Coin-Ratgeber.de

Ledger Erfahrungen

Unser Review zur beliebtesten Hardware Wallet weltweit
2022

Bonus
-
Min. Einzahlung
-
Gebühren
-
User
+1.500.000
  • Unabhängig zertifizierte Hardware Wallet
  • Höchste Sicherheit für die Verwaltung von über 1.800 verschiedener digitaler Assets
  • Intuitive Bedienung der Hardware Wallet und des Ledger Live
  • Möglichkeit zum Kauf von Kryptowährungen

Einzahlung:

Banküberweisung, VISA, MasterCard, Kryptowährungen
98%

Sicherheit

96%

Gebühren

95%

Benutzer-
freundlichkeit

99%

Coin Auswahl

Gelistete Kryptowährungen:

BTC, ETH, BCH, XRP, LTC, IOTA, LINK, DASH, ETC, ADA, XLM, EOS, NEO, TRX, BNB, ZEC, XTZ, BAT, XMR, NEM, BUSD, SXP, STEEM, QTUM, DGB, BITA, PIVX, SYS, BLOCK

Das Wichtigste zu Ledger Nano S im Kurzüberblick

Ledger ist eine der größten, wenn nicht der größte Hersteller weltweit für Hardware Wallets. Besonders das Vorzeigeprodukt der Firma – Ledger Nano S – ist seit der Einführung im Juni 2016 ein Verkaufsschlager. Mehr als 1,5 Millionen Exemplare konnte Ledger seither an Kunden in über 165 Ländern verkaufen. Mit dem Ledger Nano S in Kombination mit der Ledger Live App kannst Du mehr als 27 Coins und über 1.800 Token verwalten. Insgesamt befindet sich auf dem Nano S Speicherplatz für bis zu 18 Coins und Token, je nach gewählten Assets. Eine detaillierte Übersicht, welche Kryptowährungen verfügbar sind, findest du hier.

Gegründet wurde Ledger im Jahr 2014 von acht Experten mit unterschiedlichen Hintergründen in den Bereichen Datensicherheit, Kryptowährungen und Unternehmertum. Sie schlossen sich zusammen, um sichere Lösungen für Blockchain-Anwendungen zu entwickeln. Ledger beschäftigt über 130 Mitarbeiter in seinem Hauptsitz in Paris, seiner Produktionsstätte in Vierzon und in weiteren Büros in San Francisco.

Für Unternehmen schuf Ledger den Vault. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die laut Unternehmensangaben der sicherste und flexibelste Weg für Vermögensverwalter, Börsen, Krypto-Banken und professionelle Investoren, ihre privaten Schlüssel zu speichern und zu verwalten. Darüber hinaus ist Ledger auf dem industriellen IoT-Markt aktiv. Dort verwendet es seine sichere Hardware Technologie, um Sensoren und Maschinen mit Smart Contracts oder Blockchain-basierten Ressourcen zu verbinden.

Ledger Nano S Erfahrungen – Mehr Sicherheit für Deine Coins geht (fast) nicht

Ledger hat mit der Entwicklung des Nano S ein Produkt geschaffen, dass ein sehr hohes Maß an Sicherheit für digitale Vermögenswerte verspricht. In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung erhält der Schutz der eigenen Kryptowährungen und anderen digitalen Assets immer mehr Bedeutung. Besonders wichtig dabei ist, die eigene Kontrolle über seine Private Key(s) zu haben – getreu dem Motto ‘Not your keys, not your money’. Während zentrale Handelsplattformen Deine Private Keys halten, hast Du mit einem Ledger Nano S oder anderen Hardware Wallets die Eigenverantwortung darüber.

Auch ist der Hack eines Ledger Nano S nahezu unmöglich. Das ist erstens dadurch begründet, dass der USB-Stick nicht permanent mit dem Internet verbunden ist, sondern lediglich im falle von Transaktionen. Zweitens ist der integrierte Security Chip so konstruiert, dass ein Angriff auf Deine Private Keys kaum Erfolg hat, ohne physischen Zugriff auf die Hardware Wallet zu haben. Eine 100 prozentige Garantie gibt es natürlich nirgends. Dennoch ist die verwendete Technologie im Ledger Nano S sehr nah an dieser Prozentzahl dran.

Ungeachtet dessen solltest Du Deine Hardware Wallet an einem sicheren Ort aufbewahren und gegen Diebstahl schützen. Sobald jemand Besitz über Deinen Nano S und womöglich Deine Seed Phrase erlangt, sind Deine Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit verloren.

Der folgende Erfahrungsbericht soll Dich umfassend über den Ledger Nano S informieren. Wir gehen kurz auf die Hardware an sich ein, zeigen Dir, wie die Ersteinrichtung funktioniert und wie Du sicher Deine digitalen Vermögenswerte verwaltest. Am Ende unseres Tests erhältst Du einen Einblick in die zusätzlichen Features, die Dir der Ledger Nano S bietet.

Ledger Nano S mobile wallet

Welche Funktionen bietet der Leder Nano S?

Der Ledger Nano S bietet in erster Linie die sichere Verwahrung digitaler Vermögenswerte beziehungsweise deren Private Keys. Diese Funktion als Krypto-Tresor (Vault) ist sicherlich der Hauptgrund, wofür der Nano S verwendet wird.

Darüber hinaus kann das Hardware Wallet als zusätzliches Medium zur Verifizierung genutzt werden. Möglich macht das die vorinstallierte Anwendung FIDO U2F. Mit der FIDO Universal 2nd Factor (U2F) App kannst Du die Sicherheit für Deine Konten unterschiedlicher Web-Dienstleister und Plattformen signifikant erhöhen. Gmail, Facebook, Github, Dashlane, Dropbox und viele mehr lassen sich mit dem Ledger und FIDO U2F verbinden. Die klassische Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) über E-Mail oder SMS funktioniert zwar, ist allerdings weitaus anfälliger für Hackerangriffe. Die Kontensicherung mithilfe der Ledger Nano S Cold Storage Lösung ist weitaus effektiver. Wie Du FIDO U2F für Dich nutzen kannst, erfährst Du weiter unten in unserem Testbericht.

Ein weiteres Feature des Ledger Nano S ist BOLOS. BOLOS steht für Blockchain Open Ledger Operating System und ist das Betriebssystem des Hardware Wallets. Entwickler können auf Basis von BOLOS Anwendungen und Apps programmieren, die den Ledger Nano S in ein Hardware-Sicherheitsmodul verwandeln können, auf Basis der Kryptografie.

Wo kann ich den Ledger Nano S kaufen?

Den Ledger Nano S kannst Du im Onlineshop von Ledger (Aff Link hinterlegen) oder bei einem der derzeit 100 autorisierten Händler weltweit erwerben. Zum Zeitpunkt unseres Erfahrungsberichtes kostete das Hardware Wallet 59 EUR inklusive MwSt. und zuzüglich Versandgebühren.

Nach dem Kauf des Hardware Wallets haben wir drei Werktage gewartet, bis der Nano S in unserem Briefkasten war. Zwischen Kauf und Zustellung informierte uns Ledger automatisch über den jeweils aktuellen Lieferstatus. Ein sehr guter Service, wie wir finden.

Ledger Nano S Lieferumfang
Ledger Nano S Lieferumfang

Geliefert wird der Ledger Nano S in einer weißen Box, die vom Aussehen und der Haptik an die von Apple Produkten erinnert. In der Schachtel befindet sich der Ledger Nano S inklusive USB- zu Micro-USB Verbindungskabel sowie einem Band, um sich den Ledger Nano S um den Hals zu hängen und einem Schlüsselring zur Befestigung am Schlüsselbund. Ebenso im Lieferumfang enthalten ist ein kleiner Umschlag aus dünnem Karton, der einen Hinweis zur Konfiguration des Hardware Wallets und drei Recovery Sheets zum Aufschreiben der Seed Phrase umfasst. Letzteres ist sehr durchdacht, denn so kannst Du während der Einstellung Deines Ledgers direkt die 24 Wörter notieren, die als Zugang zu Deinen Kryptowährungen dienen.

Einrichten des Ledger Nano S

Wichtiger Hinweis, bevor Du Deinen Ledger Nano S einrichtest. Verwende niemals eine gebrauchte beziehungsweise bereits eingerichtete Hardware Wallet. PIN, Passwort und Backup sollte stets von Dir selbst initiiert sein.
Beginnen wir nun mit dem Einrichten. Rufe die Webseite start.ledgerwallet.com auf und schließe den Ledger Nano S an Deinen Laptop oder PC. Für noch mehr Sicherheit kannst Du die Verbindung ebenfalls mithilfe einer Powerbank oder eines Adapters an der Steckdose zum Gerät herstellen. Auf der Webseite wirst Du nun aufgefordert die Software Ledger Live herunterzuladen. Sie ist verfügbar für Windows, Mac und Linux. Außerdem gibt es Ledger Live als App für Android- und iOS-Geräte.

Ist die Installation abgeschlossen, öffnet sich Ledger Live automatisch. Die Einrichtung kann nun mit einem Klick auf ‘Get Started’ beginnen. Folgende Optionen stehen Dir zur Verfügung:

  • Ein neues Gerät einrichten
  • Ein altes Gerät mit Hilfe des Recovery Seeds wiederherstellen
  • Ein Gerät nutzen, dass bereits eingerichtet ist
  • Eine Hardware Wallet von Ledger kaufen

Um Deinen neuen Ledger Nano S einzurichten, wähle daher die erste Option. Danach wählst Du Dein Ledger Modell aus. Der weitere Einrichtungsprozess findet nun ausschließlich an der Hardware Wallet selbst statt. Die Software ist während der Konfiguration lediglich für unterstützende Tipps und Hinweise da.

Kurze Einweisung

Bevor die Einrichtung beginnen kann, erhältst Du eine kleine Einweisung zur Bedienung der Hardware Wallet. Mit den beiden Tasten an der Außenseite des Gerätes schaltest Du nach links beziehungsweise recht. Drückst Du beide Tasten gleichzeitig, bestätigst Du die Eingabe.

PIN festlegen

Als Erstes wirst Du aufgefordert, einen Pin-Code zu vergeben. Dieser wird bei jedem Einschalten des Nano S abgefragt und ist die erste Sicherheitsstufe für die Benutzung der Hardware Wallet. Wähle eine Zahlenkombination von mindestens vier und maximal acht Ziffern aus. Um ein Vertippen auszuschließen, verlangt das Gerät eine zweite Eingabe Deines Pin-Codes.

Coinratgeber Tipp: Falls Du eine Ziffer löschen musst/möchtest, drücke so lange auf eine der beiden Tasten, bis Du die Stelle unter der 0 erreichst. Dort befindet sich das Löschen-Symbol.

Recovery Seed erstellen

Im nächsten Schritt folgt die Erstellung Deiner Recovery Phrase. Sie ist das Backup und Kernstück, um Zugang zu Deinen Kryptowährungen zu erhalten, im Falle Du Deine Hardware Wallet verlieren solltest oder Dich nicht mehr an das Passwort erinnerst. Sie besteht aus 24 Wörtern und Du solltest in unbedingt niederschreiben. Nutze dafür die Recovery Sheets, die in der Box mitgeliefert wurden.

Du bekommst Deine persönlichen 24 Wörter der Reihe nach angezeigt. Vergewissere Dich am Ende noch einmal, dass Du alle Wörter der richtigen Zahl zugeordnet hast. Im nächsten Schritt fordert Dich die Hardware Wallet auf, die einzelnen Seed Deiner Recovery Phrase den richtigen Zahlen zuzuordnen. Drücke Dich dabei so lange mit den Tasten nach oben oder unten, bis Du das passende Wort zur erfragten Zahl gefunden hast und bestätige mit dem gleichzeitigen Betätigen beider Tasten.

Mithilfe der Recovery Seed können Kryptowährungen auf jedem Ledger Gerät sowie jeder Software, Online oder Hardware Wallet wiederhergestellt werden.

Coinratgeber Hinweis: Führe bestmöglich keine digitale Kopie Deiner Recovery Seeds durch. Schreibe sie händisch auf und verwahre sie an einem sicheren Ort, geschützt vor Feuer und Wasser. Schließfächer, Tresore oder Ähnliches eignen sich dafür am besten. Verwahre dieses Backup auch an einer zweiten oder sogar dritten Stelle, sodass gewährleistet ist, dass Du in jedem Fall Zugriff darauf erhalten kannst. Bedenke dabei immer: Wer im Besitz der Recovery Phrase ist, hat auch Zugang zu Deinen Kryptowährungen.

Sicherheits-Checkliste

Dein Ledger Nano S ist nun fertig konfiguriert. Ledger Live fordert Dich im nächsten Schritt auf, zu bestätigen, dass der Pin-Code sowie die Recovery Phrase eingerichtet wurden. Es findet ebenfalls eine Prüfung der Echtheit des Gerätes statt.

Nach erfolgreicher Prüfung ist der Ledger Nano S nun einsatzbereit.

Überprüfung, ob der Ledger Nano S echt ist
Überprüfung, ob der Ledger Nano S echt ist

Verwaltung der Kryptowährungen mit Ledger Live

Die Verwaltung der Kryptowährungen erfolgt über die Software Ledger Live. Dort sind alle verfügbaren Coins und Token aufrufbar. Sie stehen in Form einer App zur Verfügung und müssen installiert werden, bevor Transaktionen durchführbar sind. Außerdem muss eine Synchronisation mit der Hardware Wallet erfolgen, damit die Apps darauf gespeichert sind.

Gehe dazu im Ledger Live auf den Reiter Manager und füge die Kryptowährungen nach Deinen wünschen hinzu. Zusätzlich befindet sich in der Liste die App FIDO U2F. Wie bereits erwähnt, ermöglicht sie die Nutzung des Ledger Nano S als zusätzliches Gerät zur Verifizierung von Benutzerkonten.

Der Speicherplatz auf der Hardware Wallet lässt die Installation von etwa 10 Apps zu. Je nach benötigtem Speicherplatz der einzelnen Apps können es auch mehr oder weniger sein. Tatsächlich musst Du nicht zwangsläufig alle Deine Kryptowährung-Apps auf dem Ledger installiert haben. Besitzt Du beispielsweise Bitcoin oder Ethereum und handelst sie nicht, kannst Du die App deinstallieren und hast wieder Platz für andere Coins und Token. Die Installation und Deinstallation der einzelnen Apps funktioniert in wenigen Schritten, sodass Du Dir stets schnell Zugriff verschaffen kannst.

Account hinzufügen auf dem Ledger Nano S

Nachdem Deine gewünschte Kryptowährung installiert ist, folgt nun der Schritt, sie auf dem Ledger Nano S zu integrieren.

1. Klicke dazu im Ledger Live auf den Reiter Portfolio und auf den blauen Button Add account.

Account hinzufuegen

2. Im nächsten Schritt wählst Du die entsprechende Kryptowährung aus dem Drop Down Menü aus.

3. Bestätige auf Deiner Hardware Wallet den Zugriff.

4. Wähle nun den Namen für den Account.

5. Erstellung des Accounts erfolgreich durchgeführt.

Account erfolgreich erstellt

6. Der Account ist nun erstellt und über den Reiter Accounts anwählbar.

Kryptowährungen senden

Das Senden von Kryptowährungen erfolgt über den Reiter Send. Nach dem Klick öffnet sich ein Fenster und Du kannst unter Deinen angelegten Accounts wählen, von welchem Du Kryptowährungen senden möchtest. Gib im ersten Schritt ebenfalls die Empfängeradresse ein. Danach wählst Du den gewünschten Betrag, kannst die Netzwerkgebühren festlegen und bestätigst die Transaktion mit der Hardware Wallet. Somit kommen die Private Keys nicht in Berührung mit dem PC oder Laptop. Die Menüführung im Ledger Live ist sehr verständlich, wenn auch nur in englischer Sprache verfügbar. Alternativ lassen sich Französisch, Spanisch oder Russisch einstellen.

Kryptowährungen empfangen

Sobald ein Account für einen Coin oder Token im Ledger Live angelegt ist, kannst Du dafür die jeweilige Kryptowährung empfangen. Klicke dazu auf den Reiter Receive in der linken Bildschirmleiste. Wähle im ersten Schritt den gewünschten Account aus und klicke auf Continue. Du wirst nun gebeten, die Hardware Wallet anzuschließen. Ist das erfolgt, bekommst Du die entsprechende Empfangsadresse im Ledger Live angezeigt. Vergleiche sie mit der Adresse auf dem Ledger Nano S. Durch Betätigen der rechten Taste schaltest Du weiter bis zum Ende. Stimmen beide Adressen überein, bestätigst Du es durch Drücken beider Tasten am Gerät. Die Kryptowährung kann nun sicher empfangen werden.

Kopiere vorher die Adresse aus dem Ledger Live und füge sie auf der Plattform ein, von wo aus die Sendung erfolgen soll.

Je nach Asset kann es unterschiedlich lange dauern, bis die Transaktion final durchgeführt ist.

Kaufen und verkaufen von Kryptowährungen mit dem Ledger Nano S

Ledger ermöglicht seinen Nutzern den direkten Kauf und Verkauf von Kryptowährungen im Ledger Live in Kombination mit der Hardware Wallet. Die Transaktionen erfolgen in Kooperation mit Coinify. Bevor Du eine der wählbaren digitalen Währungen kaufen oder verkaufen kannst, musst Du Dir ein Benutzerkonto bei Coinify anlegen beziehungsweise die Exchange App im Ledger Live installieren. Wie der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen mit dem Ledger Nano S funktioniert, erfährst Du jetzt.

Kaufen

1. Wähle eine der verfügbaren Kryptowährungen sowie den dazugehörigen Account dazu aus. Sollte der passende Account noch nicht erstellt sein, kannst Du das direkt in dem Auswahlfenster nachholen. Klicke dazu auf Add account.

Die verfügbaren Kryptowährungen sind:

2. Trage nun den Betrag ein, für den Du Kryptowährungen kaufen möchtest. Der Mindestbetrag ist 50 Euro. Alternativ kann die Währung, in der Dein Konto belastet werden soll, eingestellt werden. Ledger behält sich vor, für jeden Kauf von Kryptowährungen, der nicht in US-Dollar erfolgt, 0,5 Prozent Umrechnungsgebühren zu erheben.
Direkt darunter bekommst Du den äquivalenten Betrag der gewählten Kryptowährung angezeigt.

Kryptowährungen kaufen Ledger Nano S

3. Bei der Erstnutzung des Kaufen-Features im Ledger Live ist die Erstellung eines Benutzerkontos bei Coinify erforderlich. Gib dazu Deine beste E-Mail-Adresse ein und klicke auf Next.

E-Mail-Adresse eingeben

4. Vergib ein sicheres Passwort und bestätige die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sicheres Passwort eingeben

5. Wähle als nächsten Deine bevorzugte Zahlungsart. Zur Wahl stehen Kredit- oder Debitkarte sowie Banküberweisung. Die Gebühren haben es allerdings in sich. 4,25 Prozent, aber mindestens 4,99 Euro werden bei Kartenzahlung fällig. Der Banktransfer schlägt mit 1,5 Prozent bei ebenfalls wenigstens 4,99 Euro zu Buche. Zusätzlich muss der Kaufbetrag bei Banküberweisungen größer gleich 100 Euro sein.

Zahlungsart waehlen

6. Im nächsten Fenster erhältst Du eine Gesamtaufstellung aller Beträge. Bei unserem Beispiel zahlen wir für 50 Euro in Bitcoin 54,99 Euro und erhalten abzüglich der Netzwerkgebühr lediglich 41,55 Euro in Bitcoin auf unserer Wallet gutgeschrieben.

Übersicht Transaktion

7. Bestätige im folgenden Schritt die Empfangsadresse. Vergleiche dazu die angezeigte Adresse auf Deinem Ledger Nano S mit der im Ledger Live. Stimmen beide Adressen überein, drücke beide Tasten zur Bestätigung.

8. Du wirst nun zur Bezahlseite weitergeleitet. Gib Deine Kartendaten wie gefordert ein und bestätige den Kauf.

Zahlungsdaten eingeben

9. Bei der Erstnutzung des Kaufservices ist ein KYC erforderlich. Befolge die angezeigten Schritte und verifizieren Deine Identität. Halte dazu Pass, Führerschein oder Personalausweis bereit.

10. Der Kauf ist nun abgeschlossen. Je nachdem, welche Zahlart Du verwendet hast, werden die Assets unmittelbar (Kreditkarte) beziehungsweise nach ein bis drei Werktagen im Ledger Live gutgeschrieben.

Verkaufen

Neben dem Kauf von Kryptowährungen kannst Du sie ebenfalls verkaufen. Ledger Live bietet zum Zeitpunkt unseres ausführlichen Erfahrungsberichtes lediglich den Verkauf von Bitcoin (BTC) an.

1. Gehe dazu im linken Reiter auf Buy / Sell und wähle im Fenster Sell aus.

2. Wähle das zu verkaufende Krypto-Asset sowie den passenden Account aus.

3. Schließe im nächsten Schritt Deine Hardware Wallet an, falls noch nicht geschehen und entsperre sie.

4. Gib Deine Zugangsdaten für Coinify ein. Hast Du noch kein Benutzerkonto, registriere Dich bei der Plattform inklusive KYC.

5. Trage die zu verkaufende Menge ein und klicke auf Continue.

6. Klicke auf den Button Add an account, um Deine Bankdaten einzutragen.

7. Kontrolliere alle Daten zur Transaktion.

8. Akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Coinify und bestätige die Transaktion.

9. Verbinde und entsperre Deinen Ledger Nano S und öffne die Exchange App.

10. Verifiziere die Transaktion auf dem Gerät und bestätige die Ausführung der Transaktion durch Drücken der beiden Tasten an der Ledger Wallet.

Swap mit Ledger Live und Ledger Nano S

Mit dieser Funktion kannst Du sehr einfach Deine Kryptowährungen gegen andere Assets tauschen. Ledger arbeitet für dieses Feature mit Changelly zusammen. Bevor Du loslegst, vergewissere Dich, dass die Exchange App auf Deiner Hardware Wallet sowie die App für die Kryptowährungen, die Du tauschen möchtest, installiert sind.

Swap Kryptowährungen Ledger Nano S

1. Zu Beginn wähle im linken Menü Swap aus, suche die gewünschte Kryptowährung aus Deinen Accounts und lege das Ziel-Asset fest.

2. Gib nun den Swap Betrag ein. Beachte dabei, dass für die unterschiedlichen Coins und Token diverse Mindest- und Maximalbeträge gelten.

3. Klicke auf Exchange und das Swap-Fenster poppt auf.

4. Verifiziere die Beträge und stimme den AGBs von Changelly zu.

5. Öffne die Exchange App auf Deinem Ledger Nano S, überprüfe und bestätige die Details der Transaktion.

6. Schreibe Dir die Swap ID auf, falls etwas schiefgehen sollte.

Swap ID Ledger Nano S
Swap ID notieren am Ende der Transaktion

Krypto-Lending mit Ledger Live

Mithilfe des Compound-Protokolls kannst Du Vermögenswerte verleihen und Zinsen direkt von Deinem Ledger-Konto erhalten. Das Compound-Protokoll ermöglicht es Dir, Assets im Ethereum-Netzwerk zu leihen und zu verleihen.

Folgende ERC-20 Token können im Ledger Live verliehen werden:

  • Dai Stablecoin v2.0 (DAI)
  • USD Coin (USDC)
  • Tether USD (USDT)

Stelle vor Beginn sicher, dass sowohl die aktuellste Ledger Version als auch die Ethereum App installiert ist.

Accounts bestätigen

Um Vermögenswerte über das Compound-Protokoll zu verleihen, musst Du eines oder mehrere Konten freischalten. Die Kontoberechtigung erfordert eine unabhängige Transaktion. Durch die Genehmigung der Konten wird dem Protokoll die Erlaubnis erteilt, zukünftige Kredite zu verarbeiten.

Crypto Lending Ledger Nano S Ledger Live

1. Klicke in der linken Spalte auf Lend.

2. Wähle im Bereich Assets to lend das Asset aus, welches Du verleihen möchtest und klicke auf den Button Deposit.

3. Im nächsten Fenster wählst Du den Account aus, von dem Du Verleihen willst und bestätigst mit Continue.

Coinratgeber Hinweis: Bei der Wahl des Accounts kannst Du unter Advanced das Gas Limit modifizieren. Wir empfehlen Dir, das nicht zu ändern. Das richtige Gaslimit wird nämlich automatisch von Ledger Live festgelegt. Wenn Du das Gaslimit manuell reduzierst, geht der Transaktion das Gas aus und es werden unnötig ETH verbrannt. Das Leihen auf Ledger Live kann teuer sein, wenn die Gebühren im Ethereum-Netzwerk hoch sind. Beziehe also die Transaktionskosten in Deine Kalkulation zur erwartenden Rendite mit ein.

4. Verbinde nun Deine Hardware Wallet mit dem Laptop oder PC und entsperre sie.

5. Öffne die Ethereum App.

6. Bestätige den Vorgang am Gerät.

Du hast nun die Freigabe erfolgreich an das Netzwerk gesendet. Sobald die Genehmigung bestätigt ist, erscheint das Konto im Bereich Approved accounts und Du kannst Darlehen vergeben.

Lend crypto approved accounts

Unsere Ledger Nano S Erfahrungen: Die Nr. 1 Hardware Wallet für Einsteiger und Krypto-Profis

Die Ledger Hardware Wallet Nano S hat uns durchweg überzeugt. Das USB-Stick-ähnliche Gerät ist ideal zum sicheren Aufbewahren von Kryptowährungen. Als Cold Storage Wallet ist es, außer bei Verifizierungen von Transaktionen, nie mit dem Internet verbunden und kann somit kaum Opfer von Hackerangriffen werden. Ohnehin ist das Entwicklerteam von Ledger darum bemüht, die Sicherheitsfeatures der Hardware Wallet stets auf dem neuesten Stand zu halten. Sicherheit wird bei jedem einzelnen Vorgang besonders großgeschrieben, daher ist immer eine Verifizierung mit dem Ledger-Gerät erforderlich.

Neben der sicheren Aufbewahrung von über 1.800 Coins und Token bietet der Ledger Nano S viele weitere Funktionen rund um Kryptowährungen. Beispielsweise ermöglicht Dir Ledger Live das Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen, und das besonders sicher. Denn Deine gekauften Assets gelangen auf direktem Wege in Deinen Nano S Krypto-Tresor. Einzig die Gebühren für den Krypto-Kauf über die Partner Exchange Coinify haben uns ein wenig abgeschreckt. Mit 4,25 Prozent und mindestens 4,99 Euro liegen die Gebühren im Vorderfeld. Wer also den Umweg über eine zentrale Handelsplattform gehen möchte, kann dort sicherlich ein paar Euro sparen. Der Transfer von dort zum Ledger Nano S ist von dort aus ohne Weiteres möglich.

Ebenso ist das Tauschen von Kryptowährungen mit Swap sowie das Verleihen Deiner digitalen Assets mit Lend möglich. Sogar das Staking verschiedener Coins und Token ist mit dem Ledger Nano S realisierbar. Welche Kryptowährungen stakebar sind und wie das funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Die Verwendung des Ledger Nano S als zusätzliches Verifizierungs-Tool hat uns ebenso begeistert. Als unabhängige Möglichkeit zur Authentifizierung von Zugängen verschiedener Plattformen erhöht die Hardware Wallet ungleich die Sicherheit.

Basierend auf unseren Erfahrungen mit dem Ledger Nano S können wir Dir die Hardware Wallet uneingeschränkt empfehlen. Vom einfachen Aufbewahren von Bitcoin und Co. über Kryptowährungen kaufen, tauschen, verkaufen, verleihen und staken bis hin zur Integration als Sicherheitstool in Unternehmen ist nahezu alles möglich. Krypto-Einsteiger und Profis gleichermaßen werden von dem Ledger Nano S begeistert sein.

FAQ

Wie bekommt mein Ledger Nano S Strom?

Dein Ledger Nano S erhält Strom und schaltet sich ein, sobald er mit einem Laptop, PC oder einem Adapter an der Steckdose angeschlossen ist. Sobald das Verbindungskabel von der Stromquelle getrennt ist, schaltet sich die Hardware Wallet direkt aus.

Wie viel Kryptowährungen kann ich auf meinem Ledger Nano S sichern?

Bis zu 18 Coins und Token sind parallel auf dem Leder Nano S speicherbar. Insgesamt ist die Hardware Wallet in Verbindung mit der dazugehörigen Plattform Ledger Live für über 1.800 Kryptowährungen kompatibel. Gesichert in Apps können die Kryptowährungen beliebig oft mit wenigen Schritten installiert und deinstalliert werden. Die Werte bleiben dabei erhalten und gehen nicht verloren.

Ich habe meinen Ledger Nano S verloren. Sind meine Kryptowährungen ebenfalls weg?

Der Verlust der Hardware Wallet ist tragisch, jedoch kein Weltuntergang. Solange Du Zugang zu Deiner Recovery Phrase hast, kannst Du jederzeit wieder Zugriff zu Deinen Kryptowährungen erhalten. Achte also darauf, den Recovery Seed beim ersten Einrichten des Ledger-Gerätes zu notieren und an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Ist der Transfer von Kryptowährungen zum Ledger Nano S kostenfrei?

Nein, der Transfer ist nicht kostenfrei. Sobald Kryptowährungen zwischen zwei unterschiedlichen Plattformen übertragen werden, fallen Netzwerkgebühren an. Wie hoch diese sind, erfährst Du in der Regel kurz vor der finalen Initiierung der Transaktion auf der sendenden Plattform.

Kann ich Kryptowährungen kaufen mit dem Ledger Nano S?

Ledger Live als Navigationsplattform in Verbindung mit dem Ledger Nano S ermöglicht den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. In Kooperation mit der Handelsplattform Coinify erfolgt die Durchführung der Transaktionen. Zum Zeitpunkt unseres Testberichtes konnten Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Stellar Lumen, Dash und Tether USD über Ledger Live gekauft werden. 4,25 Prozent Gebühren für die Zahlung mit Kreditkarte beziehungsweise 1,5 Prozent bei Banküberweisung erhebt die Plattform.
Ledger Nano S testen

Jetzt die Ledger Nano S Hardware Wallet kaufen.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!