Bakkt führt Handel mit Bitcoin-Optionen ein


Überblick:

  • Bakkt führt Handel mit Bitcoin-Optionen ein
  • Kurz zuvor Rekordvolumen beim Bitcoin-Futures Handel
  • Neues Finanzinstrument für institutionelle Investoren

Nach einem Rekordvolumen im Bitcoin Futures Handel gab Bakkt bekannt ab Dezember 2019 auch Bitcoin Options anzubieten.

Dies bietet institutionellen Investoren die Möglichkeit ein altbekanntes Finanzinstrument in der Krypto-Industrie zu nutzen.

Bakkt kommt somit CME zuvor die ihre Bitcoin-Options erst Anfang nächsten Jahres anbieten werden.

Bakkt: Nach Bitcoin Futures nun auch Bitcoin Options

bakkt bitcoin futures

Einen Tag nachdem Bakkt das bisher höchste monatliche Volumen für ihre Bitcoin-Futures verzeichnete, kündigte die Plattform an, dass sie nun auch Bitcoin Option-Kontrakte einführen möchten. Dieser basiert auf dem monatlichen Bitcoin-Future-Kontrakt. CEO Kelly Loeffler erklärte:

“Der neue Vertrag basiert auf Kundenfeedback und wurde entwickelt, um Bitcoin-Exposure abzusichern oder zu gewinnen, Erträge zu generieren und Kosten- und Kapitaleffizienz zu bieten.”

Der Optionshandel startet noch dieses Jahr am 9. Dezember. Bakkt wäre damit die erste Plattform, die einen regulierten Bitcoin Optionskontrakt anbietet, der auf Futures basiert. Die Firma hinter Bakkt, die ICE Futures US, erhielt bereits die Erlaubnis der Commodity Futures Trading Commission (CFTC):

“Der Bakkt Bitcoin Optionskontrakt basiert auf dem Benchmark-Kontrakt Bakkt Monthly Bitcoin Futures und stellt einen weiteren wichtigen Schritt bei der Entwicklung dieser Anlageklasse für institutionelle Investoren dar”.

Vorteile von Bakkt Bitcoin Options

  • Kapital-Effizienz: Kontrakte können auf Margin und Cross-Margin gehandelt werden
  • Wahl zwischen Barausgleich oder physischer Abwicklung
  • Attraktive Gebühren: Die Gebühren pro Options-Kontrakt betragen 1,25 US-Dollar, wobei ein Kontrakt einem Bitcoin entspricht
  • Hohe Liquidität durch Market Maker
  • Block Trades
  • Optionsanalysen

Mit der Einführung der Bitcoin Options kommt Bakkt dem Konkurrenten, nämlich der CME Group, zuvor. CME hatte angekündigt Anfang 2020 Bitcoin-Optionen einzuführen, ebenfalls auf Basis von Feedback ihrer Kunden.

Was sind Bitcoin-Options eigentlich?

Bitcoin-Optionen werden grundsätzlich so gehandelt wie jede andere Kauf- oder Verkaufsoption auf den Finanzmärkten. Der Anleger zahlt eine kleine Prämie für das Recht, eine vereinbarte Menge an Bitcoin zu einem fixen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen.

Zusätzlich bieten verschiedene Börsen binäre Optionen an, bei denen Händler auf ein Ja/Nein-Szenario setzen. Zum Beispiel ob der Bitcoin-Preis steigen oder fallen wird, oder ob es an einem bestimmten Tag über oder unter einem bestimmten Kurs liegt.

Das Interesse und die Nachfrage nach Bitcoin Options hat sich seit 2017 konsequent gesteigert. Schon vor zwei Jahren wollte die CME Group ursprünglich Bitcoin-Options zum Handel anbieten.

 

Was ist Bakkt und was sind Bitcoin Futures?

Bitcoin Futures sind Future-Kontrakte, mit denen man auf den Preis von Bitcoin spekulieren kann. Dabei müssen Händler nicht zwingend Bitcoin besitzen, sie erwerben durch die Kontrakte nur ein Finanzinstrument, die einen Bitcoin repräsentieren.

Durch solche Kontrakte können Händler auf den Bitcoin Preis in einem vorbestimmten Zeitraum wetten. Geht man davon aus, dass der Kurs steigt, geht man long. Umgekehrt, wenn man denkt der Preis wird sinken, short.

Die Bakkt Bitcoin Futures sind einzigartig da hier bei dem Erwerb eines Future Kontrakts auch tatsächlich ein Bitcoin erworben wird. Dieser wird im Bakkt Warehouse gelagert und kann auf Wunsch physisch ausgeliefert werden.

Der Vorteil für institutionelle Anleger ist die Tatsache, dass diese Futures an regulierten Börsen gehandelt werden. Sie müssen sich auch nicht um die Sicherung der Bitcoin auf Soft- oder Hardware-Wallets kümmern, sondern dies Bakkt überlassen.

Hinter Bakkt steckt die ICE, eine Tochterfirma der NYSE (New York Stock Exchange). Nach einigen regulatorischen Hürden die genommen werden mussten, begann am 22. Juli 2019 das On-Boarding der ersten Investoren.

 

Konkurrenz: Bitcoin Options der CME Group

cme

Die Chicago Mercantile Exchange (CME) plant die Einführung von Bitcoin-Optionen Anfang 2020, um die Nachfrage nach neuen, regulierten Bitcoin-Derivaten zu decken. Die Börse erwartet eine starke Nachfrage aus Asien.

Die CME Bitcoin-Optionen verwenden die CME CF Bitcoin Reference Rate (BRR) für die Preisgestaltung und rechnen in den CME Bitcoin-Future-Kontrakten der Börse ab.

Das bedeutet, dass die CME Bitcoin-Optionen Optionen auf Terminkontrakte sein werden – nicht Optionen, die “physische” Bitcoin als Basiswert haben. Diese Funktion sollte es der CME erleichtern, die behördliche Zulassung für dieses neue Asset zu erhalten.

CME erwartet, dass die neuen CME Bitcoin-Optionen genauso beliebt werden wie das Bitcoin-Futures-Angebot der Börse. CME Bitcoin Futures hatten am 13. Mai 2019 den bisher besten Tag, als 34.000 Futures-Kontrakte im Wert von 1,3 Milliarden Dollar gehandelt wurden.

Fazit: Weiteres Bitcoin Finanzinstrument für institutionelle Anleger

Mit den Bakkt Bitcoin Options bekommt das Ökosystem ein neues Finanzinstrument, welches insbesondere institutionelle Anleger interessieren dürfte. Ob und wie sie sich auf den Bitcoin Kurs auswirken werden, bleibt abzuwarten.

Schon vor dem Start der Bakkt Bitcoin Futures hatten viele die Hoffnung, es könne zu einem drastischen Kurssprung führen. Die Handelsvolumen nach dem Launch waren allerdings relativ niedrig.

Ich gehe davon aus, dass es sich bei den Optionen ähnlich zutragen wird und sehe diese Nachricht erstmal neutral.



Über den Autor

Online Marketer (SEO) // Cryptocurrency & Blockchain Enthusiast seit Anfang 2017 // Founder Cryptonator1337 // Co-Founder Shitcoingraveyard.com

eToro-Icon

eToro

200€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

75% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.


Plus500-Icon

Plus500

100€

Mindesteinzahlung

Besuchen »

80,5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!