Investieren in Bitcoin Aktien & börsennotierte Blockchain-Firmen


Überblick:

  • “Bitcoin Aktien”: Wertpapiere von Unternehmen, die Bitcoin in ihr Geschäftsmodell integriert haben
  • Bitcoin Group SE und Advanced Blockchain AG zeitweise mit guten Kurszuwächsen
  • Überblick über börsennotierte Unternehmen, die im Blockchain-Sektor tätig sind

Um als Investor in den Blockchain- und Kryptowährungen-Sektor einzusteigen musst du nicht ausschließlich direkt in Bitcoin investieren.

So gibt es börsennotierte Unternehmen deren Geschäftsmodell mit Bitcoin verknüpft ist.

In diesem Artikel gehe ich auf diese Aktien ein, stellen einige von ihnen vor und beschäftige mich mit den Vor- und Nachteilen dieser Investmentvehikel.

Was versteht man unter “Bitcoin Aktien”?

Selbstverständlich ist mir bewusst, dass der Bitcoin eine dezentralisierte Kryptowährung ist und es somit keine buchstäbliche “Bitcoin Aktie” gibt.

Hinter diesem Begriff verbergen sich die Aktien von börsennotierten Unternehmen, die vorrangig Services in diesem Sektor anbieten. Sie dienen Investoren häufig als erster Berührungspunkt mit dem Thema. Diese müssen sich zu Beginn nicht mit der Funktionsweise einer Krypto-Börse oder der sicheren Verwahrungen von Bitcoin auf einem Hardware-Wallet herumschlagen.

Beispiele für Bitcoin Aktien

Bitcoin Group SE (Deutschland)

Das wohl bekannteste Beispiel für eine Bitcoin Aktie ist das Papier der Bitcoin Group SE aus Deutschland. Dies ist eine Holding, die sich auf die innovativen Geschäftsmodelle und Technologien im Kryptowährungen- und Blockchain-Bereich konzentriert.

Sie hält 100% Anteile der Bitcoin Deutschland AG, die den einzigen in Deutschland zugelassenen Bitcoin-Handelsplatz Bitcoin.de betreibt.

Diese wurde ursprünglich von Oliver Flaskämper, einem seit den 90er Jahren erfolgreichen Internet-Unternehmer gegründet. Neben Bitcoin.de ist die Bitcoin Group SE auch mit 50% an der Sineus Financial Financial Services GmbH und mit 100% an der futurum bank GmbH Wertpapierhandelsbank beteiligt.

Die Aktie der Bitcoin Group SE wurde seit Anfang 2017 öffentlich an der Börse gehandelt. Der Einstiegswert betrug knapp 10 Euro und erreichte während des phänomenalen Bull-Runs im gleichen Jahr zeitweise einen Wert von über 80 Euro, was einer Unternehmensbewertung von etwa 400 Millionen Euro entsprach.

bitcoin group se chart
Aktienkurs der Bitcoin Group SE

Bei Umsätzen im niedrigen einstelligen Millionenbereich jährlich eine wohl starke Überbewertung. Mit dem Ende des Bitcoin Bull-Runs geschah das unausweichliche und auch die Aktie der Bitcoin Group musste heftige Kursverluste hinnehmen.

Sie sank um über 80% (ähnlich wie der Bitcoin Kurs), konnte sich aber in der jüngsten Vergangenheit wieder erholen und wird wieder über 30 Euro gehandelt.

Advanced Blockchain AG

Die Advanced Blockchain AG ist ein in Berlin ansässiges Unternehmen, das sich der Distributed Ledger Technology (DLT) verschrieben hat.

Sie bieten die Entwicklung und Implementierung von DLT-Lösungen, Beratung durch Branchenexperten und Research als Dienstleistungen an. Eines der inkubierten Unternehmen ist peaq.io.

Das Projekt verfolgt das Ziel den Prozess des Werteaustauschs, heute möglich durch die Tokenisierung von Assets, zu revolutionieren und massentauglich zu machen.

Darüber hinaus arbeiten sie mit DMG MORI zusammen, wobei sie sich auf die Entwicklung von DLT-Lösungen für die Industrie 4.0 konzentrieren. Sie richten sich somit an alle Industrie-Unternehmen, die künftig von dem Einsatz der Blockchain-Technologie profitieren möchten und einen starken Partner in diesem Sektor suchen.

“Mit der Kooperation haben wir eine tolle Basis geschaffen, um die Distributed Ledger Technologie zur Industriereife zu bringen. Die Anwendungsmöglichkeiten der Technologie sind vielfältig und werden traditionelle Geschäftsmodelle verändern und neue ermöglichen.“ – Michael Geike, Vorstand der Advanced Blockchain AG

An der Börse wird die Aktie der Advanced Blockchain AG seit Ende Januar 2019 gehandelt. Die Aktie kostete anfangs ~5,50 Euro und erlebte ihr bisheriges Allzeithoch Ende Mai 2019, als sie bis auf 9,25 Euro in die Höhe schoss.

Nach der Korrektur auf gut 7 Euro und einer erneuten Hausse auf das Level des Allzeithochs folgte eine erneute Korrektur. Zum Zeitpunkt des Schreibens (Mitte September 2019) liegt der Preis pro Aktie bei 6,20 Euro.

advanced blockchain ag chart
Aktienkurs der Advanced Blockchain AG

Börsennotierte Firmen mit Blockchain Bezug

IBM

ibm

 

IBM ist immer noch eines der Technologie-Unternehmen schlechthin.

Auch die Blockchain-Technologie ist nicht an dem Giganten vorbei gegangen. So beschäftigt IBM mehr als 1.500 Mitarbeiter, die sich auf die Entwicklung von Blockchain-Projekten konzentrieren.

2017 kündigte die britische CLS Group (ein Anbieter von Devisenhandel- und Risk-Management-Dienstleistungen) in Zusammenarbeit mit IBM einen Blockchain basierten Service namens CLSNet an.

Auch unterstützt wird der Service vom Hyperledger Fabric Blockchain Framework der Linux Foundation. CLSNet wird Schwellenländern helfen die Risiken bei der Handelsabwicklung in Fremdwährungen zu minimieren. Damit ist es die erste App dieser Art, die auf der Blockchain basiert. Zu den ersten Nutzern werden Goldman Sachs und Morgan Stanley zählen.

SAP

sap

SAP möchte es nicht versäumen ihre zahlreichen Kunden den Zugang zur Blockchain-Technologie zu bieten.

Deshalb bieten sie Unternehmen Services zur Integration von Blockchain-Funktionen in bestehende SAP-Lösungen an, insbesondere für die Bereiche Fertigung und Logistik.

SAP möchte das fehlende Know-How bei ihren Kunden ausgleichen, um ihnen ein müheloses Kennenlernen der Technologie zu ermöglichen. Bereits jetzt arbeiten sie erfolgreich mit einigen Unternehmen zusammen. Erst kürzlich, Anfang September 2019, stellte SAP eine Zusammenarbeit mit der MediLedger-Plattform zusammen.

Damit wollen sie Pharmaunternehmen helfen den Drug Supply Chain Security Act (DSCSA) einzuhalten. Durch diese Rechtsgrundlage wird in den USA die Verfolgung von bestimmten verschreibungspflichtigen Medikamenten sichergestellt, die nach dem Verkauf an Apotheken/Kliniken zurückgesendet werden. Durch MediLedger werden sowohl die Zahlungen als auch das Tracking auf der Blockchain festgehalten.

Microsoft

Cloud-Computing steht bei Microsoft hoch im Kurs.

Auf seiner Azure-Cloud möchte er Blockchain-as-a-Service (BaaS) etablieren und zu einem ernsthaften Konkurrenten für Amazon werden, wenn es um das Hosting von Cloud-basierten Anwendungen geht. Bereits jetzt sind die Blockchain-Services von Microsoft mit in-house Anwendungen wie Office Outlook und Sharepoint Online verknüpft.

Das eigene Blockchain Development Kit und die Azure Blockchain Workbench wurden letztes Jahr eingeführt. Im Jahr 2019 gingen sie einen Schritt weiter, indem sie Azure Blockchain Services einführte. Mit dieser Enterprise-Lösung können firmeneigene Blockchain-Netzwerke bauen und verwalten.

NVIDIA

nvidia

NVIDIA ist einer der größten Hersteller von Grafikprozessoren (GPUs) weltweit. Sie finden sich nicht nur in zahlreichen (Gaming-) Rechnern, sondern werden aufgrund der hohen Rechenleistung auch gerne für das Minen von Kryptowährungen genutzt. Dies war neben der Eignung für Anwendungen im Bereich der KI und IoT einer der Faktoren für den drastischen Preisanstieg im Jahr 2017.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines solchen Investments?

Der zentrale Vorteil beim Investieren in die Aktien solcher Firmen, die sich mit der Blockchain-Technologie beschäftigen, ist

  • a.) die einfachere Handhabung des Handels
  • b.) eine höhere langfristige Sicherheit.

Kryptowährungen sind dafür bekannt sehr volatil zu sein, was viele Neulinge zunächst abschreckt. Die Aktien von Microsoft, SAP, NVIDIA & Co. sind zwar auch häufig sehr volatil.

Es gibt jedoch mehrere Faktoren die hier eine Rolle spielen. Die Geschäftsfelder sind vielfältig. Selbst wenn Kryptowährungen sterben sollten (was ich nicht glaube), die Blockchain-Technologie wird es garantiert nicht.

Auch eine stagnierende oder gar abnehmende Anzahl von Unternehmen, die mit Blockchain-Enterprise Lösungen arbeiten wird, würde den Aktien dieser Firmen nicht sehr schaden, da es durch andere Bereiche (KI, AI, IoT, ..) aufgefangen wird.

Sollten sich jedoch Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin durchsetzen, dürften die erwarteten Kursgewinne um einiges höher sein als bei den genannten Aktien.

Fazit: Mut zum Risiko wird belohnt

Meiner Meinung nach wird der Mut zum Risiko belohnt werden.

Wenn du dich eingehend mit der Technologie des Bitcoin und den Hintergründen des traditionellen Währungssystems auseinandergesetzt hast, wirst du höchstwahrscheinlich feststellen, dass das Risk/Reward-Verhältnis sehr, sehr gut ist.

Besser als das von jeder Aktie eines Unternehmens, die sich teilweise mit der Blockchain-Technologie befasst. Persönlich werde ich weiterhin lieber direkt in Bitcoin investieren!



Über den Autor

Online Marketer (SEO) // Cryptocurrency & Blockchain Enthusiast seit Anfang 2017 // Founder Cryptonator1337 // Co-Founder Shitcoingraveyard.com

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!