Bitcoin Kurs Treiber – Teil 3: Bakkt Bitcoin Futures


Überblick:

  • Bitcoin Bakkt Futures Handel beginnt am 23. September
  • Nach mehr als einem Jahr Wartezeit gab die CFTC grünes Licht
  • Bakkt Bitcoin Futures könnten Bitcoin Preis ankurbeln

Bitcoin als Anlageklasse hat aktuell einige potenzielle Kurs-Treiber.

Davon haben wir in unserer gleichnamigen Artikelserie “Bitcoin Kurs Treiber” bereits zwei vorgestellt, nämlich den Bitcoin ETF und das Bitcoin Halving .

In dem dritten Teil widmen wir uns den Bakkt Bitcoin Futures.

Bakkt Bitcoin Futures

Die Bakkt Bitcoin Futures sind aus der Sicht vieler Experten ein Meilenstein in der Geschichte des neuen, dezentralisierten Assets und wird den Bitcoin Kurs langfristig nach oben treiben.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Was (Bitcoin) Future Contracts sind
  • Was die Vorteile solcher Kontrakte sind
  • Welche Geschichte Bitcoin Futures haben
  • Was die Bakkt Bitcoin Futures ausmacht

Was sind eigentlich Future Contracts?

aktien börse

Termingeschäfte (Future Contracts) sind Verträge, die den Kauf oder Verkauf eines Basiswertes zu einem vorher festgelegten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft festlegen. Die Gegenparteien sind verpflichtet, die Vertragsbedingungen nach Ablauf des Vertrages zu erfüllen, indem sie den Vermögenswert entweder kaufen oder nach Ablauf des Vertrages zum Preis verkaufen.

In einem Futures-Kontrakt können die beteiligten Parteien zwei Positionen innehaben, long oder short. Long bedeutet, dass die Partei sich verpflichtet, den Basiswert in der Zukunft zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Short bedeutet, dass die Partei sich verpflichtet, den Basiswert nach Ablauf des Vertrages in der Zukunft zu einem bestimmten Preis zu verkaufen.

Was Future Contracts ermöglichen

Gehandelt werden diese Verträge ausschließlich an regulierten Börsen und sind dementsprechend reguliert. In den USA ist die Regulierungsbehörde die Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Prinzipiell ermöglichen sie

a.) die Spekulation über Preisbewegungen eines Basiswertes,

oder

b.) zur Absicherung gegen negative Kursentwicklungen in der Zukunft.

a.) Ist man der Meinung, dass der Preis einer Ware x bis zum Ablaufdatum des Kontrakts steigen wird, kauft man einen Future-Kontakt. Durch einen Barausgleich während des Anstiegs oder dem Verkauf des Vertrags nach Ablaufzeit am Spotmarkt, kann man also von dem Preisanstieg profitieren.

Verwendet werden Future Contracts häufig für den Rohstoffhandel. Aber auch für andere Finanzanlagen werden sie gerne als Anlage-Instrument benutzt.

b.) Unternehmen, die einen durch Future Contracts gehandelten Vermögenswert, z.B. Gold oder Öl, aktiv nutzen oder produzieren, können sich diese durch diese Termingeschäfte gegen ungünstige Preisschwankungen absichern.

Langfristig gesehen verringert sich die Volatilität des Basiswertes, wenn er mit Future Contracts gehandelt werden kann und eine hohe Liquidität für den entsprechenden Wert vorhanden ist.

Was sind Bitcoin Futures?

bitcoin futures

Bitcoin-Futures sind Future Contracts, die auf den Preis von Bitcoin spekulieren, ohne dass die Teilnehmer tatsächlich Bitcoin besitzen müssen. Die nun bald startenden Bakkt Bitcoin Futures bieten jedoch auch den Besitz der entsprechenden Menge Bitcoin an. Trotzdem werden sie von der Plattform gehalten, damit der Käufer sich nicht um die Aufbewahrung in einem Soft- oder Hardware Wallet kümmern muss.

Durch diese Kontrakte können Investoren Wetten auf den Bitcoin Preis in bestimmten Zeiträumen der Zukunft machen. Sie funktionieren genau so wie alle anderen solcher Kontrakte auf traditionelle Vermögenswerte. Ein Anleger kann auf long setzen, weil er denkt der Preis wird steigen oder auf short, wenn er denkt der Preis wird fallen. Auch eine Absicherung ist mit Bitcoin Futures möglich.

Beispiel: Max besitzt 5 Bitcoin zum Preis von 10.000 US-Dollar. Er erwartet, dass der Preis vom Bitcoin fallen wird und verkauft deshalb zum aktuellen Preis von 10.000 US-Dollar einen Futures Contract. Fällt der Preis nahe des Ablaufdatums auf 8.000 US-Dollar, kann er die Futures (long) zurückkaufen.

So hat er 10.000 US-Dollar seiner Investition geschützt, da der den Kontrakt zu einem höheren Preis verkauft hat.

Vorteile von Bitcoin Futures

Investoren haben durch Bitcoin Futures diverse Vorteile. Der wohl größte Vorteil ist, gerade für institutionelle Anleger, dass sie ausschließlich an regulierten Börsen gehandelt werden. Dies ist sehr viel komfortabler und einfacher als den direkten Weg über herkömmliche Börsen zu nehmen.

Daraus resultiert auch der nächste Vorteil, nämlich dass die Anleger sich nicht selbstständig um die sichere Aufbewahrung der Bitcoin kümmern müssen. Zu guter letzt ist, aus Sicht von Investoren, ein weiterer Vorteil die zu erwartende niedrigere Volatilität von Bitcoin.

Geschichte der Bitcoin Futures

Die ersten Bitcoin Future Contracts wurden bereits im Dezember 2017 von der CBOE eingeführt. Die CBOE ist eine der größten Future-Handelsplattformen auf der Welt. Nachfolgend brachte auch die CME, eine Handelsplattform aus Chicago, solche Futures auf den Markt.

Mittlerweile können Bitcoin Futures bereits auf einigen Plattformen gehandelt werden:

CBOE – Eine der größten Börsen für Future Contracts und der erste Anbieter von Bitcoin Futures

CME – In Chicago ansässige Terminbörse für Derivate und Futures.

OKEx – Kryptowährungsbörse aus Hong Kong

BitMEX – Die größte Kryptowährungsbörse für Derivate

Binance – Auch die größte Kryptowährungsbörse der Welt bietet seit dem Sommer 2019 Bitcoin Futures an

Bakkt Bitcoin Futures

bakkt bitcoin futures

Die Bakkt Bitcoin Futures nehmen derweil eine Sonderposition in dem Markt ein, da man hier wahlweise tatsächlich die Bitcoin besitzen kann, die ein Future repräsentiert. Von der Krypto-Gemeinschaft wird Bakkt schon lange erwartet. Regulatorische Verzögerungen behinderten bis jetzt den Start.

Zunächst ging Bakkt von ICE, eine Schwesterfirma der NYSE (New York Stock Exchange) davon aus, dass die CFTC ihr Vorhaben genehmigen würde und kündigten einen Starttermin im Dezember 2018 an.

Dieser Starttermin wurde daraufhin mehrmals verschoben. Im Frühjahr 2019 war es dann aber so weit. Im Mai 2019 waren alle regulatorischen Fallstricke beseitigt und man kündigte im Juni an, das On-Boarding von Investoren am 22. Juli zu starten. Über das New York State Department of Financial Services (NYDFS) erwarb die Firma eine “New York State Trust Charter”, eine Genehmigung die es ihnen erlaubt die physischen Bitcoin-Futures anzubieten.

„Mit der Genehmigung des New York State Department of Financial Services zur Gründung der Bakkt Trust Company, einer qualifizierten Depotbank, wird das Bakkt Warehouse Bitcoin für physisch gelieferte Futures aufbewahren. Dies bietet den Kunden beispiellose regulatorische Klarheit und Sicherheit sowie eine regulierte, global zugängliche Börse in einem Markt, der von einer institutionellen Infrastruktur unterversorgt wird.“ – Loeffler, ICE

Wann starten die Bakkt Bitcoin Futures?

Ein- und Auszahlungen sind seit dem 6. September möglich, während der Handel am 23. September starten wird.

Gehandelt werden sollen über das “Bakkt Warehouse” Tages- und Monatsverträge. Für die Tagesverträge auf Margin wird auch ein Handel mit Leverage möglich sein. Wie hoch dieser Leverage maximal sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Der Handel wird von der ICE Futures U.S. abgewickelt. Bakkt und das Bakkt Warehouse übernehmen die Lagerung der Bitcoin, die hinter den “physischen” Future Contracts stehen.

Auswirkungen von Bakkt Bitcoin Futures

btc preis

Die Bakkt Bitcoin Futures Plattform wurde bereits sehnlichst erwartet. Wie beschrieben ist mehr als ein Jahr vergangen, seitdem sie angekündigt wurde. Die Krypto-Community erwartete stetig Preisauswirkungen resultierend aus den kommenden Nachrichten über den finalen Start von Bakkt.

Als die Bakkt-Plattform ursprünglich im August 2018 angekündigt wurde, schienen die BTC-Märkte überhaupt nicht zu reagieren. Tatsächlich fiel die Ankündigung mit dem Beginn eines langen und steilen Rückgang des Preises zusammen, der die Bitcoin-Preise schließlich auf ein neues Jahrestief gebracht hatte.

Diesmal scheinen die Bitcoin-Märkte jedoch viel positiver auf die Ankündigung reagiert zu haben.

Am 15. August 2019, einen Tag vor der Ankündigung der finalen Einführung sank der Preis von BTC auf 9500 US-Dollar und rutschte somit wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 10.000 US-Dollar.

Als Bakkt der Welt jedoch mitteilte, dass er von der CFTC am 16. August grünes Licht erhalten hatte, stieg der Preis von Bitcoin innerhalb von 24 Stunden um fast zehn Prozent (von ~9.880 US-Dollar auf ~10.410 US-Dollar) und in den Tagen danach sogar auf über 10.800 US-Dollar.

Fazit: Launch ist ein bullishes Signal

Der Launch der Bakkt Bitcoin Futures ist definitiv ein positives Signal für Bitcoin als Asset.

Dank ihnen steht institutionellen Investoren ein legitimes Investmentvehikel zur Verfügung und dürfte weitere von ihnen anziehen. Dennoch halte ich es für unwahrscheinlich, dass der Bitcoin allein durch Bakkt einen großen Sprung machen wird.

Vielen Investoren ist der Bitcoin noch immer nicht geheuer. Andere, die entschieden haben in Bitcoin zu investieren, dürften schon den Weg der ETPs beispielsweise von Grayscale oder aber des OTC Marktes gegangen sein.

Die Zukunft wird zeigen, wie groß der Ansturm auf die Bakkt Bitcoin Futures tatsächlich sein wird.



Über den Autor

Krypto-Enthusiast // Autor des Steuern-Bitcoin.com Guides // Rechtswissenschaftler

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!