eToro Erfahrungen

Unser Test zum größten Krypto-Broker
2021

Bonus
-
Min. Einzahlung
200€
Gebühren
0,75% – 5%
User
780.000+
  • Reguliert in UK, AUS, EU
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Einzahlungen per PayPal
  • Social Trading Plattform

Einzahlung:

Banküberweisung, VISA, MasterCard, PayPal, Sofort-Überweisung, Skrill, Neteller
98%

Sicherheit

87%

Gebühren

97%

Benutzer-
freundlichkeit

92%

Coin Auswahl

Gelistete Kryptowährungen:

BTC, ETH, BCH, XRP, LTC, IOTA, DASH, ETC, ADA, XLM, EOS, NEO, TRX, BNB, ZEC, XTZ
75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Das Wichtigste zu eToro im Kurzüberblick

eToro Testsiegel

eToro ist eine moderne Investmentplattform, die bereits im Jahr 2007 in Tel Aviv-Jaffa gegründet wurde. Heute hat das Unternehmen seinen Firmensitz in Limassol, Zypern und gehört zu den führenden Brokern im Kryptobereich.

Die meisten Nutzer kennen eToro durch ihre aggressive Youtube-Werbung. Hier wirbt der Broker insbesondere für Aktieninvestments. Dabei ist eToro auch eine unserer Lieblingsplattformen zum Kaufen von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Chainlink.

eToro Erfahrungen – Starke Regulierung schafft Sicherheit

eToro ist eine stark regulierte Plattform, die ein hohes Maß an Sicherheit verspricht. Die Regulierung der Plattform erfolgt innerhalb der EU durch Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörden. Wir bewerten die Sicherheit bei eToro als äußerst positiv, denn uns sind keinerlei Hacks o.Ä. bekannt.

Im Folgenden wollen wir unsere eToro Erfahrungen teilen. Dabei zeigen wir auf, was eToro eigentlich auszeichnet. Immerhin ist eToro mehr als ein reiner Broker – vielmehr zeichnen Zusatzfunktionen wie Social Trading oder Krypto-Staking diese Investmentplattform aus. Zusätzlich erfährst du mehr über die Gebühren bei eToro und wie der Registrierungsprozess funktioniert. Wir haben die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten, die mobile App und noch viele weitere Aspekte getestet und dir in unserem eToro Test zur Verfügung gestellt.

Welche Services bietet eToro seinen Nutzern?

Zum Marktstart war das Serviceangebot von eToro eher überschaubar. Doch inzwischen hat sich die Plattform des Unternehmens zu einer der wichtigsten und größten Investitionsplattformen am Markt entwickelt. Neben dem Handel von Sachwerten wie Aktien können Anleger nun auch Finanzprodukte handeln, Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen oder sogar ausgewählte Kryptowährungen staken.

Unsere Erfahrungen mit eToro sind im Bereich der Dienstleistungen sehr positiv. Trotz der inzwischen enormen Größe macht sich hier kein Stillstand bemerkbar. Vielmehr arbeitet das Team an der kontinuierlichen Verbesserung der Plattform. Doch nun wollen wir einen Blick auf die wichtigsten Services werfen, die aus unserer Sicht für positive eToro Erfahrungen sprechen.

Broker für den Handel von Finanzwerten

Unsere eToro Erfahrungen sind primär durch den Handel von Kryptowährungen geprägt. Allerdings endet das Angebot nicht bei den Kryptowährungen, denn bei eToro handelt es sich um eine der bekanntesten Investmentplattformen. Dementsprechend können eToro-Kunden folgende Assets handeln:

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Devisen

Als Krypto-Plattform haben wir selbstverständlich ein besonders Interesse an den handelbaren Kryptowährungen. Hier bietet eToro inzwischen 16 Kryptowährungen zum Handeln an. Neben etablierten Digitalwährungen wie Bitcoin oder Ethereum können Nutzer auch in kleinere Projekte wie Cardano, IOTA, Stellar, EOS, NEO, Tron oder Tezos investieren.

Übersicht der Kryptowährungen auf eToro
Das Trading bei eToro ist eine der Grundfunktionen der Plattform

Bei den meisten dieser Werte investieren Anleger in regulierte CFDs. Dementsprechend handelt man keine physischen Kryptowährungen, sondern Finanzderivate. Für das Trading ist dies durchaus von Vorteil. Allerdings profitieren langfristige Anleger nicht vom steuerfreien Verkauf, welcher aktuell noch möglich ist.

Unsere eToro Erfahrungen mit Social Trading

Ein wirklich interessantes Feature und eines der Alleinstellungsmerkmale von eToro ist das Social Trading. Hierbei handelt es sich um eine Funktion, welche es Anlegern ermöglicht, besonders erfolgreichen Tradern zu folgen und deren Transaktionen nachzumachen.

Dabei nutzen tausende von Anlegern das Social Trading, um die Trades der besten Händler zu beobachten. Auf diese Weise wissen die User, welche Assets aktuell besonders interessant sind. So können Trades in Assets mit einer geringen Liquidität auch zu stark steigenden Kursen beitragen.

eToro Erfahrung Social Trading
Unsere Erfahrungen mit eToro beim Social Trading waren gut

In unserem eToro Test fanden wir das Social Trading vor allem für Anfänger sehr interessant. Allerdings empfehlen wir keine Imitation eines Trades, ohne sich eigenständig über das Potenzial und aktuelle Markttrends zu informieren. Anleger unterliegen stets einer Sorgfaltspflicht und können bei schlechten Entscheidungen Geld verlieren.

Merke: Social Trading nimmt einem Anleger nicht die Informationspflicht ab. Bevor man Kryptowährungen oder andere Assets kauft, sollte man sich mit den Chancen und Risiken befassen.

Nichtsdestotrotz sind etablierte Trader ein guter Indikator, wenn es um kurzfristige Trends geht. Eine stark steigende Nachfrage resultiert auch in entsprechenden Kursen. Außerdem haben wir bei eToro die Erfahrung gemacht, dass die Copy Trades Spaß machen. Natürlich sollte Geldanlage nicht zum Spaß betrieben werden. Doch wer mit Spaß bei der Sache ist, arbeitet sich mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in das Thema ein.

Copy Trading von eToro im Test

Neben dem Social Trading ist auch das Copy Trading eine interessante Möglichkeit zum Kryptowährungen handeln. Im Grunde ist diese Funktion etwas globaler und zielt auf das Kopieren ganzer Portfolios, sogenannter CopyPortfolios oder Market Portfolios ab.

Dementsprechend beinhaltet ein CopyPortfolio gleich eine Vielzahl von Kryptowährungen in einer entsprechenden Gewichtung. Allerdings können Anleger die Funktion auch verwenden, um in Aktien zu investieren.

Bei CopyPortfolios handelt es sich um CFD-Positionen und nicht um die dahinterstehenden Wertpapiere.

Unsere Erfahrungen mit eToro CopyPortfolios sind positiv. Wir mögen die Funktionalität und denken, dass es eine perfekte Möglichkeit ist, um mit dem Investieren zu starten. Allerdings können auch erfahrene Händler von diesem Service profitieren. Wir konnten uns auf diese Weise mit den Strategien anderer Anleger auseinandersetzen und einzelne Faktoren für die eigene Strategie adaptieren.

eToro Staking ermöglicht passives Einkommen bei eToro

Der neuste Service, den eToro seinen Kunden bietet, heißt eToro Staking. Hierbei handelt es sich um eine perfekte Möglichkeit, um eine passive Einkommensquelle zu erschließen.

eToro Staking
eToro Staking überzeugt im eToro Test mit einfacher Handhabung

Allerdings funktioniert eToro Staking nur bei ausgewählten und unterstützten Kryptowährungen. Teilnehmen können Anleger, die physische Coins auf der eToro Trading Plattform besitzen. Das bedeutet, dass Coins in der Wallet nicht zählen.

Die Rendite beim Staking wird in Form der gestakten Coins ausgezahlt. Besonders hervorzuheben ist der stressfreie und sichere Ablauf bei eToro. In unserem eToro Test konnten wir feststellen, dass die Zahlungen monatlich fließen. So kann das neu gewonnene Kapital verwendet werden, um vom Zinseszinseffekt zu profitieren.

Allerdings gibt es auch hier eine Einschränkung, denn eToro übernimmt das gesamte Staking und verlangt eine Gebühr. Diese staffelt sich basierend auf dem individuellen Status des Nutzers. Folgende Staffelung bei den Gebühren nimmt eToro beim Staking vor:

  • Bronze: Anleger erhalten 75 % der Staking-Rewards
  • Silber, Gold und Platin: Anleger erhalten 85 % der Erträge
  • Diamant und Platin+: 90 % der Rewards fließen an die Anleger

Basierend auf unseren eToro Erfahrungen können wir sagen, dass die Gebühr von 10 – 25 % als sehr fair zu bezeichnen ist. Schlussendlich wollen wir natürlich nicht vorenthalten, welche Coins aktuell für das Staking verfügbar sind:

  • Cardano (ADA): Wer Cardano kauft und bei eToro hält, nimmt ab dem 10. Tag automatisch beim Staking teil.
  • Tron (TRX): Wer Tron bei eToro kauft, profitiert bereits ab dem 8. Tag vom Tron Staking.

Gute Services überzeugen im eToro Test

Wir finden, dass eToro inzwischen mit einem sehr breiten Produktangebot überzeugt. Zwar möchte das Unternehmen hier auch etwas verdienen, dafür bekommen Anleger jedoch Zugriff auf eine der bequemsten Investitionsplattformen am Markt.

Zusammenfassend ergeben sich folgende Vor- und Nachteile:

Positive Aspekte zu eToro

  • Einfache Registrierung
  • Unterstützung zahlreicher Zahlungsmethoden, etwa PayPal
  • Gutes Interface
  • Social Trading
  • Einfacher Kauf von Kryptowährungen
  • Passives Einkommen durch Staking
  • Reguliertes Finanzangebot
  • Auf steigende und fallende Kurse wetten
  • Option zum Nutzen von Hebelprodukten

Die Nachteile von eToro

  • CopyTrading ohne Informationen birgt Gefahren
  • Umtauschgebühren bei Euro-Überweisungen

Gebühren

Die Eröffnung eines Kontos bei eToro ist vollkommen kostenlos. Das bedeutet, dass Anleger hier einfach einen Account eröffnen können und sich keine Sorgen über Verwaltungs- oder einmalige Anmeldegebühren machen müssen.

Außerdem verzichtet die Plattform auf Provisionen, Stempel- oder Ticketgebühren beim Handel von Aktien. Hier gilt es lediglich die Auszahlungsgebühr in Höhe von 5,00 US-Dollar zu berücksichtigen.

Bei Kryptowährungen verdient eToro mithilfe von Spreads. Diese liefen in Abhängigkeit der jeweiligen Kryptowährung bei 0,75 bis 5 %. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die aktuellen Spreads aufgeführt.

KryptowährungSpread
Bitcoin (BTC)0,75%
Ethereum (ETH)1,90%
Bitcoin Cash (BCH)1,90%
Ripple (XRP)2,45%
Dash (DASH)2,90%
Litecoin (LTC)1,90%
Ethereum Classic (ETC)1,90%
Cardano (ADA)2,90%
IOTA (MIOTA)4,50%
Stellar (XLM)2,45%
EOS (EOS)2,90%
NEO (NEO)1,90%
Tron (TRX)3,50%
Zcash (ZEC)3,50%
Binance Coin (BNB)2,45%
Tezos (XTZ)5%

Neben dem Investment in physische Kryptowährungen können Anleger auch in CFDs auf Kryptowährungen investieren und somit auf die Marktentwicklung spekulieren. Bei diesen Finanzprodukten orientieren sich die Margen an den Spreads der Kryptowährungen.

Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit verschiedene Währungspaare zu handeln. Auch hier belaufen sich die Margen auf 0,75 bis 3,45 % in Abhängigkeit der jeweiligen Kryptowährung. Da CFDs für kurzfristige Trades gedacht sind, sollten Anleger auch die sogenannten Übernachtungsgebühren berücksichtigen. Wer seinen Trade also über Nacht offen lässt, profitiert von sinkenden Gebühren basierend auf das Gesamtvolumen der jeweiligen Position.

Auch beim Staking konnten wir unsere eigenen Erfahrungen mit eToro machen. Die Gebühren für das eToro Staking betragen zwischen 10 und 25 % und sind somit sehr wettbewerbsfähig.

Insgesamt konnten wir in unseren eToro Erfahrungen feststellen, dass die Gebühren fair ausfallen. Es gibt keine versteckten Kosten und überproportional hohe Gebühren. Allerdings sind die Kosten beim Kauf von Kryptowährungen an einzelnen Krypto Börsen günstiger. Im Gegenzug müssen Anleger aber auf den hervorragenden Service verzichten und mehr Arbeit in die eigene Hand nehmen.

Wie starte ich bei eToro

Der Start bei eToro ist denkbar einfach. Über unseren Link gelangst du direkt zu eToro. Dort kannst du in 4 einfachen Schritten einen eigenen Account eröffnen.

1. Schritt: Bei eToro Registrieren

Im ersten Schritt müssen handelsinteressierte Nutzer lediglich die Plattform besuchen. Auf der linken unteren Ecke befindet sich der Registrieren-Button. Mit einem Klick auf diesen Button startet der komplette Anmeldeprozess.

2. Schritt: Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort festlegen

eToro KYC

Im folgenden Schritt gilt es, die eigenen Benutzerdaten zu vergeben. Bitte achtet darauf, dass ihr einen prägnanten und einmaligen Nutzername erzeugt, eure private und häufig verwendete E-Mail-Adresse angebt und ein sicheres Passwort verwendet. Wenn diese Anforderungen erfüllt sind, steht den ersten Trades kaum etwas im Wege.

3. Schritt: Registrierung bestätigen

eToro Verifizierung

Nun erfolgt der Wechsel in den eigenen Mail-Account. Hier muss lediglich der oben hervorgehobene Button betätigt werden, um die Registrierung erfolgreich abzuschließen.

4. Schritt: Bei eToro anmelden

Nun ist die grundlegende Registrierung abgeschlossen. Mit einem Klick auf Einloggen können der Benutzername und das Passwort verwendet werden. Anschließend leitet eToro die Anleger direkt ins Dashboard weiter.

Nach dem Abschluss dieser vier einfachen Schritte ist die Registrierung bei eToro bereits abgeschlossen. Mit dem Login befindest du dich bereits auf der eToro Handelsplattform und kannst dort ganz einfach mit dem Handeln beginnen.

Allerdings musst du zuvor noch Geld einzahlen. Wie das funktioniert, zeigen wir dir in den folgenden Schritten.

Geld Ein- und Auszahlen

Das Einzahlen von Geld ist bei eToro recht einfach. Der entsprechende Button befindet sich auf der linken, unteren Seite des Dashboards.

eToro Erfahrungen Geld einzahlen

Nun können Anleger die Höhe der Einzahlung festlegen und die passende Einzahlungsmethode auswählen. Zur Vorauswahl stehen 250 €, 750 € und 1.500 € zur Verfügung. Über den Klick auf „Benutzerdefinierter Betrag“ lässt sich ein individueller Wert festlegen.

Im unteren Teil des Fensters stellt eToro zudem unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verfügung. Das Angebot der unterstützten Zahlungsdienste ist sehr gut. Neben PayPal werden auch Skrill, Sofortüberweisungen, Neteller, Kreditkarten und SEPA-Überweisungen akzeptiert.

Das eingezahlte Geld wird stets in US-Dollar umgetauscht. Dementsprechend sollten Anleger hier den Wechselkurs im Auge behalten. Bei Kreditkartenzahlungen oder mobilen Zahlungsdiensten erfolgt direkt eine Abrechnung auf US-Dollar-Basis. Bei Überweisungen ist der eingezahlte Betrag zum Datum des Zahlungseingangs maßgeblich.

Unsere eToro Erfahrungen: Tolles Angebot für Krypto-Anleger

Unsere eToro Erfahrungen fallen durchweg positiv aus. Besonders gut gefallen uns die zahlreichen Investitionsmöglichkeiten und die fairen Konditionen. Wer Aktien handelt, profitiert von gebührenfreien Käufen. Kryptoanleger können ebenfalls zu wettbewerbsfähigen Kursen investieren und zusätzlich CFDs kaufen, um generelle Marktbewegungen zu antizipieren.

Wirklich positiv ist uns die allgemeine Entwicklung der Plattform aufgefallen. Noch im vergangenen Jahr waren signifikant weniger Kryptowährungen handelbar. Außerdem gab es noch keine Möglichkeit, um Staking bei eToro zu nutzen.

Allerdings verdient auch eToro mit seinem Service Geld – und das ist auch gut so. So sind die Spreads beim Handeln von Kryptowährungen teurer als bei nativen Krypto Börsen. Allerdings müssen Anleger sich auch keine Sorge über die Aufbewahrung ihrer Assets machen. Zusätzlich ist eToro eine stark regulierte Plattform. Ein Diebstahl der Assets ist somit nur schwer vorstellbar.

Basierend auf unseren Erfahrungen mit eToro können wir Neueinsteigern die Plattform empfehlen. Doch auch kurzfristig orientierte Trader finden hier eine sehr gute Plattform zum Handeln und Investieren.

FAQ


  • Wie zahle ich bei eToro ein?

    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Geld bei eToro einzuzahlen. Aktuell unterstützt die Plattform folgende Einzahlungsmethoden:

    – PayPal
    – Banküberweisung
    – Sofortüberweisung
    – Skrill
    – Neteller
    – Kreditkarte
    – Debitkarte
    – Rapid Transfer


  • Was ist die Mindesteinzahlung bei eToro?

    Wer bei eToro starten möchte, muss mindestens 200 Euro – in anderen Ländern die jeweils geltende Währung – einzahlen. Einzahlungen, die darunter liegen, können nicht getätigt werden.


  • Welche Auszahlungsmethoden hat eToro?

    Wer Geld bei eToro auszahlen möchte, muss sich keine Sorgen machen. Der Vorgang ist genauso einfach wie die Einzahlung. Hierbei stehen folgende Services zur Verfügung:

    – PayPal
    – Banküberweisung
    – Sofortüberweisung
    – Skrill
    – Neteller
    – Kreditkarte
    – Debitkarte
    – Rapid Transfer


  • Gibt es einen Mindestbetrag zum Auszahlen bei eToro?

    Ja, der Mindestbetrag für eine Auszahlung beträgt 50 Euro. Außerdem müssen Anleger vor der ersten Auszahlung ihr Konto verifizieren. Insofern keine Verifizierung stattgefunden hat, kann auch keine Auszahlung erfolgen. Bei der Auszahlung fällt meine einmalige Gebühr in Höhe von 5 Euro an.

     


  • Wie lange dauert die Auszahlung bei eToro?

    Bei der Dauer der Auszahlungen gibt es keine Standardantwort nach dem Schema 0815. Vielmehr hängt die Dauer von der jeweiligen Auszahlungsmethode ab. Folgende Erfahrungen konnten wir mit eToro machen:
    – PayPal, Neteller, Skrill = 1-2 Arbeitstage.

    – Bank, Kreditkarte, Debitkarte = bis zu 8 Arbeitstage

eToro Plattform testen

Jetzt das kostenlose Demokonto auf eToro eröffnen.

Bitcoin Illustration

Zur eToro Plattform »

Haftungsausschluss: 67% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.
Haftungsausschluss
eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl das Investieren in Aktien und Krypto-Assets, als auch den Handel mit CFDs anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko bergen, schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie das hohe Risiko Ihr Geld zu verlieren eingehen können.

Die Performance in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Das Krypto-Investieren wird von eToro (Europe) Ltd. angeboten und ist nicht für alle Investoren geeignet. Ihr Kapital ist gefährdet. Für Kunden aus Deutschland wird die Verwahrung von Krypto-Vermögenswerten von eToro Germany GmbH angeboten.



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!