Coin-Ratgeber.de

Cointracking Erfahrungen

Unser Review zum Marktführer in Crypto Portfolio
2022

Bonus
-10 %
Min. Einzahlung
-
Gebühren
0 - 45,99€ / Monat
User
680.000
  • Automatischer Datenimport via API
  • Riesige Auswahl an Krypto-Börsen
  • Geeignet für Steuererklärung
  • Kostenloses Konto verfügbar

Einzahlung:

Banküberweisung, VISA, MasterCard, Kryptowährungen
97%

Sicherheit

94%

Gebühren

93%

Benutzer-
freundlichkeit

100%

Coin Auswahl

Gelistete Kryptowährungen:

BTC, ETH, BCH, XRP, LTC, IOTA, LINK, DASH, ETC, ADA, XLM, EOS, NEO, TRX, BNB, ZEC, XTZ, BAT, XMR, NEM, BUSD, SXP, STEEM, QTUM, DGB, BITA, PIVX, SYS, BLOCK

Steuern sind sicherlich nicht das Lieblingsthema von Investoren und Tradern, allerdings darf man sie unter keinen Umständen als aktiver Trader vernachlässigen. Insbesondere, wenn man auf unterschiedlichen Plattformen handelt, verliert man schnell den Überblick. Außerdem kann das Tracking eines jeden einzelnen Trades mitunter sehr aufwändig werden.

Mittlerweile gibt es verschiedene Tools, die bei diesem Problem Abhilfe schaffen. Cointracking hat sich als Marktführer etabliert und wir haben das Angebot etwas genauer unter die Lupe genommen. Wir haben überprüft, für wen sich das Angebot tatsächlich lohnt und stellen auch die wichtigsten Funktionen vor.

Welche Services bietet Cointracking seinen Nutzern?

Cointracking ist laut eigenen Angaben in der Lage sämtliche Trades des Nutzers zu analysieren und dadurch umfangreiche Informationen bereitzustellen. Der Anbieter kann unter anderem den Wert der Coins der Nutzer ermitteln, über den Gewinn und Verlust sämtlicher Trades Übersicht verschaffen und realisierte und nicht realisierte Gewinne abzubilden.

Dadurch kann Cointracking entsprechend auch eine umfangreiche Auswertung für die Steuererklärung zur Verfügung stellen. In erster Linie dürfte der Service wohl für Nutzer von Relevanz sein, die selbstständig ihre Krypto-Assets in ihre Steuererklärung einbringen wollen. Insbesondere Nutzer, die zahlreiche Trades und Transaktionen innerhalb tätigen werden mit dem Angebot angesprochen.

Die Funktionen von Cointracking im Überblick

Um seine Daten bei Cointracking erfassen zu können, muss man zunächst einmal seine Informationen bei dem Anbieter importieren. Cointracking ermöglicht es seinen Nutzern aus mehr als 70 verschiedenen Börsen ihre Trades zu importieren. Dabei muss der Import nicht zwangsläufig manuell erfolgen.

Automatischer Datenimport via API

Stattdessen kann man auf einen automatischen Import zurückgreifen, der über APIs funktioniert. Der Anbieter kann dadurch automatisch Trades und Transaktionen erfassen und importiert diese direkt in das Nutzerkonto.

cointracking API import
Cointracking API import

Die Einstellungen der automatischen Importfunktion sind sehr kundenfreundlich gestaltet. Der Anbieter hat bereits zahlreiche Anbieter in seiner API-Übersicht gelistet und man muss lediglich die entsprechende Börse auswählen. Daraufhin wird ausführlich erläutert wie man den API Import durchführt. Für die Kryptobörse beispielsweise bedarf es lediglich fünf Schritte, um eine Verbindung mit Cointracking herzustellen.

Insgesamt ist diese Funktion überaus hilfreich und nimmt vor allem Nutzern, welche häufig traden eine Menge Arbeit ab. Die Buchführung über seine Trades übernimmt das Tool automatisch und so kann man sich letztendlich auf das Wesentliche konzentrieren. Sollte man dennoch Fragen zu der Funktion haben, kann man sich an den Support des Anbieters wenden.

Welche Börsen und Anbieter werden unterstützt?

Des Weiteren ist es natürlich wichtig für die Nutzer vorab zu wissen, welche Anbieter von Cointracking unterstützt werden. Hier ist natürlich entsprechend eine möglichst große Auswahl an Börsen von großer Wichtigkeit. Unter diesem Aspekt bietet das Angebot eine enorme Auswahl. Wie bereits zuvor erwähnt stehen mehr als 70 verschiedene Börsen zur Auswahl, darunter beispielsweise:

  • Binance
  • Bitfinex
  • Bitcoin.de
  • Poloniex
  • Crypto.com
  • Kraken

Allerdings beschränkt sich der Anbieter nicht nur auf aktuell existierende Börsen. Vielmehr wird es den Nutzern auch ermöglicht Daten bereits geschlossener Börsen einzutragen, was natürlich überaus kundenfreundlich ist.

Darüber hinaus beschränkt sich das Angebot nicht lediglich auf Börsen. Vielmehr ist man darum bemüht einen möglichst umfangreichen Service zu bieten und ermöglicht es den Nutzern auch Daten von Wallets wie beispielsweise Ledger oder Trezor zu importieren. Sollte man eine nicht direkt unterstütze Börse nutzen, kann man auch alternativ die entsprechenden Daten durch CVS, Excel oder benutzerdefinierte Börsenimporte hochladen. Ergänzende Daten kann man selbstredend auch jederzeit selbst manuell noch hinzufügen.

Charts, Trends und persönliche Analysen

Nachdem man seine Trades importiert hat, kann man mithilfe des Anbieters auch umfangreiche Analysen zu seinem Tradingverhalten anstellen. So sieht man beispielsweise Gewinn / Verlust & Audit Reports und sämtliche Transaktionen auf einer einzigen Seite übersichtlich zusammengefasst.

Cointracking Zusammenfassung
Cointracking Zusammenfassung

Außerdem erhält man noch weitere umfangreiche Statistiken zu seinen Trades, wie beispielsweise dem Gesamtwert aller Währungen, Tradingvolumen, Anzahl an Trades und noch vielen weiteren. Diese Statistiken werden in Form von Diagrammen bereitgestellt, was natürlich für mehr Übersichtlichkeit sorgt.

Cointracking Statistiken
Cointracking Statistiken

Insgesamt gibt es über 20 verschiedene Funktionen, die bei der Analyse von Trades und Preisen helfen. Zusätzlich werden verschiedene Bilanzen zur Verfügung gestellt. Darunter beispielsweise Tagesbilanzen, welche man auch nach Währungen gruppiert nach Tag, Woche und Monat zur Verfügung gestellt bekommt. Mithilfe der Bilanzen hat man jederzeit die Übersicht über alle Coins uns Währungen, die man besitzt. Weiterhin kann man zusätzlich auch noch separate Bilanzen pro Börse oder Währungen einsehen, welche eine genauere Analyse ermöglichen.

Steuerliche Daten

Mithilfe des Tools kann man auch Steuerdaten einzusehen. Der Anbieter stellt umfangreiche Berichte zu Kapitalgewinnen, Einkommen, Geschenken und Spenden, verlorene und gestohlene Coins zur Verfügung. Dadurch kann man als Nutzer selbstständig vollständige Steuerberichte für seine Bestände an Kryptowährungen erstellen. Das Angebot ist dabei für unterschiedliche Staaten verfügbar, darunter auch für die Bundesrepublik.

Cointracking Steuerbericht
Cointracking Steuerbericht

Entsprechend werden die verschiedenen Steuergesetze und -vorschriften miteinbezogen, allerdings kann das Tool einen Steuerberater nicht ersetzen. Beispielsweise wird eine Haftung vom Anbieter von vorneherein ausgeschlossen. Nichtsdestotrotz sind die aufgeführten Daten sicherlich von größerem Nutzen als, wenn man lediglich mithilfe von Exceltabellen seine Trades selbst im Auge behält.

Free User von Cointracking können dabei lediglich einen Steuer-Report erstellen, welcher auf 100 Verkäufe limitiert ist. Für Kunden, die lediglich wenige Male im Jahre Kryptowährungen erwerben oder veräußern mag dies sicherlich ausreichend sein. Nutzer, die jedoch oft und mehrfach am Tag mit Kryptowährungen handeln, dürfte dieses Angebot jedoch nicht ausreichen.

Das Steuer-Tool bietet dem Nutzer zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, darunter beispielsweise 12 unterschiedliche Steuermethoden (FIFO, LIFO, HIFO) und unterschiedliche Steuerberechnungsvarianten.

Cointracking Gebühren & Upgrades

Der Anbieter bietet seinen Nutzern eine Auswahl von vier unterschiedlichen Abonnementmodellen. Die Einsteigervariante ist kostenfrei und unterstützt das Tracking von bis zu 200 Transaktionen. Die Funktionalität ist außerdem im Vergleich zu den anderen Optionen wesentlich eingeschränkt. So wird beispielsweise der automatische Börsen-Import via API nicht unterstützt und man kann lediglich eine geringe Anzahl an Konten verknüpfen. Diese Option richtet sich daher nur an Einsteiger, die erstmalig in Kryptos investieren oder wenig bis gar nicht traden.

Cointracking Preise
Cointracking Preise

Die Pro-Version von Cointracking hingegen bietet bereits mehr Funktionalität. So kann man mit dieser Variante bereits bis zu 3500 Transaktionen tracken und auch der automatische Börsen-Import via API ist möglich. Mithilfe dieses Abonnements kann man auch einen Steuerbericht erstellen. Die Kosten für diese Variante belaufen sich auf 9,99 USD pro Monat.

Bei den letzten beiden Varianten sind die Funktionen de facto unbeschränkt, allerdings besteht ein großer Unterschied in zwei Aspekten: dem Preis und dem Service. Das teuerste Abo namens „Unlimited“ bietet im Gegensatz zu den anderen drei Optionen Transaktionen mit Priorität und einen bevorzugten Kundensupport. Wie konkret der bevorzugte Kundensupport funktioniert, wird nicht ganz ersichtlich, allerdings erklärt der Anbieter bezüglich der priorisierten Transaktionen, dass beim Hinzufügen oder Ändern von Transaktionen alle vergangenen oder aktuellen Bilanzen neu berechnet werden müssen.

In diesem Fall erhält man also die oberste Serverpriorität bei dem Anbieter als Unlimited-Abonnent. Ob sich hier das teuerste Abonnement lohnt, ist fraglich, tatsächlich wird die Expert-Variante als „Best value“-Deal beworben und diese Option dürfte auch für den Großteil der Nutzer die attraktivsten bzw. sinnvollste Alternative sein.

Fazit zu unseren Cointracking Erfahrungen

Abschließend ist zu dem Angebot festzuhalten, dass man eine überaus ansprechende Übersicht seiner Trades und Kryptowährungen erhält. Cointracking ist nicht nur sehr übersichtlich gestaltet, sondern liefert seinen Nutzern auch alle wesentlichen Daten. Man kann das Angebot für eine detaillierte Analyse seiner Trades nutzen und hat sämtliche Informationen aller Börsen in einer Plattform zusammengefasst.

Insbesondere der automatische Import durch API ist hierbei eine große Hilfe und kann dem Nutzer einiges an Zeit sparen. Die Daten sind dabei zu jeder Zeit sicher, da diese von dem Tool lediglich ausgelesen, aber nie verändert werden. Das Risiko ist dementsprechend extrem gering. Insbesondere für Nutzer, die oft und gerne traden, werden ihre wahre Freude an dem Tool haben.

Weiterhin kann auch der Steuerreport von Cointracking von großem Nutzen sein. Das Angebot kann Privatpersonen dabei helfen ihre Kryptowährungen unkompliziert in die Steuererklärung einfließen zu lassen und es bietet außerdem verschiedene Steuermethoden zur Auswahl. Die dadurch generierten Daten kann man dann unkompliziert an das Finanzamt oder seinen Steuerberater weiterleiten.

FAQ


  • Womit kann ich bei CoinTracking bezahlen?

    Cointracking bietet seinen Nutzern eine große Bandbreite verschiedener Zahlungsmethoden. Derzeit kann man mit folgenden Methoden für sein Abonnement bezahlen:

    – Bitcoin
    – PayPal
    – SEPA
    – Crypto.com
    – CoinPayments
    – VISA
    – Mastercard
    – American Express
    – G Pay
    – Banküberweisung
    Cointracking akzeptiert darüber hinaus auch noch 50 weitere Kryptowährungen und bietet seinen Nutzern einen 5% Rabatt auf Zahlungen mit Bitcoin an.


  • Wie hoch sind die Gebühren bei Cointracking?

    Der Anbieter bietet vier verschiedene Abonnements. Dabei ist die Einsteigervariante gratis und bietet verhältnismäßig wenig Optionen. Das teuerste Abonnement kostet 49.99$ im Monat und bietet sämtliche Funktionen.


  • Kann ich CoinTracking vor dem Vertragsabschluss testen?

    Nutzer ohne Konto können sich bereits vor der Registrierung einen Überblick über das Angebot verschaffen. Cointracking bietet eine Live Demo-Funktion an, welche es einem ermöglicht die wesentlichen Funktionen zu betrachten, darunter beispielsweise die zahlreichen Bilanzen. Mithilfe des Gratiskontos kann man außerdem auch noch weiter Funktionen ausprobieren.


  • Welche Kryptowährungen unterstützt CoinTracking?

    Die CoinTracking Plattform unterstützt alle derzeit handelbaren Kryptowährungen. Dementsprechend können Sie dort, je nach Vertragsmodell, ihre Coins einfach manuell oder automatisch einpflegen.


  • Wird der CoinTracking Steuer-Report von den Finanzämtern akzeptiert?

    Es kommt hier immer auf das zuständige Finanzamt an. Für die Behörden gibt es keine Pflicht, die Berichte zu akzeptieren. Sie müssen Ihre Handelsaktivitäten sowie in der Anlage SO erfassen. Hier können Sie einen Auszug des Reports beilegen, um für mehr Transparenz zu sorgen.

CoinTracking Plattform kennenlernen

Jetzt 10 % bei CoinTracking sparen

CoinTracking

Zu CoinTracking »

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!