Bitcoin Kurseinbruch auf unter 8.000 US-Dollar: Corona Virus & Plus Token Scam als Gründe?


Überblick:

  • Bitcoin fällt auf unter 8.000 US-Dollar in kürzester Zeit
  • Viele Spekulationen um die Ursache des Preiseinsturzes
  • Corona Virus und Plus Token Scam besonders heiß diskuiert

Die Gesetzesänderungen in Indien, Südkorea und Frankreich der vergangenen Woche stimmten die meisten Bitcoin Anleger sehr positiv. 

Doch seit Ende letzter Woche befindet sich Bitcoin im Fall und erreichte ein Tief von knapp 7.700 US-Dollar. 

Schnell wurden die Fragen nach den möglichen Gründen laut. Besonders heiß wurde dabei das Corona Virus und der mögliche Verkauf weiterer BTC aus dem Plus Token Scam diskutiert. 

Bitcoin Kurseinbruch: Preistief unter 7.700 US-Dollar

Bitcoin macht seinem Ruf als hoch volatiles Asset in den letzten Tagen wieder alle Ehre. Während die Stimmung unter den Anlegern größtenteils positiv war und man bereits bullisch dem Bitcoin Halving entgegen fieberte, kam es anders.

Der Bitcoin Preis ist stark zusammengebrochen und viel von über 9.000 US-Dollar auf unter 7.700 US-Dollar. Jede Aufwärtsbewegung wurde im Keim erstickt, ein nächster Abschwung folgte immer wieder.

Die Bitcoin Futures Märkte konnten dabei ein enormes Handelsvolumen vorweisen. Die beiden größten Futures Exchanges, OKEX und BitMex kamen laut skew gemeinsam auf ein 24-Stunden Handelsvolumen von über 10 Mrd. US-Dollar:

btc-futures-volumen

Während viele in der Community den Coronavirus verantwortlich machten, der auch die Aktienmärkte stark beeinflusste, legten andere Analysten den Fokus auf Plus Token.

Was ist Plus Token und wieso sollte es den Bitcoin Preis beeinflussen?

plustoken

Plus Token war ein großangelegter Betrug in der Welt der Kryptowährungen. Das Pyramidensystem wurde Mitte Mai 2018 gestartet. Es wurden absurde Rendite-Versprechungen an Anleger gemacht, die am Ende insgesamt mindestens 70.000 Bitcoin und 800.000 ETH in Plus Token investierten.

Einige der Drahtzieher, sechs Personen mit chinesischer Staatsangehörigkeit, konnten im Juni 2019 auf der Insel Vanuatu festgenommen werden. Im Juli folgten die ersten Meldungen über mögliche Verkäufe der Plus Token BTC auf Exchanges.

Viele Analysten verfolgten fieberhaft die Spur der Funds. So konnte damals unter anderem festgestellt werden, dass immer wieder Pakete von 100 BTC auf der Binance Exchange verkauft wurden.

Plus Token Scam: Weitere 13.000 Bitcoin durch Mixer geschickt

Einer dieser Analysten, die die Plus Token Funds verfolgen, ist der Twitter User ErgoBTC. Dieser veröffentlichte am Samstag einen Tweet mit neuen Erkenntnissen. Ihm nach gab es ca. 13.000 weitere BTC aus dem Plus Token Scam, die nun durch Bitcoin Mixer geschickt und so gewaschen werden sollten:

Andere Twitter User schlossen sich dieser Meinung an und verwiesen auch auf die Turbulenzen, die der Bitcoin Preis erlebte, als er dieses Jahr die 10.000 US-Dollar Marke geknackt hatte:

Hat das Coronavirus einen Einfluss auf den Bitcoin Preis? 

Bitcoin wird gerne als sicherer Hafen in unruhigen Zeiten bezeichnet. Diese These wird nun aber auf eine harte Probe gestellt. Durch das sich immer schneller verbreitende Corona Virus kam es auf den Aktienmärkten weltweit zu erheblichen Kurseinbrüchen:

index-charts
Quelle: Finanzen.net

Auch die Preise von Rohstoffen wie Öl sind am Einbrechen. Betrachtet man den Bitcoin Kurs der vergangenen Tage, fällt es schwer, keine Beziehung zwischen den verschiedenen Asset-Klassen zu sehen.

Matti Greenspan von Quantum Economics äußerte letzte Woche, dass die Bezeichnung “sicherer Hafen” unterschiedlich interpretiert werden kann. Seiner Meinung nach ist Bitcoin kein sicherer Hafen in Zeiten von sinkenden Gewinnen der Unternehmen. Es ist ein sicherer Hafen gegen Inflation, politische Unruhen und Zentralbanken.

Dazu kommt, dass man Bitcoin auf höheren Timeframes beobachten muss. So ist die Kryptowährung Nummer 1 in den letzten 12 Monaten immer noch mehr als 100% im Plus.

Fazit: Bitcoin Preis fällt aufgrund mehrerer Faktoren

Ich bin der Meinung, dass man für den aktuellen Preissturz nicht einen einzigen Faktor verantwortlich machen kann. Es liegt nahe, dass es sich um eine Kombination verschiedener Faktoren hat, insbesondere dem Verkauf der Bitcoin von Plus Token, dem Coronavirus und damit zusammenhängend der weltwirtschaftlichen Lage.

Für Investoren, die gerade erst über 9.000 US-Dollar in Bitcoin eingestiegen sind, wird dies eine prägende Erfahrung sein. Am Ende des Tages sollte man jedoch nicht in Panik verfallen, wenn man seine Bitcoin für längere Zeit halten möchte. Nach wie vor stehen die Chancen gut, dass wir im Rahmen des diesjährigen Bitcoin Halving auch wieder einen kräftigen Preissprung nach oben sehen werden.



Über den Autor

Online Marketer (SEO) // Cryptocurrency & Blockchain Enthusiast seit Anfang 2017 // Founder Cryptonator1337 // Co-Founder Shitcoingraveyard.com

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!