt der Kryptowährungen gibt es immer wieder interessante Vorfälle, wenn es um die Transparenz über die Gesamtversorgung eines Coins oder Tokens geht. In vielen Fällen ist die Distribution schwammig, oft bleibt unklar, wie viele Tokens dem Team gehören, ob sie gelocked sind oder nicht und vieles mehr. 

Ein gutes und aktuelles Beispiel dafür lieferte kürzlich das Projekt Solana. Hier wurde versäumt, wichtige Details zu der Gesamtversorgung mit der Community zu kommunizieren. Konkret geht es um über 11 Millionen Tokens, die verwendet wurden um einen Market Maker auf einer Krypto-Börse mit Funds auszustatten. 

Im Nachgang veröffentlichte Solana ein öffentliches Statement, in der sie dieses Versäumnis einräumten und sich dafür entschuldigten.

Was ist Solana (SOL) eigentlich? 

Solana wurde 2017 von Anatolij Jakowenko gegründet, einem ehemaligen leitenden Angestellten bei Qualcomm, der neben der Arbeit an Komprimierungsalgorithmen für Dropbox über umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit dezentralen Systemen verfügt.

Anatolij schloss sich mit CTO Greg Fitzgerald und CSO Eric Williams zusammen, um ein vertrauenswürdiges und verteiltes Protokoll zu entwickeln, das den Zeitablauf innerhalb der Datenstruktur kodiert und eine höhere Skalierbarkeit als herkömmliche Layer-1-Blockchains ermöglichen soll.

Aufwind erhielt das Projekt durch das Listing des SOL-Tokens auf der Binance-Börse und konnte seitdem eine größere Community aufbauen.

SOL Versorgung: Was war passiert? 

Solana Investoren stellten öffentlich Fragen zu einem unbekannten Wallet, auf dem mehr als 11 Millionen SOL-Token lagen. Die Herkunft war schlicht nicht nachvollziehbar. Nach einer kurzen Zeit gab es die erste Rückmeldung des Teams. Diese besagte, dass 11,36 Millionen Token an einen Market Maker verliehen wurden. 

solana
SOL Telegram Channel, 28.04.2020

Während Market Making per se nichts Ungewöhnliches ist, ist es doch ungewöhnlich, dass die Investoren nichts darüber wissen. Auch waren diese 11 Millionen Tokens nicht zu der zirkulierenden Versorgung gerechnet worden.

„Nach dem Verständnis des Solana-Teams über das zirkulierende Angebot, wie es von Börsen und Forschungsanalysten empfohlen wird, werden Market-Making-Marken bei der Berechnung des „zirkulierenden Angebots“ normalerweise nicht verwendet.”

Wer sich schon länger mit Kryptowährungen beschäftigt und in der Szene unterwegs ist weiß, dass das einfach nicht der Wahrheit entspricht und eher wie eine Ausrede klingt.

Weitere Ungereimtheiten bei Solana

Merkwürdig ist auch, wieso überall von einer Gesamtversorgung von 500 Millionen SOL die Sprache ist wenn es sich anscheinend, bedingt durch eine langjährige Inflation, um 1 Milliarde SOL Token handeln soll:

solana
Solana Telegram Channel, 28.04.2020

Bei meiner Recherche konnte ich zu diesem Umstand jedoch keine Information zu einer konkreten, maximalen Gesamtversorgung finden. Das es eine Inflation geben wird, ist jedoch Fakt

solana
Solana GitHub

Als das Thema der Inflation aufkam, gab es keine befriedigende Antwort des Solana-Teams. Als ich persönlich weitere Fragen in dem Solana Telegram-Channel stellte, wurde ich nach kurzer Zeit gebannt und kann den Channel nicht mehr betreten. Gerne hätte ich zu diesem Thema eine Rückmeldung von Solana gehabt.

Doch damit nicht genug. Wie viele andere Krypto-Projekte versucht Solana durch fragwürdige Taktiken Vertrauen bei ihren potentiellen Investoren zu schaffen. So präsentieren sie auf ihrer Website die Logos von Intel, Microsoft, Apple, CERN und viele weitere.

Wer nicht ganz genau liest und die Website nur überfliegt könnte meinen, Solana hätte eine Geschäftsbeziehung zu diesen Unternehmen. Tatsächlich waren nur diverse Solana-Mitarbeiter mal bei einem dieser Unternehmen tätig.

Wie geht es weiter mit der SOL Gesamtversorgung? 

solana
Distributions-Übersicht SOL Token, exklusive Inflation; https://solana.com/tokens

Das Solana-Team zog die Notbremse und kündigte in einem offiziellen Statement auf Medium an, das Equivalent der an die Market Maker verliehenen Token vom Supply abzuziehen und zu verbrennen. So soll die zirkulierende Versorgung innerhalb der nächsten 30 Tage um 11.365.067 SOL Token reduziert werden.

Darüber hinaus werden 100.000 US-Dollar in BNB an Händler geschickt, die so anteilig auf der Grundlage ihres gesamten Handelsvolumens im genannten Zeitraum entschädigt werden, da sie basierend auf falschen Tatsachen handelten.

Fazit: Transparenz ist für Krypto-Projekte mehr als nur wichtig

Transparenz ist nicht nur wichtig, sondern essentiell für Krypto-Projekte mit eigenem Coin oder Token. Das blinde Vertrauen so vieler Investoren wurde bereits oft ausgenutzt. Da ist es für mich nicht nachvollziehbar, wie ein ansonsten seriös wirkendes Projekt einen solchen groben Fehler machen kann. Für das Vertrauensverhältnis zwischen Investoren und Team war diese Aktion sicherlich nicht förderlich.

Über Yannick "Cryptonator1337" Eckl

Vollzeit Krypto- & Blockchain Experte seit 2017. Yannick hat sich vor allem auf Fundamentalanalysen und investigative Recherchen spezialisiert. Auf Twitter folgen ihm mehr als 30.000 Krypto-Enthusiasten.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

78% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

87,8% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

77% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!