Coin-Ratgeber.de

Wie investiere ich in Kryptowährungen? So funktioniert es!

Geschätzte Lesezeit: 6 Min.

Kryptowährungen sind bei Weitem nicht mehr ein Nischenphänomen. Es ist einfach denn je, in Kryptowährungen zu investieren und immer mehr Menschen tun es.

Wir erklären Dir in ein paar einfachen Schritten, wo und wie Du schnell und unkompliziert in Kryptowährungen investieren kannst.

Was ist eine Kryptowährung?

Kryptowährungen sind allerspätestens seit den großen Rallyes 2017 und 2020 auch im Mainstream angekommen. Unter dem Begriff Kryptowährungen oder Kryptos versteht man virtuelle Währungen, die unterschiedliche Zwecke erfüllen können, beispielsweise kann man sie als digitales Zahlungsmittel nutzen.

Kryptos basieren auf der Blockchain-Technologie, die wie ein dezentrales Netzwerk funktioniert.

Dadurch ist keine übergeordnete oder zwischengeschaltete Partei mehr notwendig, um Transaktionen durchzuführen.

Man kann dementsprechend direkt von einer Adresse an die andere Kryptos innerhalb weniger Augenblicke ohne einen Zahlungsanbieter schicken.

Flo Krause Profil Foto bei coin-ratgeber.de
Flo Krause Krypto-Experte

Warum in Kryptowährungen investieren?

Die erste Kryptowährung Bitcoin entstand 2008 und seitdem hat sich eine Menge getan. Früher war ein einziger Bitcoin wenige Cent wert – 2021 schoss der Kurs jedoch auf zwischenzeitlich über 60.000 US-Dollar. 

Das hat bei Investoren natürlich Begehrlichkeiten geweckt und viele wollten ebenfalls von derartigen Kursgewinnen profitieren. Hätte man vor wenigen Jahren lediglich wenige hunderte Euro in Bitcoin oder Ethereum investiert, wäre man Stand jetzt Millionär.

Doch der finanzielle Aspekt ist nicht der einzige Grund, um in Kryptos zu investieren. Vielmehr haben Investoren viele unterschiedliche Beweggründe, Kryptowährungen zu kaufen.

Wir haben daher die wichtigsten Gründe kurz zusammengefasst.

Vorteile
#1 Rendite Kryptos bieten die Chance auf enorme Gewinne
#2 Diversifikation Experten empfehlen rund 5 % des Geldes in Kryptos zu investieren
#3 Dezentralität Kryptos sind nicht abhängig von Zentralbanken
#4 Praktischer Ansatz Bitcoin & Co. werden im Zahlungsverkehr genutzt
#5 Anonymität Es ist keine Anmeldung bei einer Bank notwendig

Rendite

Einer der wichtigsten Gründe, in Kryptowährungen zu investieren, ist die Chance auf eine attraktive Rendite. Zwar sind Kryptowährungen sehr volatil im Vergleich zu anderen Anlageklassen, jedoch hat man hier auch eine deutlich höhere Chance eine hohe Rendite zu erzielen.

Diversifikation

Wenn Du bereits Aktien, ETF oder Tagesgeld besitzt, können Dir Kryptowährungen helfen, Dein Portfolio zu diversifizieren. Dadurch balancierst Du Dein Portfolio aus und bekommst die Chance, von steigenden Kursen im Krypto-Space zu profitieren.

Dezentralität

Eines der wichtigsten Argumente für das Investieren in Kryptowährungen ist die Dezentralität. In den letzten Jahren wird zunehmend gegen das traditionelle, zentralisierte Bankensystem argumentiert.

Insbesondere Währungen wie der USD oder der Euro sind abhängig von den Zentralbanken und nicht mehr direkt an etwa Gold gekoppelt, wie es vor einiger Zeit noch der Fall war. Eine Folge dessen ist beispielsweise eine mögliche, höhere Inflation. 

Praktischer Nutzen

Oftmals wird in den bekannten Printmedien argumentiert, dass Kryptowährungen noch nicht massenkompatibel seien.

Teilweise stimmt das sicherlich auch, dennoch nutzen immer mehr Nutzer Kryptowährungen, um Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen.

Dadurch, dass unter anderem der Bitcoin weltweit akzeptiert wird und keine zentrale Instanz Transaktionen absegnen muss, kann man schnell und unkompliziert bei vergleichsweise geringen Gebühren Geld transferieren.

Anonymität

Ursprünglich war auch der Anonymität ein wichtiger Faktor bei der Nutzung von Kryptowährungen. Zwar ist fast keine Kryptowährung wirklich anonym, da sämtliche Transaktionen auf der Blockchain einsehbar sind, dennoch muss man sich vorab nicht bei einer Institution registrieren, sondern kann einfach eine Adresse erstellen und Kryptos schicken und empfangen.

Eignet sich für Dich eine Investition in Kryptowährungen?

Kryptowährungen haben zahlreiche Vorteile, die nicht nur Krypto-Fans, sondern auch große Unternehmen erkannt haben.

Die Blockchain-Technologie, auf der sie basieren, bietet ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, um unter anderem Vorgänge in wirtschaftlichen Prozessen zu optimieren.

Dennoch solltest Du Dir vorab selbst klarmachen, dass Du ein starkes Nervenkostüm benötigst, wenn Du in Kryptos investierst.

Die Schwankungen sind mitunter enorm und schrecken viele Anleger ab, jedoch haben vor allem langfristige Investoren enorme Renditen erzielt.

Der Krypto-Markt war seit jeher sehr volatil und mitunter kommt es auch zu großen Verlusten, so fiel der Bitcoin-Kurs bereits mehrere Male um mehr als 70 %.

Jedoch gibt es auch enorme Rallyes, deswegen ist der Kurs des Bitcoin auch so enorm seit 2008 gestiegen.

Das Investment in Krypto ist definitiv risikoreich, Du solltest daher auch nicht damit rechnen, dass Du eine konstante Rendite erzielen wirst.

Wenn Du also eher auf sichere Geldanlagen setzen möchtest, solltest Du tendenziell eher nicht in Kryptowährungen investieren.

Gefahren des Krypto-Investments

Wie bei praktisch allen Formen des Investierens, gibt es natürlich auch bei Kryptos Risiken, die Du kennen solltest. Zu oft hat man von großen Hacks, Scams, Diebstählen oder anderen Krypto-Betrügereien gehört, daher solltest Du unbedingt aufpassen, denn es geht um Dein Geld!

  • Kryptowährungen sind nicht reguliert
  • Hohe Volatilität
  • Mögliche Kursmanipulationen
  • Risiko eines Totalverlusts
  • Hacks & Diebstahl

Dadurch, dass Kryptowährungen eine junge Assetklasse darstellen und meist nicht reguliert sind, musst Du Dich um die Sicherheit Deiner Coins kümmern. Hinzukommt kommt die hohe Volatilität von Kryptos, das bedeutet, dass die Kurse mitunter enorm schwanken können. 

Es kann durchaus vorkommen, dass Du an einem Tag +10 % oder – 10 % in Deinem Portfolio oder mehr siehst, daher solltest Du unbedingt immer einen kühlen Kopf bewahren und keine emotionalen Entscheidungen beim Investieren in Kryptos treffen.

Wenn Du Dich effektiv vor Hacks und Diebstahl schützen möchtest, solltest Du in eine sichere Hardware-Wallet investieren.

Auf dieser kannst Du Deine Coins transferieren und diese sind dann ausschließlich für Dich zugängig und vor Hacks auf Krypto-Börsen geschützt.  

Wie in Krypto investieren?

In Kryptos zu investieren, wurde mit der Zeit immer einfacher und mittlerweile hast Du auch zahlreiche, unterschiedliche Optionen.

In unserer Übersicht findest Du die derzeit beliebtesten Möglichkeiten auf die Frage: wie kann ich in Kryptowährung investieren?

  • Krypto-Derivate
  • Echte Kryptowährungen
  • Krypto-Mining
  • Krypto-Aktien
  • Bitcoin ETF
  • ICOs

Krypto-Derivate

Beim Kauf von Krypto-Derivaten erwirbst Du nicht direkt Kryptowährungen, sondern setzt stattdessen auf steigende oder fallende Kurse. Dadurch besitzt Du keine echten Coins, jedoch kannst Du direkt von Kurs-Rallyes oder Krypto-Crashs profitieren.

Vor allem als Einsteiger ist diese Art des Investierens perfekt, da Du nicht detailliertes Hintergrundwissen benötigst, sondern schnell und einfach in Kryptowährungen investieren kannst.

Echte Kryptowährungen

Die wohl naheliegendste Möglichkeit ist sicherlich, echte Kryptowährungen zu kaufen. Mittlerweile gibt es eine große Anzahl an Krypto-Börsen, bei Du Bitcoin und Co. kaufen kannst.

Diese Handelsplattformen sind oftmals nicht so einsteigerfreundlich wie die eingangs erwähnten Krypto-Broker, jedoch besitzt Du dadurch echte Coins und kannst diese auch auf Deine private Hardware-Wallet transferieren.

Krypto-Mining

Eine Möglichkeit, mehr Kryptos zu sammeln, ist das sogenannte Krypto-Mining. Hierbei werden neue Einheiten einer Kryptowährung erzeugt, indem man Rechenleistung zur Verfügung stellt, um kryptografische Rätsel zu lösen und anschließend Kryptos als Belohnung zu erhalten, wenn man der erste Miner ist, der das Rätsel gelöst hat. 

Diese Art des Investments ist vornehmlich für fortgeschrittene Nutzer geeignet und man benötigt zusätzliches Equipment für das Mining, da das Mining am privaten Computer schon länger nicht mehr rentabel ist.

An der Börse investieren

Mittlerweile kann man auch direkt an der Börse in Kryptos investieren. Es gibt unter anderem bereits Bitcoin-Futures, mit denen man ähnlich wie bei CFDs auf fallende oder steigende Kurse setzen kann.

Blockchain und Bitcoin-Aktien

Eine weitere Option sind Blockchain und Bitcoin-Aktien. So gibt es zahlreiche Aktien, die mehr oder weniger mit der Kursentwicklung verknüpft sind.

Die Bitcoin Group Aktie ist eine der bekanntesten Blockchain-Aktien. Zusätzlich gibt es auch Anbieter, die durch den Verkauf von Grafikkarten aufgrund des Minings profitieren oder andere Firmen, die selbst direkt Kryptowährungen kaufen oder Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren.

Hier ist eine Übersicht der derzeit wohl bekanntesten Bitcoin-Aktien:

  • Coinbase
  • Square
  • PayPal
  • Nvidia
  • AMD
  • Robinhood Markets
  • MicroStrategy
  • Shopify
  • Tesla
  • Microsoft
  • Riot Blockchain
  • Meta (ehemals Facebook)

Bitcoin ETF

Derzeit gibt es noch keine Bitcoin-ETF, jedoch werden diese bereits in anderen Staaten wie Kanada und Brasilien längst angeboten. Letztlich ist es wohl nur eine Frage der Zeit, wann Bitcoin-ETF auch einen Weg auf den deutschen Markt finden werden.

ICOs

Initial Coin Offerings stellen eine der gängigsten Formen des Investierens in neue Kryptowährungen dar. Dabei sammeln Entwickler einer neuen Kryptowährung Geld von Anlegern und zahlen den Investoren dafür im Rahmen des ICOs die neuen Coins aus.

Hier kannst Du in Kryptos investieren

Wie bereits dargestellt, sind die unserer Erfahrung nach einfachsten Arten, um in Kryptowährungen zu investieren, entweder Krypto-Börsen oder Krypto-Broker.

Die Antwort auf die Frage: wie am besten in Kryptowährungen investieren? Richtet sich daher aus unserer Sicht nach Deinem aktuellen Kenntnisstand. 

  • Investieren in Kryptowährungen für Anfänger → Krypto-Börse
  • Investieren in Kryptowährungen für Fortgeschrittene → Krypto-Broker

FAQs

Ist in Kryptowährung investieren sinnvoll?

Kryptowährungen haben Investoren in der Vergangenheit mitunter sehr hohe Renditen beschert. Um Dein Portfolio zu diversifizieren, solltest Du zumindest einen Teil Deines Geldes auch in Kryptos investieren. Viele Experten empfehlen einen Wert von 5 % Deines Vermögens in Kryptowährungen zu investieren.

In welche Kryptowährung sollte ich investieren?

Bitcoin ist und bleibt weiterhin das Maß aller Dinge. Es ist nicht nur die größte und bekannteste Kryptowährung, sondern ist im Vergleich zu zahlreichen, kleineren Kryptos die stabilste, was den Kurs angeht. Allerdings ist eine Beimischung kleinerer Coins ebenfalls möglich, wenn Du eine höhere Rendite erzielen möchtest. Damit einher geht jedoch immer auch eine höhere Volatilität.

Welche Kryptowährung hat Zukunft?

Bereits etablierte Kryptos wie Bitcoin und Ethereum werden aller Voraussicht nach auch noch viele weitere Jahre existieren und zunehmend populärer werden.

Ebenso jedoch gibt es noch eine enorm große Anzahl neuer, innovativer Kryptos, die entwickelt werden. Daher lohnt es sich auf jeden Fall stets auf dem Laufenden zu bleiben, um keinen großen Trend zu verpassen und die Vorteile von Kryptowährungen für sich zu nutzen.



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!