Coin-Ratgeber.de

Goldman Sachs und andere Wall-Street-Banken prüfen Bitcoin-gesicherte Kredite

Mehrere führende US-Banken, darunter Goldman Sachs, prüfen Berichten zufolge die Verwendung von Bitcoin als Sicherheit für das Angebot von Krediten an Institutionen. Im Rahmen des Plans werden sich die teilnehmenden Banken nicht an Kryptowährungs-Spotmärkten beteiligen, sondern sich hauptsächlich auf Produkte wie Futures und andere synthetische Krypto-Angebote konzentrieren. Dies haben mittlerweile mehrere Quellen gegenüber News-Magazinen geäußert. Den Quellen zufolge könnte das Produkt bereits in drei bis sechs Monaten realisiert werden.

Wir haben wahrscheinlich mit einem halben Dutzend großer Banken über [Bitcoin-gesicherte Kredite] gesprochen. Einige von ihnen sind in der Kategorie der nächsten drei bis sechs Monate und einige sind weiter entfernt. Interessant ist, dass einige dieser Banken ihre eigene Bilanz nutzen werden, um den Kredit zu vergeben. Andere werden es syndizieren.„, erklärte eine der nicht näher genannten Quellen.

Im Grunde genommen zielt der Plan darauf ab, sich eine metaphorische Scheibe von den Dreiparteien-Repo-Vereinbarungen abzuschneiden, bei denen Geld durch den Verkauf von Wertpapieren geliehen wird, um sie dann später über einen Drittanbieter zurückzukaufen. Goldman Sachs möchte sich anderen Kreditinstituten wie Silvergate und Signature anschließen, die bereits angekündigt haben, Bitcoin-gestützte Barkredite anzubieten.

Bitcoin_accepted_here
Bereits innerhalb der nächsten drei bis sechs Monate könnte das geplante Bitcoin-Konzept umgesetzt werden.

Coinbase könnte Verwahrungsdienstleistungen anbieten

Was die Bereitstellung von Verwahrungsdiensten angeht, so sind die Krypto-Börse Coinbase und Fidelity Digital Assets als mögliche Unternehmen aufgetaucht, die den Plan zur Bereitstellung von Verwahrungsdiensten unterstützen könnten. Darüber hinaus stellen die Quellen fest, dass die Realisierung von Bitcoin-Sicherheitsprodukten den Grundstein für mehr integrierte Prime-Brokerage-Dienste für digitale Vermögenswerte in der Zukunft legen wird. Berichten zufolge erwägen nun auch kleinere Banken dem Beispiel der großen Institute zu folgen und die Kryptowährung als Sicherheiten zu akzeptieren, wodurch Bitcoin-Trading noch einmal attraktiver wird.

Es ist darüber hinaus erwähnenswert, dass die Verwendung von Bitcoin als Sicherheiten unter der Regierung von Donald Trump bereits das erste Mal positiv von der US-Regierung begutachtet wurde. Dies geschah, nachdem der Chef des Office of the Comptroller of the Currency (OCC), Brian Brooks, festgestellt hatte, dass die Kryptowährung mit Bargeld gleichgesetzt werden kann und Banken sie daher zur sicheren Verwahrung verwenden sollten. Die einzigartigen regulatorischen Bedingungen für Kryptowährungen in den Vereinigten Staaten könnten es jedoch schwierig machen, den Plan bald zu verwirklichen.

Inmitten dieser Entwicklung bewegte sich der Bitcoin-Kurs auf die Rückeroberung der 58.000-Dollar-Marke zu, die eine wichtige Unterstützungsmarke auf dem Weg zur Rückeroberung der 60.000-Dollar-Marke darstellen würde. Es scheint also so, als ob der Markt äußerst positiv auf aktuelle News reagiert.

Themen die Sie auch interessieren könnten;

Über Felix Rau

Als relativer Neuling in der Krypto-Branche interessiert sich Felix für alle Themen, die Neueinsteiger bewegen: Funktionsweisen, Hintergründe und das Potential hinter der noch recht neuen Blockchain-Technologie. Dabei liegt sein Fokus darauf, die verschiedenen Themen auch für Anfänger möglichst verständlich darzustellen und alle Zusammenhänge klar zu erklären.

Unsere Top 3 Krypto-CFD-Broker im Überblick

Broker Coins Einzahlung Seite
BTCETHLTCNEOXRPIOTAEOSBCHDASHXLMETCADATRXZECXTZBNB
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Sofort-Überweisung Skrill Neteller
Zum Broker »

67% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMXEMSTEEMDashIOTAZCashBinance CoinTezosMoneroChainlinkCosmosPolkadotVechainUniswap
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal SkrillNeteller
Zum Broker »

75,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

BTCETHBCHLTCADAXLMBITA
Banküberweisung VISA MasterCard PayPal Skrill Sofort-Überweisung
Zum Broker »

72% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Schreibe einen Kommentar



Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie alle brandneuen Informationen rund um das Thema Kryptowährungen bequem per Mail in Ihr Email Postfach. Garantiert kostenlos und ohne Spam!