Binance übernimmt Coinmarketcap für 400 Millionen US-Dollar


Überblick:

  • Binance plant die Übernahme von Coinmarketcap
  • 400 Millionen US-Dollar sollen für den Kauf fließen
  • Krypto-Community sieht die Übernahme zwiespältig

Es ist Bewegung auf den weltweiten Krypto-Märkten.

Nicht nur in den Kursen, sondern auch in der Welt der Krypto-Firmen.

Die Krypto-Börse Binance möchte Coinmarketcap für 400 Millionen US-Dollar übernehmen.

Binance übernimmt Coinmarketcap

coinmarketcap lending featured image

Die weltweit größte Krypto-Börse Binance ist offensichtlich in Verhandlungen mit Coinmarketcap um eine Übernahme der wohl beliebtesten Krypto-Plattform im Netz zu verhandeln. 

Dabei soll sich die Verhandlung bereits in der Endphase befinden. Für das in den USA ansässige Unternehmen soll Binance 400 Millionen US-Dollar zahlen, wie das Magazin TheBlock berichtete.

Man kann davon ausgehen, dass das Geschäft diese Woche unter Dach und Fach gebracht und entsprechend angekündigt werden wird.

Was ist eigentlich Coinmarketcap?

coinmarketcap

Coinmarketcap besteht bereits seit vielen Jahren und wurde 2013 in den USA gegründet. Den Sitz hat das Unternehmen derzeit in Delaware. Coinmarketcap ist die Anlaufstelle für wichtige Statistiken zu Kryptowährungen und kann als Art Verzeichnis angesehen werden. 

Für jede Kryptowährung wie Bitcoin findet man hier Angaben zu den Key Figures (Gesamt- und Umlaufversorgung, technische Spezifikationen) als auch Daten über die Handelsvolumen einzelner Coins.

Einer der Hauptgründe für die Übernahme dürften die hohen Besucherzahlen auf Coinmarketcap. Im Februar hatte Binance fast 24 Millionen Seitenaufrufe, während CoinMarketCap laut Similarweb 37 Millionen Aufrufe hatte.

Auswirkungen der Übernahme

Der Einfluss von Binance als weltweit größte Krypto-Börse wächst weiter und weiter. Neben dem Investment in die aufstrebende FTX Exchange macht sich Binance auch daran, dass Kerngeschäft auszubauen und neue Sektoren zu erschließen. Mit dem Kauf des datengetriebenen Projekts Coinmarketcap ist ein weiterer Schritt zur anhaltenden Herrschaft über die Krypto-Welt getan. 

Kritiker geben zu Bedenken, dass die Branche ein unabhängiges Portal braucht und CZ (Binance CEO) in einem Interessenkonflikt stehen würde, wenn er Betreiber der Website wird. Konkurrenz-Plattformen wie Coinpaprika oder Coingecko haben nun die Möglichkeit, sich noch stärker als unabhängige Quelle für Krypto-Daten zu platzieren.

Fazit: Binance spielt Monopoly

Binance hat die finanziellen Mittel und den Willen immer weiter zu wachsen. Ich halte es für bedenklich, dass eine einzelne Firma in privater Hand innerhalb so kurzer Zeit so erfolgreich und groß geworden ist.

Es ist wie mit Google – selbst wenn es einen vielversprechenden Konkurrenten geben würde, so wird er einfach aufgekauft und eingestellt. 



Über den Autor

Online Marketer (SEO) // Cryptocurrency & Blockchain Enthusiast seit Anfang 2017 // Founder Cryptonator1337 // Co-Founder Shitcoingraveyard.com

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!